Tee?

Nie hast du verstanden, wie tief sie in mir sitzen, die Wurzeln, die wir zusammen haben wachsen lassen.

Eine Tasse Tee? Waldbeere?

Diese Fruchtteemischungen habe ich schon als Standard im Angebot. Eine Entwurzelung ist praktisch wie ein mittelschwerer Autounfall auf der Autobahn mit 120 km/h. Es lähmt. Deine Glieder werden taub. Das Atmen geht schnell. KuchenTV….ooohhhhhäähh…dann doch lieber Herrn Dr. Solmecke. Ist das richtig geschrieben? Egal. Keine Lust nach zu recherchieren. Bin gerade dabei mich erinnernd, aktiv zu vergessen. Ich glaube es zappelt noch. Die kleine immer wieder keimende Hoffnung, Hoffnung. Nicht totzukriegen. Vielleicht mit einem Fels. Mal ordentlich draufhämmern. Hmmmm. Lebt immer noch. scheiß drauf. Lassen wir erst mal alles in Rauch aufgehen…grün und lang…

Tee?

Gott hör auf, dich wie ein Wurm zu winden. Steh auf…am liebsten würde ich mir rechts und links eine geben. Bringt aber irgendwie nichts sich selbst zu schlagen. Boxen hat immer gut getan. Mein guter Freund der Sack. Hält irgendwie alles aus…steckt schon fast zwanzig Jahre ein. Hab mir die eine oder andere blutige Hand schon geholt. Mein Blut steckt in dem Sack! Ich schlage und trete und er nimmt alles hin. Stoisch. Gelassen. Ohne sich zu beschweren. Manchmal bin ich auch ein Sack. Halte die Klappe und fange sie ungeschützt ein. Verbale Zungengreiflichkeiten. Da wird man auch ordentlich durchgebeutelt. Bekommt Wortgeschwader in tiradenartigen Wellenformationen hintereinander abgeschossen. Bis man nicht mehr weiß, was Sache is…

Noch etwas Tee…?

Ich denke es geht OK. Ist wie eine Fleischwunde. Heilt auch wieder ab. Hab halt Behandlungsmethoden parat. Eine davon läuft grad. Gott, das hat sich sogar gereimt. Das Klangduett bricht gar nicht ab. Es beginnt mit einem Takt und Zack, bricht etwas aus der Innenwelt und glänzt, umso mehr, je länger der Tanz anhält. Im Text entfaltet sich weiter die globale Schreibdistanz. Die Welt wird weit und dehnt sich noch etwas.

Hab ich dir schon Tee angeboten?

Es wird leichter, ich versprechs dir Schatz. Bald kommt der Winter. Es wird zwar kalt, aber, nun ja…man hört es ja oft. Irgendwie geht das Leben halt weiter…ach übrigens….magst du Tee haben…?