du trugst mein herz fort in dieser zeit
weit weg in dein herz
die tür war nicht so offen
weil das nie so sein durfte dort
ein schöner tag für uns zwei
verfolgt vom schönen dummen mann
schlugst du mir die zeit entgegen
und lächeltest wie frau liebe..

mein zimmer so alt mit stolzem schwarzen bett
du und mein schreibtisch und das selige weinen
und dann die bekloppte angst
und nur zweimal warst du da..

ich frage manchmal den tod nach dir
du fährst erzwungen lächelnd durch die stadt
weil sie dich geboren hat..