Seite 2 von 2 Erste 12

Thema: Du holde Maid

  1. #16
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.968
    Schon Heine schrieb zum Zeitvertreib:
    Einen Leib hat jedes Weib,
    und dieser Leib ist ein Gedicht!
    Hat sie, das Weib, dazu noch einen Laib,
    dann meint der Henry nicht des Weibes
    Leib - ich übertreib es:
    Er meint und kostet nicht die Scheib-
    letten eines Käselaibes,
    sondern die koketten
    Kurven eines Weiberleibes.
    Lieber Hans, ich reib es
    (nach dem Reiben eines Käselaibes)
    Dir noch einmal unter Näschen - sieh: So reimt es -
    auf die Schnitte eines Schwarzbrotlaibes:
    Kapier es oder nicht - im letzten Falle bleibt es
    beim Zeitvertreib mit Weibes Leibern
    für mich und du vergnügst Dich
    mit holländischen Käselaibern.

    Festival
    Geändert von Festival (24.03.2018 um 19:50 Uhr)

  2. #17
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Liebe Anjulaenga,

    es ist kein Kunstwerk, doch hier hat es zumindest ein wenig Unterhaltungswert. Das Gedicht ist leicht verständlich und auch etwas für schlichte Gemüter. Bei den vielen schwer verständlichen Gedichten denke ich oft, wenn doch mehr solch einfach verständliche Gedichte eingestellt würden.
    Auch ich möchte nicht nur anspruchsvolle Gedichte schreiben und nicht immer nur mit Mühe ein Gedicht schreiben, sondern auch mal mit Spaß etwas Leichtes, bei dem ich nicht so lange überlegen muss. Danke für Deine Beiträge.

    LG Hans

    Lieber Heinz,

    es freut mich, dass ich Dich zu diesem Spaßgedicht anregen konnte, habe es mit Vergnügen gelesen. Danke!

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #18
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    5.968
    Lieber Hans,
    mein überaus wertvolles Gedicht, ein Lehrgedicht par excellence, nennst Du ein "Spaßgedicht"? Ich habe drei Tage lang daran gesessen, um Dir mit dem mir angeborenen pädagogischem Impetus klar zu machen, dass die Maid keinen Laib, sondern einen Leib hat. Mein Gedicht ist nicht zu Deinem Vergnügen entstanden, sondern ist ein weher Aufschrei nach vielen Deiner Korrektur-Kommentare.
    An Anjulaenga gewendet schreibst Du: "...auch etwas für schlichte Gemüter". Was bedeutet das? Du hast also ein Gedicht für die Doofen geschrieben?
    Du schreibst weiter: "Auch ich möchte nicht nur anspruchsvolle Gedichte schreiben" (der Fettdruck stammt von mir). Der Satz müsste richtig lauten: "Auch ich möchte gern mal ein anspruchsvolles Gedicht schreiben." Sollte ich trotz fleißigen Lesens ein anspruchsvolles Gedicht von Dir verpasst haben, hast Du ja jetzt Gelegenheit, mir den Titel mitzuteilen.
    Schönes Wochenende!
    Festival
    Geändert von Festival (01.04.2018 um 08:37 Uhr)

  4. #19
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Lieber Heinz,

    entschuldige bitte, dass ich die Qualität Deines Gedichtes erst nach Deinem Hinweis erkannt habe. Das es nicht ausreichend gewürdigt wird, liegt auch an der Platzierung, bei welcher diese Qualität nicht vermutet wird. Ob ein Gedicht anspruchsvoll ist, entscheidet auch die persönliche Erkenntnis und das Verständnis der Aussagen. Die Kriterien für eine Beurteilung sind je nach Leser unterschiedlich.
    Meinem Verständnis entsprechend habe ich auch in letzter Zeit mehrere anspruchsvolle Gedichte eingestellt z.B. „Volkswirtschaft“ und „Im Holodeck“, doch dies mag sicher auch anders beurteilt werden. Es sind auch noch andere Gedichte dabei, die je nach Verständnis als Ansprüchsvoll gelten können.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  5. #20
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    991
    Hallo Hans,

    ich glaube das ist wohl eher ein Gedicht fürs Darknet, dort nimmt man es mit dem Alter nicht so genau.

    Und ich glaube auch zu wissen wie Du auf Maid/Laib gekommen bist, bzw was dahintersteckt:

    Bei Grimms Rotkäppchen (Maid) heißt es Rotkäpchen hätte der Großmuter Kuchen und Wein bringen wollen. In der Urfassung war das ein Laib Brot und Wein, das beides ja auch den Leib Christi symbolisiert. Zum Kuchen trinkt man ja auch eher Kaffe statt Wein.

    "Maid" steht für die 70er, in denen man es mit dem Jugendschutz noch nicht so genau nahm. "Schöne Maid, hast du heut für mich Zeit", "mit 17 hat man noch Träume", "siebzehn Jahr, blondes Haar", "ich war 16, und sie 31 (es war Sommer)....usw.
    Das war just die Zeit....in der sich die Grünen, damals noch als APO, gründeten - und die wollten ja den Sex mit Kindern legalisieren, ihn sogar im Grundgesetz verankern. Bis Ende der 80er hatten sie das immer wieder gefordert. Naja, wenn man den ganzen Tag an schleimigen Giftkröten lutscht...dann kann man schon mal auf solch perverse Ideen kommen.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  6. #21
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Hallo AD,

    auch Kinder haben Sex und dazu gibt es immer wieder die Diskussion, ob oder inwieweit dies bei Kindern durch Erziehung unterbunden werden soll oder welche Altersunterschiede oder Geschlechtsunterschiede dabei zu vermeiden oder zu verbieten sind. Letztlich geschieht es aber doch meist alles im Verborgenen oder wird nicht veröffentlicht. Auch von dem was erzählt wird ist nicht immer alles glaubhaft, so dass sich jeder nur auf seine eigenen Kindheitserfahrungen verlassen kann, die dann auch verschwiegen werden dürfen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  7. #22
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    991
    Hallo Hans,

    ich glaube wir haben da aneinander vorbei geredet - was aber kein Problem ist.

    Auch weiß ich nicht wie Du "Kinder" definierst. Gemessen an dem was ich unter Kinder verstehe, steht für mich...egal in welcher Konstellation und in welchen Zusammenhängen...das Thema Sex unter moralischen Gesichtspunkten nicht zur Debatte - egal welche Sichtweisen Eltern, Pädagogen oder sonst wer vertreten. Es gibt viel zu viele Menschen und Institutionen...die hier gerne etwas aufweichen möchten...und viel zu wenige...denen der Schutz unserer Kinder am Herzen liegt.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  8. #23
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Liebe AD,

    die Entwicklung der Kinder hängt zu einem großen Teil auch von ihrer Umgebung ab, deshalb ist es erforderlich die Kinder vor unnatürlichen Einflüssen zu schützen. Dies bedeutet, in erster Linie vor Zwängen jeder Art, aber auch vor Anregungen genau so wie vor Abschreckungen,so wie vor unnatürlichen und falschen Darstellungen, Lügen und Verheimlichungen. Erwachsene sollten bei Fragen Kinder beraten, helfen und ansonsten die Entwicklung der Kinder nicht beeinflussen oder stören. Das Wohl der Kinder muss immer Vorrang haben. Nach dem Gesetz ist jeder bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres ein Kind. Die natürliche Entwicklung ist jedoch unterschiedlich.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  9. #24
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    991
    Hallo Hans,

    zwar weiß ich was Du meinst, nur würde ich es nicht als Umgebung (Örtlichkeit)...sondern als Umfeld (soziale, gesellschaftliche, familiäre Einflüsse) beschreiben. Klar sollte man auf die Entwicklung eines Kindes nicht zu sehr Einfluss nehmen, nicht zu viel reglementieren....sondern mehr kommentieren und beratend zur Seite stehen, sofern man dabei seine Fürsorgepflicht nicht vernachlässigt....oder gar verletzt. Wer z.B. sein Kind per se einem katholischen Geistlichen anvertraut, der handelt naiv bis grob fahrlässig. Ein Kind kann solche Gefahren nicht einschätzen. Nicht umsonst redet man in solchen Zusammenhängen von Schutzbefohlenen...wenn sie sich in die Hände von Erwachsenen begeben...oder auch begeben müssen...die Kraft ihres Amtes eine Autorität ausstrahlen oder ausüben...die es dem Kind unmöglich macht in irgend einer Form, und sei es "nur" durch die Willensäußerung, Widerstand zu leisten.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  10. #25
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Liebe(r) AD,

    die meisten Schäden oder auch falsche oder mangelnde Förderung, die Kindern zugefügt werden kommen sicher von der mangelnden Fähigkeit der Eltern Kinder optimal zu erziehen und zu fördern.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  11. #26
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    991
    Hallo Hans,

    für die meisten Schäden...die Kindern zugefügt werden...ist die Gesellschaft verantwortlich - dumme, uninformierte...oder auch ignorante Bürger...die sich die Welt so malen...wie sie ihnen gefällt.

    Ich empfehle dir die ZDF Reportage "Das Schweigen der Hirten"

    Dort wurde noch mal ganz aktuell zum Thema Kindes-Missbrauch in und durch die Katholische Kirche recherchiert und eindrücklich dokumentiert...was ohnehin jeder....selbst der größte Volldepp wissen sollte. Dort wird der Verdunklungstourismus der KK nachgewiesen und dokumentiert - also wenn die KK Priester...die in Europa Kinder schändeten...in die Dritte Welt versetzt...damit sie aus dem Fokus verschwinden. In diesen Dritte Welt Ländern missbracuen sie weiterhin Kinder...aber da bekommt es ja niemand mit...und wenn...dann interessiert es keinen.

    Auch der aktuelle Papst Franziskus ist aktiv am Kinderfickertourismus beteiligt...das wurde ebenfalls zweifelsfrei nachgewiesen und von Richtern bestätigt. In seinem Bistum in Argentinien wurden unter seiner Führung Waisenkinder reihenweise missbraucht und vergewaltigt. Den verurteilten Priester versuchte Franziskus persönlich aus dem Knast rauszuhauen...indem er Richter unter Druck setzte. Das alles weiß man....und es ist nur die Spitze vom Eisberg. Jeden Tag werden irgendwo auf der Welt zig Kinder von katholischen Geistigen missbraucht. Und das ist nur möglich...weil es so viele dumme...ja saudumme Gläubige gibt...die mit ihrer Kirchensteuer den Kinderfickertourismus auch noch finanzieren. Vor all diesen Riesenarschlöchern spucke ich auf den Boden. Sich entzsetzt zeigen, wenn wieder mal solche Fälle aufgedeckt werden...gleichzeitig aber weiterhin diesen Verein zu unterstützen...das ist an Schweinerei und Heuchelei nicht mehr zu überbieten. Und ich bleibe dabei: Die Religion ist die Wurzel allen Übels - und das gilt für alle Religionen. Jeder soll glaiuben was er will...aber wer einen solchen Scheiß glaubt...der gehört weggesperrt...entweder in den Knast...oder in die Irrenanstalt.

    Ich darf hier nichts verlinken...aber Du kannst ja mal nach "Das Schweigen" der Hirten in der Mediathek oder bei Youtube nachschauen. Von zehn Kardinälen im Vatikan sind vier nachweislich in solche Fälle verstrickt...versuchen Missbrauchsfälle zu verschleiern und behindern die Justiz. Das alles ist nicht neu....das alles ist seit vielen vielen Jahren bekannt. Und jeder, der Mitglied dieser Kirche ist...der hat eine Mitschuld - und wer Kirchensteuern bezahlt..der ist nicht "nur" mitschuldig...der ist Täter. Punkt Aus - da lasse ich auch noch nichtmal ansatzweise mit mir verhandeln. Man kann über alles reden...aber pber Fakten muss man nicht mehr reden - man zieht seine Konsequenzen...oder man zieht sie nicht. Wer sie nicht zieht und dennoch meint er könne mit einem gutem Gewissen morgens in den Spiegel schauen....Hut ab!...das ist dann wohl kaum zu toppen.

    Nichts für ungut...Hans...Du bist nicht persönlich angesprochen...aber ich will auch keine Gelegenheit auslassen immer wieder darauf hinzuweisen. Leider ist das notwendig...in einer Zeit...wo man von Vollidioten geradezu umzingelt ist. In einer Zeit...in der sich die Studenten nur noch für ihr Bafög interessieren...statt dem Vatikan vor die Haustür zu scheißen.

    Gruß, A.D.
    Geändert von AndereDimension (23.05.2018 um 02:29 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  12. #27
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Liebe AD,

    Deinen Aussagen stimme ich uneingeschränkt zu. Aus der kath. Kirche bin ich schon vor langer Zeit ausgetreten. Über ihre Machenschaften bin ich ausführlich informiert. Es handelt sich um die wahrscheinlich übelste und größte Verbrecherorganisation. Habe das Buch „ANGEKLAGT DER PAPST“ gelesen, welches auch Deine Aussagen ausführlich bestätigt. Daneben gibt es jedoch noch andere die wegen ihrer Macht unantastbar sind. Sie sind eng mit der Politik verbunden und verüben ihre grausigen Verbrechen oft sogar legalisiert und von vielen Medien unterstützt an der Menschheit.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Seite 2 von 2 Erste 12

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Holde Maid
    Von slappondize im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 23:26
  2. An die Holde
    Von Ashitaka im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 19:03
  3. O du holde Weihnachtszeit
    Von Tsukikage im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 16:22
  4. Oh, holde Maid!
    Von McHerby im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2004, 17:53
  5. Holde Maid
    Von Ritter der Schwafelrunde im Forum Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2003, 10:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden