1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    75

    Die Todesnacht

    Nun bricht sie an die Todesnacht,
    die meinem Sein ein Ende macht.
    Die Nacht sie ist so schaurig schön,
    durch Tannenwipfel säuselt Föhn.

    Der Sichelmond zieht seine Bahn,
    es kümmert ihn nicht Menschenwahn.
    Sein Licht erreicht mich kalt und fahl,
    ich sterbe nun, hab' keine Wahl.

    Es kündigt an sich neuer Morgen,
    ich bin enthoben aller Sorgen.
    Mein Geist hat sich im All verloren,
    niemals werd' ich mehr geboren.

    Niemals werde ich mehr leben,
    was Schönres kann es doch nicht geben.
    Abgespult der Lebensknäuel.
    Ein ewig Leben, welch ein Gräuel.
    Geändert von Alfredo (10.02.2018 um 18:30 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    502
    doch auf die klamme nacht, da folgt der morgen
    du findest dich am leben und geborgen
    im ersten sonnenstrahl, dein geist im hier und jetzt

    denn eins ist sicher, nichts ist je vergebens
    du bist und bleibst für immer teil des lebens
    und hast dich längst für alle zeit in herzen festgesetzt

    hallo alfredo,

    dein gedicht ist ja einerseits ganz schön düster, bis zur dritten strophe erscheint die todesnacht als unabwendbarer schicksalsschlag *ich sterbe nun, hab keine wahl* und im eher traurigen kontext durch die entsprechenden adjektive. in der letzten strophe wird der tod aber als befreiung gesehen, weil das LI ein ewiges leben als *gräuel* empfindet. ich persönlich würde zu einem weiteren leben nicht nein sagen, bin aber eh der überzeugung, dass wir alle auf die eine oder andere weise im kreislauf des lebens bleiben (und sei es nur als staubkorn ).

    lg
    lilisarah

    it all seems so stupid
    it makes me want to give up
    but why should I give up
    when it all seems so stupid

    (depeche mode)

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    75
    Hallo lilisarah,
    Unsere Biomasse bleibt sicher im Kreislauf der Natur, aber wohin der Geist entschwindet beim Hinscheiden, weiß ich nicht mit Sicherheit.
    Da ich kein Anhänger des Dualismus bin (Leib und Seele sind zwei getrennte Bereiche), glaube ich dass er mit dem Körper stirbt.

    lg Alfredo

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Todesnacht
    Von Erbse im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 11:51
  2. Todesnacht
    Von wurstl2 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 20:39
  3. Todesnacht
    Von Morgennebel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 16:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden