1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.931

    Die Schönheit der Männer

    Zwar sagen Frauen Männern nie, sie seien schön,
    doch hören sie’s vor allem andern gerne.
    Das ist o.k., ich brauch keine Laterne,
    denn da dein Widerschein mich so verwöhnt

    mit dir und Haut und Blick und Brust und Bauch,
    wenn du mich sehen willst und stemmst mich hoch
    und fährst an mir mit deinen Nägeln lang, oh doch,
    dann ist es fast gesagt, und da du schön bist, bin ich’s auch.

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.560
    Lieber Michael,

    wie kommst Du denn darauf, Schöner? Ich sag das meinem Schönen immer! Aber hochstemmen? Ne, da muss ich passen.

    Okay, auch wenn mich solche Verallgemeinerungen wie "Zwar sagen Frauen Männern nie" ziemlich auf die Palme bringen, es geht ja darum, die Fantasie anzuregen. Und das klappt! Also nix für Ungut, ich lese es mit Humor!

    LG Claudi
    Geändert von Claudi. (16.02.2018 um 12:45 Uhr)
    com zeit - com .com

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.651
    Ein "Zwar"-Gedicht - wie schön!
    Vom Duktus her würde man ein metrisch sauberes, füllwörterfreies Gedicht erwarten, kriegt aber das Gegenteil.
    Und so fragt man sich im Scheine der Laterne, ob da vielleicht heimlich einer lacht über die eigene Nahkampfszene.
    Kaspar

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.931
    Liebe Claudi, lieber Kaspar,

    dass Ihr beide das „stemmt mich hoch“ als Kraftakt gelesen habt, hat mich nach passenden Synonymen suchen lassen, vergebens. So hoffe ich, dass „der Schöne“ ein wenig mithilft und sich nicht schwer macht, er muss ja nicht in die Luft gestemmt werden. Wenn die erste Zeile von S2 eine Topologie des Paares beschreibt, genügt es, wenn das LD den Oberkörper des LI dazu bringt, sich bis zur Sichtbarkeit zu erheben.

    „Heimlich lachen“, Kaspar, tu ich über die Szene nicht, schmunzeln aber durchaus. Ich hoffe die unterschiedlichen Zeilenlängen erzeugen einen Plauderton, Triumphgesang wäre ja peinlich. Davon abgesehen aber finde ich keine metrischen Unsauberkeiten (außer vielleicht die Betonung auf dem e bei "ich brauch keine Laterne" in Z3. Und auch keine Füllwörter.

    Die Verallgemeinerung "Zwar sagen Frauen Männern nie", schreit ja geradezu nach Widerspruch, Claudi, Macht aber Ausnahmen natürlich umso kostbarer. Ich habe das Gedicht ja auch eingestellt, weil es inzwischen als sexistisch gilt, wenn Männer die Schönheit von Frauen bedichten.

    Da bin ich ja mal auf der richtigen Seite

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Mi., 5.12., ist bei "poetry trifft Poesie" die Slammerin Ella Anschein mein Gast, U20-NRW-Meisterin im Poetry-Slam 2017
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.651
    ich brauch keine laterne
    oder
    oh doch
    oder
    vor allem andern
    oder
    so
    sind metrisch und reimlich erzwungene füllsel
    muss man nicht so sehen, ich tu's trotzdem.

    ich habe das hochstemmen nicht als kraftakt beschrieben. da wurde ich von dir falsch verstanden.
    aber dass es dafür keinen ersatz gibt, deutet doch darauf hin, dass die grossartigkeit und schönheit des lyrischen ich schwer lastet.

    metrisch unsauber? reminiszenz an zeiten, wo michael domas für mich der metrikexperte schlechthin war und nach meinem gefühl niemals die schwere seiner iamben dadurch einem "plauderton" unterworfen hätte, indem er einfach die zeilenlänge verändert.

    ist und bleibt ein schmunzelstück.
    kaspar

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.931
    Lieber Kaspar,

    dass ich für Dich mal der metrikexperte schlechthin war, erfahr ich jetzt, da es Vergangenheit ist.

    Der Plauderton kommt ja eher durch den Satzbau (z.B. durch das "oh doch") zustande als durch die unterschiedlichen Zeilenlängen. Und die "Laterne" signalisiert, dass wir es hier nicht mit dem Anspruch zu tun haben, das helle Licht der Aufklärung (oder der grossartigkeit des LI) zu entzünden, gar mithilfe der schwere meiner jamben,

    Bleiben wir also bei "schmunzelstück", ja

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Mi., 5.12., ist bei "poetry trifft Poesie" die Slammerin Ella Anschein mein Gast, U20-NRW-Meisterin im Poetry-Slam 2017
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.651
    naja, auch ein oh doch kann schwer im magen liegen. ein schnaps würde vielleicht helfen. Berg-Enzian? Prost!
    kaspar
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.931
    Lieber Kaspar,

    vor allem, wenn „doch“ und „hoch“ ein unreiner Reim sind.

    Huch!
    War'n Versuch

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Mi., 5.12., ist bei "poetry trifft Poesie" die Slammerin Ella Anschein mein Gast, U20-NRW-Meisterin im Poetry-Slam 2017
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.279
    Hallo Michael

    Zitat

    Ich habe das Gedicht ja auch eingestellt, weil es inzwischen als sexistisch gilt, wenn Männer die Schönheit von Frauen bedichten.
    Ja, wobei Berlin ein Sonderfall ist. Ich nenne sie schon lange die Stadt der Schande, für die wir uns in der ganzen Welt schämen müssen. Man meint man wäre modern, weltoffen, Kunst -und Kulturmetropole. Da kann ich nur lachen. Also kein Wunder, dass man gerade dort ein wunderbares Kunstwerk vernichtete. Ich würde an Stelle der BRD Berlin verkaufen, aber wer wollte diese Stadt freiwillig nehmen?...noch nicht mal geschenkt. berlin ist in allen belangen auf dem Niveau eines dritten Welt Landes und die einzige Hauptstadt Europas...die den Landesschnitt versaut.

    Warum ich das schreibe: Ich kann dieses weichgespülte Gequatsche der verfemt veganen Muschis und schwanzlosen Hipster kaum noch ertragen. Diese elenden, charakterlosen Bachblütenteetrinker in ihrem Political Correctness Wahn. Und Berlin repräsentiert diese Menschen wie keine andere Stadt...auf der Welt...könnte man fast sagen.

    Nicht falsch verstehen...natürlich bin ich für Gleichberechtigung und all das Gedöns...dann aber bitte auch konsequent...d.h. auch Gleichberechtigung im Negativen. Zudem glaube ich nicht an Gott, aber an die Natur und an die Evolution - und die hat sich etwas dabei gedacht...als sie Männlein und Weiblein mit unterschiedlichen Fähigkeiten beschenkte.

    Die Damen reichen gerne Staubsauger und Windeln weiter...drängeln sich aber nicht vor wenn es darum geht das Dach zu reparieren. Wäre ja auch alles ok...gäbe es da nicht so viele duckende und schwanzlose Männer...die sich heutzutage so gut wie alles gefallen lassen. Die nicken wider besseren Wissens jede Frauenquote ab.

    Und ja, Männer sind die eindeutig schöneren Menschen. Ein schöner Mann bleibt dir ewig im Gedächtnis, eine schöne Frau hast du morgen schon wieder vergessen. Fast verfluche ich es ein ein Hetero zu sein. Männer sind nicht nur schöner...sondern auch in fast allen Belangen besser als Frauen.

    So, das war Frauen-Bashing genug für diese Woche.

    Gruß, A.D.

    Nachtrag
    *** wo ich schon mal dabei bin:

    Ich habe noch nie von einer Frau gehört, dass diese sich über die Quote bei der Müllabfuhr beschwerte. Frauen klagen nur an den Honigtöpfen Quoten ein. Aber mit den Muschi-Männern der heutigen Generation kann man das ja machen. Ich lasse mir doch nicht vorschreiben wen ich zu beschäftigen habe. Wer erstattet mir denn den Schaden...wenn so eine Quotenfrau, die ich weder wollte noch für geeignet halte, meine Firma an die Wand fährt? Quote, Veganer, Gender, nur noch Muschi-Themen von und für Muschi Menschen. Wenn es um die Begleichung der Restaurantrechnung geht, da wollen die Frauen von Gleichberechtigung plötzlich nichts mehr wissen - da verzichten sie gerne auf ihr "Recht" zu bezahlen. Dann kauft doch, ihr Muschi Männer da draußen, euren Frauen einen Umschnall -Dildo und lasst euch, nachdem ihr die Kleine gewickelt , die Große in den Kindergarten gefahren und den Müll runter gebracht habt von ihnen in den Arsch ficken. Danach putzt ihr Küche und Bad, nehmt der Liebsten ihre Lieblingsserie auf und verabschiedet euch zum Elternabend - das wäre dann wenigstens konsequent.
    Geändert von AndereDimension (30.05.2018 um 13:53 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.931
    Lieber A.D.,

    öh, ja, öh.
    Das übersteigt die Aussage meines kleinen Gedichts nun gewaltig und würde mich in eine Diskussion verstricken, aus der rauszukommen ich schon einmal Mühe hatte. (Vgl. Kaspars Gedicht „Kunst ist frei, der Kerl ist's nicht mehr“ zu den „Berliner Verhältnissen“ um den Gomringer-Text an der Alice-Salomon-Hochschule.)
    Vielleicht lässt sich Dein Anliegen ja dichterisch austragen. Zu den „Muschi-Männern der heutigen Generation“, wenn man das den so nennen wil, z.B. habe ich mal was gemacht: mein Alpha-Softie.
    Zum Thema „Arschfick“ jedoch, gar durch „Frauen mit einen Umschnall -Dildo“ kenn ich überhaupt nichts, wär wohl auch schwierig, das so hinzukriegen, dass es in unsere Rubrik „Erotik“ passt.

    Bei der aber sollten wir bleiben. Und bei Gedichten

    Michael

    P.S. am 2.6.: So, lieber A.D., ich hab's versucht: https://www.gedichte.com/showthread....oder-gelungene
    Geändert von Michael Domas (02.06.2018 um 01:36 Uhr)
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Mi., 5.12., ist bei "poetry trifft Poesie" die Slammerin Ella Anschein mein Gast, U20-NRW-Meisterin im Poetry-Slam 2017
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Männer
    Von Herausgerufene im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 13:49
  2. Ach, Männer-2!
    Von Herausgerufene im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 20:23
  3. Männer....:)
    Von titasini im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 12:32
  4. Männer
    Von Trinity1 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 19:31
  5. Männer
    Von Angie1603 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 20:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden