Thema: Zum Frauentag

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    130

    Zum Frauentag

    Heut ist der Tag der Frauen, schau!
    Lass mich doch einmal schauen, Frau,
    weil ich mich sie zu schauen, freu,
    du weißt, ich bin bei Frauen scheu.

    Du lässt mich halt nicht frönen, schauen,
    beim Anblick all der schönen Frauen,
    die in der Frühlingshelle weiter
    umschweben mich, die Welle heiter.

    Wie herrlich ihre Löckchen fliegen,
    wo noch vereinzelt Flöckchen liegen.
    Ich wär so gern bei Frauen Pfau,
    doch mich regiert die Pfauenfrau.
    ______________________________

    Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
    Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.690
    Lieber Friedhelm,

    die Schüttelreimfolge zum Thema Frauentag ist gut gelungen.
    umschweben mich, die Welle heiter. ----möglich wäre auch----begleiten jede Welle heiter.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    6.027
    Lieber Fridolin,
    dass ich Deine Schüttelkünste bewundere, muss ich Dir nicht sagen.
    Ein leichtes Stirnrunzeln entsteht bei mir, wenn ich Deinen Gedichtinhalt versuche, mit dem Anliegen des Internationalen Frauentages unter einen Hut zu bringen.
    Liebe Grüße,
    Festival

  4. #4
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.991
    Hallo Friedhelm,

    deine Art dem schönen Geschlecht zu huldigen?
    du weißt, ich bin bei Frauen scheu.
    Das mag für dein lyrIch vielleicht stimmen, für den Autor, der sich so was ausdenkt, doch bestimmt nicht .
    Um dem internationalen Frauentag Rechnung zu tragen, erscheinen mir deine Schütteleien allerding auch ein wenig oberflächlich, die Frauen einerseits zu Schauobjekten mit fliegeneden Löckchen zu machen, andererseits zur 'dominaten Pfauenfrau' .

    Liebe Grüße
    mona

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    130
    Hi!

    Ihr habt ja so Recht, Heinz und Mona Lisa, beim Frauentag geht es ja darum, für die Rechte der Frau einzutreten. Beim lyrischen Ich sind die Verhältnisse offenbar so, dass sie nicht nur gleichberechtigt ist, vielmehr bestimmt, wo's lang geht. Das soll mit "Pfauenfrau" angedeutet werden. Schade, dass die beabsichtigte Ironie mit bewusst flachen Versen offenbar nicht zu erkennen ist.

    LG Friedhelm
    Geändert von Friedhelm (13.03.2018 um 09:24 Uhr)
    ______________________________

    Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
    Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!

  6. #6
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Oberösterreich / südl. von Linz
    Beiträge
    1.991
    Lieber Friedhelm,
    die Ironie ist in der Tat nicht bei mir angekommen, liegt vielleicht daran, dass real immer noch so viele Blödmänner in ihren Sprüchen und Witzen Frauen auf genau diese beiden Klischees runterbrechen.

    Liebe Grüße
    mona

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.272
    Ein fröhliches Hallo in diese lebhafte Diskussionsrunde.
    Hätte jemand naturgetreu ein Pferd nachgebaut, so käme wohl niemand auf die Idee, zuerst über den sauberen Galopp diskutieren zu wollen. Ich bleibe gerne auf der Stufe des Bewunderns und Staunens.
    Jeder, der jetzt ernsthaft mit dem Autoren darüber diskutieren möchte, inwieweit hier die Ironie dem Geist eines internationalen Frauentages entspricht, ob sie gar angemessen ist, oder ob die scheue Haltung des Li's auch die des Autoren widerspiegelt, der hätte damit diese hohe Schüttelreimkunst nicht besser würdigen können. Sie wird als Meinungsäußerung immerhin so ernst genommen, dass sich eine Diskussion anschließen will. Wenn sich der Ungeübte mal solch einen von der Palme schüttelt, wird er/ sie feststellen können, wie unendlich stolz und glücklich man sich schätzen kann, seine Sätze einigermaßen sinnvoll aneinandergereiht heruntergestammelt zu bekommen. In Bewunderung schaue ich dieser Diskussion zu, und meine dabei sogar den Hauch einer Frauentagsironie verspürt zu haben. Man(n) nimmt sich mal wieder viel zu ernst. Gerne gelesen, L.G.A.

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Anjulaenga Beitrag anzeigen
    .... und meine dabei sogar den Hauch einer Frauentagsironie verspürt zu haben.
    You made my day! Hab Dank für deine Zeilen.

    LG Friedhelm

    @Hans Plonka,

    ich danke für die Anregung, aber ändern möchte ich daran nichts mehr.

    LG Friedhelm
    ______________________________

    Reime zu schütteln, gilt vielen als Nonsens von Spaßern, nichts Rechtes!
    Aber die Spaßer mit Ernst suchen im Unsinn den Sinn!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. zum frauentag II
    Von Ralfrutz im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2017, 07:24
  2. zum frauentag
    Von Ralfrutz im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 15:16
  3. Zwei unterhalten sich (zum Internationalen Frauentag)
    Von Elektra im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2013, 08:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden