1. #1
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    621

    Kranichzug - Heimkehr

    Aus der Ferne tönen helle Trompetenrufe. Im Aufwind der aus den Löchern des gefrorenen Himmelsmeers tauchenden Strahlen hebt sich der Blick. Die aus ihrem Winterschlaf erwachende Hoffnung setzt zum Segelflug an. Oben bricht das Eis der starren Wolkendecke unter dem Flügelschlag erhabener Vögel, um dem erdwärmenden Sonnenschein zu weichen. Aus den Wurzeln der Nacht sprießt neues Grün und aus den Knospen der Morgenröte blüht farbenfroh Licht. Blütenbefeuerte Wiesen werden Landebahn und Flughafen des Glücks.
    Geändert von Frank Reich (09.03.2018 um 07:47 Uhr)
    Elation - Elegance - Exaltation
    John Coltrane, a Love Supreme

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.395
    Lieber Frank Reich,

    den heimkehrenden Kranichzug hast Du mit schönen Vergleichen gut dargestellt. Es bleibt die Hoffnung, dass es auch in der Zukunft immer eine glückliche Heimkehr sein wird. Bei Hoff(n)ung hast Du ein n vergessen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    621
    Hallo Hans,

    ich danke Dir sehr für Deinen Kommentar. Das hoffende "n" wollte wohl auf dem Rücken der Kraniche mitfliegen. Will es mal wieder schnell auf den Boden der Rechtschreibregeln zurückholen.

    LG
    Frank Reich
    Geändert von Frank Reich (09.03.2018 um 10:24 Uhr)
    Elation - Elegance - Exaltation
    John Coltrane, a Love Supreme

  4. #4
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    im pott
    Beiträge
    1.107
    Hallo Frank Reich,
    so richtig warm werde ich mit deinem werk hier nicht.
    ich meine die kraniche bieten mehr zum verdichten, mich hat es im frost beruhigt, ihren lärm zu hören, mit dem wissen, es dauert nicht mehr lang (und habe trotzdem eine neue flasche enteiserspray gekauft und in den kofferraum geworfen)

    ich hoffe du dichtest noch weiter, so ab und an, würde mich freuen

    lg vom GE-wicht
    "Ich möchte wissen, was da draussen ist." -Stephen Hawking-

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    la ville rose
    Beiträge
    621
    Hallo GE-wicht,

    ich danke Dir für Deinen Kommentar. Natürlich gibt es da noch unendlich viel zu verdichten. Aber war eben nur eine kleine Momentaufnahme in der die von Dir angesprochene "es dauert nicht mehr lang" Zuversicht mitschwingen wollte, an einem Tag an dem sich die Sonne ihren frühjährlichen Schaukampf mit dem noch eisigen Wind lieferte. Sah die rasch vorbeiziehende Kranichformation am Himmel mehr als ein unbeständiges Schriftzeichen/Symbol einer neuen Jahreszeit, das jeden auf seine Weise anspricht und jedem seine individuelle Interpretation offen läßt.

    Liebe Grüße
    Frank Reich
    Elation - Elegance - Exaltation
    John Coltrane, a Love Supreme

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kranichzug
    Von Frank Reich im Forum Märchen, Mythen, Sagen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 10:33
  2. heimkehr
    Von Perry im Forum Diverse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 16:08
  3. Heimkehr
    Von santiago im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 12:15
  4. Kranichzug
    Von Chavali im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.01.2008, 23:36
  5. Heimkehr
    Von Jadawiin im Forum Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2002, 10:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden