1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.690

    Wahrscheinlich möglich

    Wahrscheinlich ist ein Schein von Wahr,
    und möglich war schon irgendwo,
    und beides sehen wir nicht klar,
    Erkenntnis fehlt uns sowieso.

    Unendlich ist die Dimension,
    von Möglichem in Ewigkeit.
    In der erstaunt uns Abstraktion,
    in jeder Richtung nah und weit.

    Wahrscheinlich ist, dass Geist mit Kraft,
    die Wirklichkeit der Welt durchdringt,
    und dies ist dann auch Wissenschaft,
    für Wesen, dem Verstehn gelingt.

    Was möglich ist, war und wird sein.
    Wird es erkannt, vom Geist, der lebt,
    verbindet Wesen sich mit Schein,
    der all was wirklich ist, durch schwebt.

    Es kann doch nicht unmöglich sein,
    das was im Geist von Wesen wirkt.
    Doch vieler Wesen Geist ist klein,
    weshalb sich Wirkung ihm verbirgt.

    Was unwahrscheinlich für uns ist,
    beinhaltet auch Möglichkeit.
    Als Fahne wird sie dann gehisst,
    wenn Not dafür macht reif die Zeit.

    Dort wo Unmöglichkeit besteht,
    dort ist die Grenze allen Seins.
    Dies ist, dann nichts wo nichts mehr geht,
    ich denk, ansonsten gibt es keins.

    All dies was ich behauptet hab,
    wird real nur für jenen Geist,
    dem ich damit Erkenntnis gab,
    sodass er mit mir geistig reist.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    München, Berlin, London
    Beiträge
    6.972
    Das sind ja wieder deine ganzen alten Klassiker neu aufgelegt. Ist immer noch ein Genuss dem zu folgen wo es sich wie im Verkehr verhält und an welcher Kreuzung davon man steht. auf Rot oder Grün hoffend. Besonders die Zentralität vom Wesen gibt noch eine Ebene dazu mit der man gerne seine Persönlichkeit verziert.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.690

    wahrscheinlich möglich

    Lieber Terrorist,

    ja, die Zentralität von Wesen ist bei allem von großer Bedeutung und spielt auch bei dem was möglich oder unmöglich sowie bei dem was wahrscheinlich oder unwahrscheinlich ist in seiner begrenzten Einflussphäre eine bestimmende Rolle. Es freut mich dass Du mein Gedicht bedacht und kommentiert hast.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wahrscheinlich
    Von Hans Plonka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 19:59
  2. Wahrscheinlich
    Von Hans Plonka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 14:16
  3. Wahrscheinlich
    Von Muddel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 03:27
  4. Wahrscheinlich
    Von Arlecchina im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 12:46
  5. wahrscheinlich zu schnell
    Von Alina im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 09:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden