Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Zwei Eulen

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884

    Zwei Eulen

    Drei Eulen wollten nach Athen.
    Die eine wollte selber gehen.
    Die andren zwei - so hört man sagen -
    sie ließen sich doch lieber tragen.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884
    Zitat Zitat von L A F Strässler Beitrag anzeigen
    Zwei Eulen warten in Athen
    Die dritte wollte selber gehn
    Sie ward jedoch nie mehr gesehn
    So kommt’s, dass wir aufs Tragen stehn

    Ähähä. Find ich auch ziemlich gut. Besser als meins. Das muss man dann aushalten. So ist das manchmal bei Kommentar-Gedichten.

    LG

  3. #3
    Sneaker Guest
    Zwei Eulen wollten nach Athen,
    doch waren sie zu faul zum Gehen.
    Der Träger sprach "ich bin von da,
    euch dorthin tragen? Sinn? Naja."

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884
    Zwei Träger, alle beide Deppen,
    solln Kauze nach Athen verschleppen.
    Faul sind sie alle: Schlepper, Eulen ...
    Ein Trauerspiel. Ich könnte heulen.

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.320
    Liebe Richy,

    ich weiß, Du kannst nichts für die reinen Gedichtantworten. Wie wollen wirs machen? Soll der (teilweise ganz lustige) Spam weg, oder soll ich den Faden in die Spielecke schieben? Da könnten sich dann alle kommentarlos austoben, und die Moderation müsste nicht jeden einzelnen Spammer ermahnen.

    LG Claudi

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884
    Muhaha! Deine Frage war nur eine Frage der Zeit, liebe Claudi!

    Lieber Lorenz,

    auch wenn

    1.) ich nichts gegen Gedichteantworten habe (außer, sie sind besser als mein Gedicht )
    2.) ich Antwortgedichte ja auch immer gern als Anerkennung interpretiere und
    3.) es mir genauso Spaß macht wie Dir

    so mag ich der Moderation Recht geben, dass ab einem gewissen Punkt sich so ein Thread sicher im Wohnzimmer auch ganz kuschelig einrichten kann.

    Und von welchem Ort aus wir die Eulen nach Athen tragen, ist doch egal.

    Liebe Grüße an alle und ein schönes langes Wochenende.

    Richy

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.320
    Hallo zusammen,

    es gibt natürlich noch eine Variante, die es für alle Beteiligten leichter macht. Wenn ein Autor sein Gedicht ins Kritikforum stellt, heißt das erstmal, dass er v.a. ein Feedback zu seinem Gedicht lesen will. Wenn das Thema, wie hier, zum Mitmachen einlädt, spricht ja nichts dagegen, mit dem eingestellten Gedicht einen Mitmachfaden im Spielforum zu eröffnen. Das kann entweder der Autor selbst machen, oder der erste Nichtkommentator, der nur sein eigenes Gedicht dazu posten möchte.

    Dann bleibt der Kritikfaden den Kommentaren (mit oder ohne Antwortgedicht) vorbehalten, und der Autor bekommt wenigstens gesagt, wie sein Gedicht bei den Lesern angekommen ist. DAS darf er nämlich erwarten, sonst hätte er es ja gleich in der Spielecke gepostet.

    Wirklich Konstruktives zum Text kann ich unter den Antworten leider nicht entdecken. Deswegen verschiebe ich den Faden jetzt mit Richys Einverständnis zu den Spielen.

    LG Claudi

  8. #8
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.320
    Hi Lorenz,

    jetzt, wo ich nicht mehr auf Spam aufpassen muss, kann ich ja aus der Mod-Rolle rausschlüpfen. Wo ist denn Dein Ansporn? Hättest ja zum Beispiel schreiben können, dass Du die Idee, das Sprichwort "Eulen nach Athen tragen" zu verballhornen, originell findest. Dann hättest Du schreiben können, wie gut Deiner Meinung nach die Idee verarbeitet wurde, ob die Pointe gut oder weniger gut gelungen ist. Dass Richys Verse Dich zu Deiner Version inspiriert haben, kann man sich zwar denken, aber wärst Du nicht zu faul gewesen, es freundlicherweise wenigstens zu erwähnen, hätte man allein diese Anmerkung schon als Kommentar gelten lassen können.

    Was man als Autor wissen will, ist ja vor allen Dingen: Was können die Leser mit meinem Text anfangen? Das erfährt man nicht aus einem reinen Antwortgedicht. Ein Kommentar soll sagen, was der Kommentator meint. Er soll nicht dem Leser die Denkaufgabe überlassen, wie er es wohl gemeint haben könnte. Alles klar? Dann klappt es mit der deutlichen Kommunikation ja vielleicht beim nächsten Mal besser!

    Liebe Claudi, kannst mir mal fuer Ostern deinen Zauberstab ausleihen, ich wuerd auch mal gern herumverschieben
    Auf keinen Fall! Wer soll das Chaos hinterher wieder aufräumen? Kannst mir aber gerne sagen, was Du verschoben haben möchtest. Weißt ja, für Dich tu ich (fast) alles!

    LG Claudi
    Geändert von Claudi. (30.03.2018 um 13:13 Uhr)
    com zeit - com .com

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884
    Zwei Eulen wollen nach Athen
    und gehen, eh sie sich versehen,
    in einem öden Spielefaden
    im Internetz erbärmlich baden.

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.320
    Erbärmlich, frage ich mal blöde,
    ist doch was anderes als öde?
    Auch flieg ich nicht bis nach Athen,
    um Eulen baden gehn zu sehn!
    com zeit - com .com

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.217
    Die Eulen flogen nach Athen
    Ach, wie schön, ach, wie schön
    Doch keine ist geblieben
    man liess sich heim verschieben

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884
    Zwei Eulen nach Athen zu tragen
    Wie dumm, so etwas vorzuschlagen!
    Ich kann sie - sollten sie mich fragen -
    auch rüberfahren mit dem Wagen.

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.217
    Zwei Eulen wollten zum Parnass
    Das kommentierte wer mit Hass
    Da blieb die eine gern zu Haus
    und packte die Computermaus

  14. #14
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    1.884
    Zwei Schleiereulen in Athen
    befahl man, aus der Stadt zu gehn.
    Sie planen, nach Sudan zu fliehen,
    dann braucht man sich nicht umzuziehen.
    Geändert von Richmodis (30.03.2018 um 16:13 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.320
    Zwei Eulen, schau mal - nein, ich bitt dich,
    die eine ist ein Wellensittich
    -
    egal, ich trag sie nach Athen,
    da wird das nicht so eng gesehn.
    com zeit - com .com

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Zwei Eulen
    Von Richmodis im Forum Diverse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2018, 15:14
  2. ferne eulen
    Von J.Dreyfsandt im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 18:47
  3. Der Blick der Eulen
    Von Lotoreo im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 18:02
  4. Das Lied der Eulen
    Von Lotoreo im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 12:31
  5. Die Eulen
    Von IndianaSenf im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2003, 14:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden