es wird zeit,
so nehme ich die beiden kleinen
an der hand.

eilig hasten wir
durch nebelverhangene straßen
stadteinwärts.

das wartezimmer ist leer
und die nette sprechstundenhilfe
winkt uns durch

bis zur couch.
während die beiden kleinen
in deckung gehen,

fragt der psychologe:
"wie viele
bist du denn heute?"