Sonntage

©Hans Hartmut Karg
2018

Gäbe es nicht die Sonntage,
Wären doch alle Tage gleich.
Man hätte schließlich nur Werktage
Und unsere Wangen blieben bleich.

Denn Sonntage sind Sonnentage,
Weil Autos ruhen – und die Pflicht!
Der Mensch ist dann in Ruhelage –
Bereitet sein Sonntagsgericht.

Er betet früh und geht spazieren,
Empfängt am Nachmittag Besuch,
Und Kuchen darf dann gern verführen,
Das Plaudern ist kein Rotes Tuch!

Ja, Sonntage sind Atempausen
Und führen Menschen zum Verweilen.
Damit nicht nur die Stürme brausen,
Darf Sonnenschein zum Herzen eilen.

*