Thema: Ohne Zweifel

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    999

    Ohne Zweifel



    Ohne Zweifel

    Den alten Herrn,
    den seine Diener
    als Gott mir aufgezwungen,
    den mit dem Bart,
    den Kirchenwände zieren,
    den hab ich nicht gefunden.
    Auch den nicht,
    der als Weltenrichter
    sein Urteil über mich verkündet.

    Gefunden hab ich eine Quelle
    geheimnisvoller Kraft
    im Zentrum meiner Seele,
    jenseits vom Kinderglauben.
    Sie lässt mich Teuflisches
    von Menschenbestien,
    Barmherzigkeit von Samaritern
    als Urgrund unsrer Existenz begreifen.

    Von jener höchsten Kraft
    werd niemals ich ein Bild mir machen,
    betend vor diesem niedersinken,
    eher danken, dass solche Energie
    unsterblich, unzerstörbar in mir wirkt.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.880
    Lieber Carolus,

    der Glaube verhindert die Suche nach einem persönlichen Gottverständnis. Wir begegnet den Kräften der Natur und fragen ob ein Sinn und Plan in allem Geschehen oder nur in der gesamten Zielrichtung ist. Wir wollen ein höheres Bewusstsein erkennen und verstehen, das uns viele Zusammenhänge erklären könnte. Hier jedoch muss jeder ein eigenes Verständnis entwickeln. Voraussetzung jedoch ist sich von jedem Glauben zu befreien.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    999

    Lieber Hans,

    wenn du schreibst "der Glaube verhindert die Suche nach einem persönlichen Gottverständnis.",
    so denke ich eher an "Konfession", das Bekenntnis der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion (z.B. zur allein seligmachenden Kirche), die den Glauben "nach einem persönlichen Gottesverständnis" in ihr theologisches Lehr- und Exegesekonzept zwängt, statt dem im Glauben innewohnenden Drang des Einzelnen nach persönlicher Gotteserfahrung nachzugehen.

    "Wir wollen ein höheres Bewusstsein erkennen und verstehen."
    Ich meine, "ein höheres Bewusstsein erkennen und verstehen", ist eher ein intellektueller Ansatz, letztlich eine Kopfgeburt, da m. E. die Erfahrung "von jener höchsten Kraft" umfassender,. eher erfahrbar in der Stille, in der Liebe, im Staunen über Naturwunder, im liebenden Umgang miteinander u.a.. möglich scheint und allenfalls grob annähernd mit Sprache zu vermitteln ist.

    Wie mag es sein, wenn ein Mensch sich einklinkt in diese Energie, "die unsterblich und unzerstörbar", und in und mit ihr sein zeitlich begrenztes Dasein erlebt?

    Freundlichen Abendgruß
    Carolus

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    9.880
    Lieber Carolus,

    Zwischen Erfahrung und Erkenntnis differenziere ich stark.

    Erfahren bedeutet Erleben, schließt aber nicht das Verständnis des Erlebten mit ein.

    Erkenntnis bedeutet das Erkennen von etwas und schließt damit ein persönliches Verständnis von dem Erkannten mit ein. Mit der Erkenntnis (Erkennen) geschieht auch immer eine Assoziation (vergleichende Bezugnahme und kritisches Fragen) mit anderem, die auch immer den logisch subjektivem Verstehen entspricht.

    Dieses logisch subjektive Verstehen (Erkenntnis) sehe ich durch den Glauben gefährdet, weil der Glaube das Erlebte als Tatsache (Wahrheit) festschreibt und weitere vergleichende Bezugnahmen (kritisches Fragen) ablehnt, die dann zu einem logisch subjektiven Verständnis führen würden.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (16.03.2018 um 13:54 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zweifel
    Von jelster im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 19:14
  2. Ohne Titel, ohne Reim, ohne Plan...Hilfe erbeten
    Von Lailany im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 03:37
  3. ich liebe dich ohne zweifel
    Von Marte im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 22:36
  4. Ohne Zweifel
    Von Beytan im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 13:35
  5. An den Zweifel
    Von Füllertintentanz im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2005, 23:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden