Wer lebt der weint aus Heiterkeit
Die Seele stehts auf Stahl erbaut
Und keiner dieser Herzen klaut

Die Kunst das Leben Leben sein zu lassen ist den Raum niemals zu verlassen
In der diese Seele wohnt
Zu sehen ob es sich lohnt
Ist nicht zu wissen
Sie irgendwann zu vermissen

Wenn man dann erkennt
Vieles auch beim Namen nennt
Den recht der rechtes tut zu wissen
Und dabei sich selbst nicht küssen
Hat man vieles schon erreicht
In dieser Welt voll Eitelkeit
Sich den weg selbst zu erbaun
Trotz all dem Mut und all dem Wille
Vereinen wir uns nur in Stille