1. #1
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049

    Worum es geht II

    Die Reichen schmausten und prassten
    und laut erklang ihr Gesang.

    Sie saßen hinter den Scheiben,
    geschäftig war ihr Treiben.

    Da nahten Gestalten mit schrillem Klang,
    groß war die Wut auf die Verhassten!

    Sie schlugen einfach die Fenster ein
    und wollten am Prassen beteiligt sein.
    Geändert von Cara 1963 (06.01.2018 um 20:13 Uhr) Grund: Festvals Einwurf

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.985
    Liebe Cara 1963,
    diese gesellschaftskritischen Verse gefallen mir. Nur einen Vers finde ich "unschön": "es waren die, die die Reichen hassten".
    Liebe Grüße,
    Festival

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049
    Lieber Heinz,
    besser so?

    LG, Cara

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.985
    Liebe Cara 1963,
    in meinen Ohren: Ja.
    Liebe Grüße,
    Heinz

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049
    Hallo, kaspar,
    als "Prassende" gehöre ich ja zwangsläufig der einen Grupe an.
    Ich betrachte mich aber eher als Chronistin, die die Situation so einschätzt: Die"Ärmsten ser Armen" lassen sich auf Dauer nicht davon abhalten, ganz energisch ihr "Lebensrecht" einzufordern! Noch klopfen sie nur an die Scheiben. Wann werden sie diese zerstören und uns zum Kampf herausfordern?
    Bin ich eine Kassandra?

    Für mich ist Liaras Gedicht Anklage und Mahnung zugleich, mit dem man sich ohne Nicklichkeiten hätte auseinandersetzen sollen!

    LG, Cara

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.049
    Hallo, kaspar,
    wenn du "Nicklichkeit" googelst, wirst du herausfinden, dass das Wort eher Dreistigkeit, Gemeinheitheit bedeutet.
    Leider hat Liara ihr Gedicht gelöscht und ich kann nicht mehr genau zitieren.
    Meine aber mich zu erinnern, dass sie recht derb angegriffen wurde und sich sehr verletzt fühlte.
    Daher denke ich, dass man ohne Nicklichkeiten diskutieren sollte, besonders bei so einem ernsten Thema!

    LG, Cara
    Geändert von Cara 1963 (08.01.2018 um 18:59 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.328
    Hallo zusammen,

    Zitat Zitat von Kaspar
    kommunikation sollte auch dann möglich sein, wenn sie wertet mit wörtern wie "dümmlich"
    kommt drauf an:

    "Der Text ist dümmlich" gehört an den Kneipenstammtisch, nicht in ein Forum, in dem Textarbeit interessiert.

    "Die Argumentation: (Zitat), wirkt auf mich dümmlich, weil ich hier keine logische Verknüpfung zu: (Zitat) erkennen kann", wäre u.U. möglich, aber unnötig. Eine textnahe Begründung würde Wertungen wie "dümmlich" vollkommen überflüssig machen. Warum dann überhaupt so oberflächlich und unhöflich kommentieren?

    LG Claudi
    com zeit - com .com

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Worum es geht
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.01.2018, 22:10
  2. Worum geht es?
    Von Terrorist im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 15:25
  3. Ich bin worum sich alles dreht
    Von N. Maling im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 03:22
  4. Worum gehts?
    Von Nat im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 16:27
  5. worum es bei gedichten geht
    Von nati18_03 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2004, 11:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden