1. #1
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.132

    Lebensgefährliches Vorhaben

    Lebensgefährliches Vorhaben


    Nur einmal kurz in Wintersonne baden
    War eines Menschenwesens größtes Ziel.
    Ach, so ein Menschlein will oft viel zu viel:
    Ihm stach ein Muskelschmerz in seine Waden.

    Auf einem Stock, der viel zu kurz geraten
    Und morsch war, stützte es sich, und es fiel,
    Weil dieser brach, mit Schwung und wenig Stil,
    Und nannte diesen Stock laut „Satansbraten!“,

    Um nicht das S-Wort auch noch zu gebrauchen.
    Da lag es, wackelte mit allen Vieren.
    Ein Sonnenbad, das konnte richtig schlauchen,

    Man konnte so sein Gleichgewicht verlieren
    Und musste bis zur Parkbank schmerzvoll krauchen
    Um dort kurz die Gebeine zu sortieren.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

  2. #2
    Sneaker Guest
    Hallo Walther,

    hätte sich auch bestens in der Humorecke lesen lassen, wobei es nicht witzig ist, wenn das einem selbst passieren würde. Aber deine Schilderung hat mir doch ein breites Grinsen entlockt. Vermutlich habe ich einen schlechten Charakter, dass mir das passiert ist.

    Um nicht das S-Wort auch noch
    Hier haben wir einen Haufen Einsilber hintereinander. Das ist die einzige Stelle wo mir die Betonung - hauchleise nur - ein wenig gewackelt hat.

    Ihn stak ein Muskelschmerz in seinen Waden
    Ihn stach ein Muskelschmerz in seinen Waden.

    Ist nur mein Geschmack, das "ihm" gefällt mir halt weniger.

    Gern gelesen und wie gesagt heftig gegrinst.

    Sneaker

    Ebenso dein "einem Stock" auch da gefiele mir jetzt "auf einen Stock" mehr.

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2008
    Ort
    Im wilden Süden
    Beiträge
    4.132
    Hi Sneaker,
    die schadenfreude, vor allem die selbstironische, ist die, die am wenigsten schmerzt. daher erlaubte ich mir, dieses schröckliche sonett zu verfertigen.
    ja, in dem bewußten vers kommen die einsilber sozusagen haufenweise. man könnte versucht sein, nach dem S-Wort zu stolpern. frage: wie besser? antwort: ich habe es bisher nicht gefunden, aber es wird weitergesucht.
    nicht des genetivs tod, nein, des akkusativs? hm. m.e. geht beides. sagt nicht ganz das gleiche aus, aber fast. mit dem stock gilt selbiges.
    danke fürs reinlesen, bemeckern und sich amüsieren. alles freut mich, in der reihenfolge bitte.
    lg W.
    Keine Signatur ist auch eine. Die andere wurde gelöscht.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Herbar. dein Vorhaben
    Von ubaldvoneberode im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2015, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden