1. #1
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.745

    kleinkariert karikiert

    Ein bildnis mit schloss zeugt
    von skurilen welten,
    saugt mich tief ein in die fremde mystik
    einer weiten wildnis.
    und wenn sich dann mittags ihre nebel erhellten
    kann ich das pfeifen schon vernehmen,

    die winde wehen,
    sie blasen meine gedanken auf und hinaus:
    die harfenarbeiterinnen dudeln den säcken hinterher,
    und bestimmt lässt man es heute noch genauso laufen.
    als würden ihre katzen whiskey saufen,
    sie blieben anschließend standhaft, in würde, ohne kater

    wie damals ihr vater im clan, what a proud man!
    man blieb einfach
    bis zum nächsten tag mit den anderen stehen
    um dann wieder nach hause zu gehen.
    draußen ist es eh viel zu nass und kalt.
    da haben sie die ganze nacht zurecht
    bewegt gequatscht, gelebt und gezecht.

    welch ein highland im norden
    welch ein kreuz mit den briten und riten.
    einst steckte man seinen wald an
    oder in schiffe zum plündern und morden.
    wo kam er nur her, dieser stolze Herr?

    schon vor hunderten von lenzen
    war die kalte kelte sein highlight ohne grenzen,
    sein paradies auf erden
    das schöne wesen des westens
    versorgte ihn bestens, er weckte in ihr gelüste,

    denn geiz macht geil, sie war gewillt,
    er war im bild, sogar im sonntsagskilt.
    das ließ manches unergründliche
    loch ness werden und bei seinen gesängen
    lauschte manches Wales Loch an der küste
    den Klängen.

    wo einst skoten nach den letzten früchten pikten
    und hirten arm und einsam umherirten,
    kennt ihn heute jeder.
    jeder kilt sein gefühl,
    von kleinkariertem stolz

    heut jagt ein Mc Donald den anderen
    man ist stolz und steht wieder auf
    rock und rollt steine aus dem Weg, man will mitgehen,
    ein anderer will in ruhe mit fliegen fischen.
    denn alles ist möglich,
    und zur not ließe man einfach einen fliegen

    erscheinen mir die männer,
    die auf dem bild gar so urkomisch gerieten,
    mit ihren frauen, die ihnen vertrauen,
    auch noch so skuril
    sie schmeißen heute immerhin
    mit ihre letzten baumstämmen weit

    für staundende zaungäste nach den briten.
    Geändert von Anjulaenga (12.03.2018 um 11:22 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. blau-weiß- kleinkariert
    Von Anjulaenga im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 11:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden