1. #1
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    3.883

    Kleines Lächeln

    Kleines Lächeln


    Er wird ein kleines Lächeln tragen
    Und einen neuen Anlauf wagen.
    Das kleine Lächeln wiegt so schwer,
    Weil es sich nicht zu Hause fühlt
    Und ist im Herzen aufgewühlt:
    Es fürchtet sich alleine sehr.
    Es sieht die bösen Blicke lungern
    Und ahnt, es wird vielleicht verhungern.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Walther, dieses Gedicht hast du einzig und allein für mich geschrieben! Du kennst mich nicht und ich kann dir nicht erklären warum, aber es ist das Tröstlichste, was ich in diesem Moment lesen kann.
    Ein Gedicht, das eine wildfremde Person so dermassen tief erreicht, kann einfach nur gut sein. DANKE! gugol

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    886
    Lieber walther,

    Eigenartiges Gedicht: Er wird mit enem Lächeln einen neuen Anlauf wagen. Es bleibt offen welchen: einfach freundlich zu sein, soziale Kontakte zu schließen, Freundschaft oder Liebe zu suchen oder nur andere zu täuschen für irgendeinen persönlichen Vorteil ?; jedenfalls fällt ihm das Lächeln nicht leicht "es wiegt so schwer": es gehört ihm nicht, es ist aufgesetzt (er trägt es nur). Märchenartig wird es personifiziert, als hätte er es entführt: es fühlt sich nicht zu Hause; es hat sogar ein Herz, das aufgewühlt ist; und da lungern diese "bösen Blicke". Tja, es sind vermutlich die des Lächel-Trägers. Das arme Lächeln! Ich hoffe, es springt rechtzeitig über, auf einen freundlicheren Wirt, bevor es verhungert - Gott sei Dank ist das Ende offen.

    LG
    albaa

    P.S. Ich habe gugols Eintrag erst jetzt gelesen: Meine Hoffnung hat sich schon erfüllt!
    Geändert von albaa (08.01.2018 um 13:34 Uhr) Grund: Gugols Kommentar

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von albaa Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, es springt rechtzeitig über auf einen freundlicheren Wirt, bevor es verhungert -
    Nein albaa, es soll bitte noch etwas Geduld haben! So ein Lächeln ist zäh, das hält auch längere Hungerstrecken aus. Nur das Lächeln kann die bösen Blicke heilen. Wenn es auch noch abhaut, dann ist der "ER" im Gedicht verloren. Auch lese ich es nicht so, dass das Lächeln aufgesetzt wirkt, vielmehr in seinen Grundfesten erschüttert. Ich finde genial, wie Walther mit dem ER und ES in diesen Zeilen "spielt". LG gugol
    Geändert von Gugol (08.01.2018 um 13:44 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    487
    Hallo Walther, ein gutes Gedicht, wie ich finde.

    Lächele nur, ich verrat es auch keinem. Ein für mein Empfinden trostspendendes Gedicht. Es wirkt auf mich, als betreffe es jemanden der sich nicht traut zu lächeln und es nur ein kleines bisschen tut, obwohl die anderen selbst das vielleicht kaputt machen könnten.
    Aller Anfang ist ja schwer, aber ohne einen Anfang wird kein Ziel erreicht.

    Liebe Grüße,
    MiauKuh.

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    886
    Zitat Zitat von Gugol Beitrag anzeigen
    Nein albaa, es soll bitte noch etwas Geduld haben! So ein Lächeln ist zäh, das hält auch längere Hungerstrecken aus. Nur das Lächeln kann die bösen Blicke heilen. Wenn es auch noch abhaut, dann ist der "ER" im Gedicht verloren. Auch lese ich es nicht so, dass das Lächeln aufgesetzt wirkt, vielmehr in seinen Grundfesten erschüttert. Ich finde genial, wie Walther mit dem ER und ES in diesen Zeilen "spielt". LG gugol
    Ja, liebe Gugol, ich hoffe natürlich auch, dass es bleiben und überspringen kann (ist es schon); so ein Lächeln ist ja grundsätzlich beliebig teil- und vervielfältigbar! ...







    LG
    albaa

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    3.883
    Guten morgen, liebe kommentierende poetinnen,

    da mit dem lächeln ist, wie wir wissen, so eine sache. so kann es, wie dargelegt, eine übersprunghandlung auslösen (im wahrsten sinn des worts). es kann als einladung verstanden werden. und es kann, wenn falsch, zur täuschung eingesetzt werden. und nicht zuletzt natürlich auch als angriffswaffe in der sog. charmeoffensive.

    dieses hier ist ein kleines, schüchternes. es wird in situationen getragen, in denen es meist emotional um ziemlich geht, woraus wir schließen, daß das lyrich auch weiblichen geschlechts hätte sein können, also so:
    Kleines Lächeln

    Sie wird ein kleines Lächeln tragen
    Und einen neuen Anlauf wagen.
    Das kleine Lächeln wiegt so schwer,
    Weil es sich nicht zu Hause fühlt
    Und ist im Herzen aufgewühlt:
    Es fürchtet sich alleine sehr.
    Es sieht die bösen Blicke lungern
    Und ahnt, es wird vielleicht verhungern.
    wir haben die möglichkeit bekommen, in einer art feldstudie in das innere eine solchen lächelns zu blicken und daraus unsere schlüsse zu ziehen. oder, was viel schöner wäre, eines ins gesicht gezaubert bekommen, ein kleines, feines, ein wenig sinnierend-nachdenkliches.

    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ein kleines Lächeln
    Von Corinna68 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 04:48
  2. Lächeln
    Von xxmairixx im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 22:54
  3. Lächeln wie Du
    Von Avalanche81 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2006, 11:11
  4. Lächeln
    Von lachendergedanke im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2004, 11:57
  5. ein lächeln
    Von *nata* im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2004, 18:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden