Thema: Narrenvögel

  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    1.223

    Narrenvögel

    Narrenvögel

    Ein Kakadu wähnt sich als Held
    und schimpft und krächzt auf diese Welt.
    Man hört ihm zu, denn es gefällt,
    wie solch ein Vogel sich verhält.

    Dergleichen tat ein grauer Spatz
    und tschiept und nervt bis er ratz-fatz,
    so mittendrin in seinem Satz,
    gefressen ward von meiner Katz.
    Hinweis: Lyrik im Foyer 2018 in Frankfurt (Oder)

    -------------------------------------------
    Weh denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leih'n!
    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
    Und äschert Städt' und Länder ein. (F. Schiller)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.880
    Lieber Eremit,

    Der Vergleich von Kakadu und Spatz wegen der großen Unterschiede spaßig und würde besser unter Humor oder Natur passen. Die Reime sind gut gelungen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Ostbrandenburg
    Beiträge
    1.223
    Hallo Hans,
    die Naturrubrik sehe ich eher als Container für Gedichte, die sich der Natur widmen, während ich hier lediglich ein Bild aus der Natur benutzte. Daher auch der Titel "Narrenvögel". Die Humorabteilung wäre vielleicht eine Möglichkeit gewesen.
    LG Eremit
    Hinweis: Lyrik im Foyer 2018 in Frankfurt (Oder)

    -------------------------------------------
    Weh denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leih'n!
    Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
    Und äschert Städt' und Länder ein. (F. Schiller)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden