1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.133

    Kreuzvers geknallt

    Er ist ein Biedermann, er ist nicht zynisch,
    sein Sinn ist frei von Übel und er hält
    Rekord in Sauberkeit, steril und klinisch,
    wodurch er alle in den Schatten stellt.

    Er ist charakterlich von solcher Grösse,
    dass, wo ich gehe, mich sein Schatten trifft.
    Tret ich ans Licht, enthüllt er meine Blösse,
    indem er sagt, mein Rucksack sei versifft.

    Nur er allein trägt einen Sack von Marke,
    worin es Platz für gute Dinge hat,
    er bietet Mitgefühl an als der Starke,
    der achtsam leidet an des Schwachen Statt.

    Ihr kennt sie wohl, die traurige Kanaille,
    die sich ins Fell der Wendigeren krallt?!
    Er trägt sich selbst wie eine Goldmedaille,
    die eifrig er an fremde Stirnen knallt.

    .
    Geändert von kaspar praetorius (15.03.2018 um 16:01 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.282
    Gefällt, passt allerdings besser unter "Satire".
    Dichten und dichten lassen

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.133
    Lieber Sidgrani
    Ich fürchte für mich, dass der beschriebenen Haltung durch Satire nicht beizukommen ist. Lieber bleibe ich auf der Hut. Jener Kerl kann jederzeit und überall seine Krallen in mich schlagen wollen, sogar wenn er schon am Boden liegende Leichen fleddert.
    Aber schön, dass die Verslein jemand gelesen hat, danke.
    Kaspar

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.282
    Lieber Kaspar,

    weder Satire, noch Zynismus oder Häme werden je an der Haltung eines Menschen etwas zum Guten ändern. Da braucht es Feingefühl und Motivationsfähigkeit.

    Zitat Zitat von Kaspar
    Aber schön, dass die Verslein jemand gelesen hat, danke.
    Sehr gerne, und wenn du dich durch so ein Gedicht abreagieren kannst, ist es gut. Ich mache das manchmal auch.

    LG Sidgrani
    Dichten und dichten lassen

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.133
    W......
    Leider habe ich absolut kein Feingefühl.
    Aber in diesem Fall wäre es eh vergeudet.
    LG Kaspar

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    89
    "Er trägt sich selbst wie eine Goldmedaille" - schöner Satz, ich denke da an Narzismus und den Leidensdruck, der damit verbunden ist.

    VG smash

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.133
    Narzissmus? Narzissten schauen allenfalls in den Spiegel und nicht in fremde Gedichte.
    Eher sind jene gemeint, welche nie denken würden, dass sie ein leid verursachen und deshalb auch "sehr gerne" allen ein Goldstück sind.
    jedoch: mir schmeckt es, wenn einer meiner sätze dir mundet.
    danke also
    kaspar
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden