1. #1
    Registriert seit
    Sep 2008
    Beiträge
    422

    Es lebe der Genitiv

    Es lebe der Genitiv

    Des Abends, wenn das Tagewerk gewissenhaft getan,
    regiere stets den Genitiv ein echter deutscher Mann.

    Begierig eines guten Trunks, sei er mit Herz und Sinn,
    und kundig des gewohnten Gangs eil er zur Kneipe hin.

    Der Tropfen sei er eingedenk, die er dort oft verzehrt,
    er spute sich, daß wieder er teilhaftig ihrer werd.

    Des Bacchus mächtig zeig' er sich, er trinke stets noch eins,
    und schließlich, wenn's nach Hause geht, sei er voll süßen Weins.

    Des Abends drum, den Genitiv der Mensch regieren soll:
    Begierig, kundig, eingedenk, teilhaftig, mächtig, voll.


    Rudolf Hermanns, 19. Jahrhundert


    Das oben zitierte Gedicht fand ich in Ausgabe 71 der Deutschen Sprachwelt, ein Organ des Vereins für Sprachpflege e.V.
    Es stand dort unter dem Titel; Angewandte Grammatik. Den Autor, Rudolf Hermanns, kenne ich nicht. Bei google fand ich nur einen deutschen Maler dieses Namens, der von 1860- 1935 lebte. Ob dieser nun der Verfasser des Gedichts ist oder jemand anderer desselben Namens, weiß ich nicht, vielleicht kann mir ja jemand helfen?

    Zu erwähnen ist auch noch Bastian Sicks Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, das nunmehr schon in sechs Folgen erschienen ist. Wenn ich meinem Beitrag den Titel Es lebe der Genitiv gegeben habe, so weniger in dem Sinne, daß ich ihn "hochleben" lassen will, sondern gemäß meines Wunsches, daß er weiter leben soll. Unsere Grammatik bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich differenziert und schön auszudrücken. Eine dieser Möglichkeiten ist der Genitiv. Wird er nicht mehr verwendet, so gerät er in Vergessenheit und klingt später dann im Gebrauch antiquiert und fremd. Mein Beitrag ist ein Anstoß, sich darauf zu besinnen, ihn häufiger und auch richtig zu verwenden.
    Des Abends drum, den Genitiv der Mensch regieren soll
    Mit lieben Grüßen

    Friedrich

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    873
    Verein für Sprachpflege -das scheint mir doch mal (neben dem FC Liverpool und dem Häkelverein blau weiss Erfurt) ein sinnvoller Verein zu sein.

    Danke für den Exkurs!

    Genitiv ins Wasser, sonst drohst du zu ertrinken - so kam ich schon als Kind damit in Berührung.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Gleich noch was Diskriminierendes... (diesmal zum Genitiv)
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 22:01
  2. Vorangestellter Genitiv
    Von LeoO im Forum Spezielles und Wissenswertes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 15:09
  3. ich lebe
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 06:57
  4. Hessischer Genitiv
    Von carlino im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 17:50
  5. Lebe!
    Von ich? im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 16:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden