Grablege

©Hans Hartmut Karg
2018

Freund, denke ja die Umwelt mit,
Wenn Du das Ableben bedenkst,
Damit Du mit dem letzten Schritt
Dem Schutzgedanken Leben schenkst.

Ein Sarg sei farblos, nur ein Holzhaus,
Darin man frisches Heu gelegt.
Ja keine Blumen, keinen Strauß,
Damit kein Leben wird erlegt!

Gehüllt ganz in ein Leinenhemd
Und nur auf Heu gebettet dann,
Darunter, was gar nicht so fremd,
Worte aus Bibel, Talmud und Koran.

Von Erde sei der Sarg umschlossen,
Der Grabstein mit dem Dichternamen
Und Reime, auf den Rand gegossen
Als Ehrung und als Leserahmen.

Und Rosmarin sei angepflanzt,
Geranienrot soll mit verschönen,
Weil Leben die Seele umtanzt,
Um sich an Ew'ges zu gewöhnen.

*