Thema: einem Freund

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.024

    einem Freund

    Also doch!
    Du bist gegangen,
    in eine andere Welt!
    Nun weißt du,
    wie sie ist.
    Nun musst du nicht mehr grübeln,
    wie der Tod wohl sein könnte.
    Nun hast du ihn erlebt.

    Ich aber bleibe zurück,
    sehr traurig,
    denn du warst mein Freund!
    Vom ersten Tag an hier
    hast du mich begleitet.

    Ich schätzte deine liebenswerte Art
    und stöhnte manches Mal
    über deine Schwurbelei.
    Ach, diese vielen tiefsinnigen Gespräche!

    Ich wünschte,
    ich hätte noch oft gelesen:
    Mit liebdankendem Gruß,
    wenigviel ist hier gewesen!

    Mein lieber Dichterfreund wenigviel ist Ende Juli 2017 verstorben. Ich vermisse ihn sehr!

    Cara
    Geändert von Cara 1963 (15.01.2018 um 14:13 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.104
    Liebe Cara,
    einen Freund verlieren ist wohl etwas vom Traurigsten überhaupt und kann ich dir grade sehr gut nachfühlen. Ich wünsche dir viele viele schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit. Hin und wieder fragten wir uns, wo wenigviel nur geblieben sein mag. Er ist nicht geblieben, er ist gegangen... Mögen ihn deine warmen Worte begleitet haben. Mein herzliches Beileid! gugol
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    494
    Oh :°(
    Das ist traurig
    er wird es vielleicht woanders lesen? Falls das geht?

    Und dann freut er sich und ihr könnt irgendwann darüber sprechen.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.968
    Hab schon öfter sagen hören,
    dass man da sich wieder sieht;
    keiner weiß und kanns beschwören,
    niemand weiß, was dort geschieht.
    Wenn es fest und sicher srände,
    dass man da sich wieder fände,
    wär in jenen lichten Höhn
    wohl das schönste Wiedersehn!

    Liebe Cara,
    mir fiel nichts Besseres als dieser Operntext ein.
    Es ist unausweichlich: Je älter wir selbst werden, desto öfter müssen wir den Weggang lieber Freunde hinnehmen, betrauern und verarbeiten.
    Das sind Allgemeinplätze, aber glaub mir: Ich verstehe Deinen Kummer.
    Liebe Grüße,
    Heinz

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.860
    Liebe Cara,

    hab Dank für deine Zeilen. Wenigviel war wirklich einmalig. Ich hab oft über ihn nachgedacht. Wollte ihn privat etwas näher kennenlernen. Vergaß es leider wieder. Diese Handschift wird wohl keiner je wieder kopieren können. Ja, wenigviel war so einmalig, dass es ins Auge sprang.
    Danke, dass du Gelegenheit bietest, mich von ihm zu verabschieden. Und...

    Liebe Grüße
    Wortfüsse, wohin ich auch seh!

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    696
    Liebe Cara,

    danke für das Überbringen der traurigen Nachricht. Wenigviels Gedichte kamen mir manchmal sehr abgeklärt vor und reizten mich zum (nicht bös gemeinten) Widerspruch. In solchen Fällen antwortete er stets freundlich, aber wie von ferne. Wie einer, der das Geschehen vom Rande aus betrachtet und lächelt, niemals Sparringspartner. Nun verstehe ich warum.

    Mir kommt eine Strophe eines Gedichts von S. Herbert in den Sinn:

    warum
    war mein Leben
    nicht wie die Kreise im Wasser
    ein in unergründlichen Tiefen
    erwachender Anfang der wächst
    sich fügt zu Ringen Stufen Falten
    um ruhig zu sterben
    in deinem unergründlichen Schoß

    Ich kannte wenigviel nicht, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass man dieses Gedicht für seine letzten Jahre umformulieren könnte zu:
    Mein Leben war wie ....

    LG
    Okotadia

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    621
    Hallo Cara,

    Vielen Dank für die Nachricht

    War oft anstrengend den nicht einfach gestrickten Gedanken wenigviels im Spannungsfeld ihrer Gegensätzlichkeit zu folgen, ohne dabei den Faden zu verlieren. Sein Heimgang wird hier mancher Rubrik ihre Laufmaschen hinterlassen - RIP wenigviel.

    LG
    Frank Reich
    Geändert von Frank Reich (22.01.2018 um 21:26 Uhr)
    Elation - Elegance - Exaltation
    John Coltrane, a Love Supreme

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.024
    Ich danke allen, die nach wenigviels Heimgang ein liebes Wort für ihn fanden.

    Cara

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.968
    Liebe Cara,
    haben wir vielleicht nicht richtig zugehört, als wenigviel schrieb:

    "Der Clou
    Ich liege schon gespannt in meinem noch offenen Sarg,
    wach, höre ich, die lieb mir, meine Freunde weinen, arg,
    der Geistliche spricht ein Gebet und spendet seinen Segen,
    der Himmel sieht so aus, als gäbe es bald Regen.
    Wir winken alle uns einander nochmals freundlich lächelnd zu,
    der Deckel wird geschlossen, aus, vorbei, so Tod der Clou.
    Ich schlaf in Frieden ein, zum aller letzten Mal,
    entspannende Zufriedenheit kommt, kraftlos wird die Qual."

    Liebe Grüße,
    Festival

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.024
    Lieber Heinz,
    dass wenigviel sehr viel über den Tod nachdachte, fiel auf!
    Aber ich habe nie die Frage nach dem "Warum" gestellt.
    Und das macht mich zusätzlich traurig!
    Habe ich etwas versäumt?

    LG, Cara

  11. #11
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Suedthailand
    Beiträge
    1.024
    Hi, ich resp. gugol/LAF wurden durch wenigviel’s Gedanken zu Gedichten inspiriert. Links sind hier unangebracht. Dank geht an wenigviel. RIP, L.
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Allein mit einem Freund
    Von Tosha im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 21:30
  2. wie einst mit einem Freund
    Von N.L.S.S. im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 09:48
  3. Verlassen von einem Freund
    Von krasses_bunny im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 10:53
  4. (nicht von mir, sondern von einem Freund)
    Von ArayMo im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2004, 18:38
  5. einem Freund
    Von junanschi im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 13:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden