Thema: in Besitz

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.805

    in Besitz

    Gefangen bin ich und berauscht,
    in mir ist nichts mehr, was noch sagt,
    noch zweifelt oder weiß, noch fragt.
    Ein anderer, der auf mich lauscht.

    An ihn bin ich nun hingegeben,
    jetzt kann mich nichts mehr je verletzen,
    jetzt muss ich nichts mehr tun, nicht hetzen,
    nicht scheinen, buhlen, streben.

    Ein Teil bin ich, ein Eigentum,
    drapiert und sorgsam ausgestellt
    in einer lichten Sinneswelt.
    Ein Mittel nur zu seinem Ruhm.
    Geändert von Michael Domas (31.01.2018 um 23:42 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    400
    Hach Michael,

    was sind es immer nur so viele Monate zwischen denen du so etwas hier reinstellst.
    Es ist dir gelungen die gefühlte Objektifizierung des Subjektes darzustellen.

    Vielleicht könnten noch die Blicke über das Eigentum wandern? In einer weiteren Strophe, um noch mehr Szene hinzuzufügen. Ein Mitspieler wäre dieser "anderer"?

    "Drapiert" .. ja, genau so.
    "Sorgsam ausgestellt".

    Du legst hier viel Verhüllung in das worum es geht.
    Das passt, mir jedenfalls.

    Liebe Grüße,
    Werner.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.805
    Lieber Werner,

    ich habe gehofft, dass Du das Gedicht liest, ich denke, Du bist der, der weiß, worum es geht. „Objektifizierung des Subjektes“ ist ebenso schräg wie treffend zusammengefasst.
    Etwas Butter bei die Fisch oder Fleisch auf die Rippen zu schreiben, böte sich an. Ich wollte mich aber auf das Wesentliche konzentrieren, es sind genügend viele Hinweise auf Ent-Hüllungen vorhanden. Möge sich jeder nach seiner Facon die „Sinnenwelt“ ausbuchstabieren.

    Danke für Deine Aufmerksamkeit

    Michael

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Michael Domas Beitrag anzeigen
    Gefangen bin ich und berauscht,
    in mir ist nichts mehr, was noch sagt,
    noch zweifelt oder weiß, noch fragt.
    Ein anderer, der auf mich lauscht.

    An ihn bin ich nun hingegeben,
    jetzt kann mich nichts mehr je verletzen,
    jetzt muss ich nichts mehr tun, nicht hetzen,
    nicht scheinen, buhlen, streben.

    Ein Teil bin ich, ein Eigentum,
    drapiert und sorgsam ausgestellt
    in einer lichten Sinneswelt.
    Ein Mittel nur zu seinem Ruhm.
    Lieber Michael,

    Psychologisch finde ich das interessant, aber sinnlich-erotisch ist da nichts. Es bleibt alles sehr abstrakt, "unkörperlich". Es hat natürlich Domina-Anklänge (wie du sie ja gerne schreibst), wobei es hier offensichtlich um die Unterwerfung/Abhängigkeit/Selbstaufgabe unter einen Dominus (Gibt es das eigentlich?) geht.

    "Ein Mittel zu seinem Ruhm": Mir macht das ein bisschen Angst; das Ganze erinnert mich irgendwie an eine rituelle (Jungfrauen-)Opferung, wo man das Opfer zuerst unter Drogen setzt ("Gefangen bin ich und berauscht" ... "drapiert und sorgsam ausgestellt")

    Lieben Gruß
    albaa

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.805
    Liebe albaa,

    mit „unkörperlich“ geht es Dir wie MiauKuh, und tatsächlich ist das Gedicht ja „abstrakt“ gemeint. Jedenfalls widmet es sich nur der seelischen Verfassung des LI während einer Situation der Hingabe. Der Text gibt nur ein Muster wieder.
    Das kann man natürlich auch „Unterwerfung/Abhängigkeit/Selbstaufgabe“ nennen, der Begriff „Domina“ stellt es dann vollends in die Genreecke. Selbstvergessenheit ist aber eine Erfahrung des Erotischen, die allgemein in der Literatur beschrieben wird.

    Dass nun das „Opfer“ hier „unter Drogen gesetzt“ wurde, erzählt der Text jedoch nicht. Gleichwohl ist "Ein Mittel zu seinem Ruhm" eine heftige Stelle, da hast Du Recht. Allerdings: Der Vers "drapiert und sorgsam ausgestellt" heißt doch, dass auch das LI „gerühmt“ wird.

    Danke albaa, dass Du Dich trotz Deiner Aversion so offen damit befasst hast

    Michael
    Geändert von Michael Domas (05.02.2018 um 02:54 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zukunft und Besitz
    Von copiesofreality im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2017, 02:18
  2. Besitz
    Von ReinART im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 11:44
  3. kein Besitz
    Von Bakunins Bart im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 19:57
  4. Besitz
    Von ScarletsTiffany im Forum Minimallyrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 11:32
  5. Besitz
    Von sakura im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2004, 22:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden