Wir können nicht unsere Zukunft sehen.
Wir phantasieren nur Technologie.
Manch Werte und Denken wird untergehen.
Wir rechnen mit Allem, doch damit - Nie !

Die Mehrheit hat Angst, nur Wenig sind frech.
Das ist uns're Erwartung an' s Morgen.
So ist die Brücke zur Zukunft schon morsch,
statt Hoffnung tragen wir Koffer voll Sorgen.

Wie wär's mit ein wenig Retrospektive,
wer will schon wahrhaftig Gestern leben ?
Wir sind doch und schaffen das Positive,
in dem wir uns dann selber aufgeben.

Dresden, D., 21.01.2018