1. #1
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.853

    Medienpreisverleihung an Schandtall Glotze

    Bei der diesjährigen Grimmelverleihung des Fernsehpreises der Jury und des Publikums
    geht der goldene Zombi für Asi-TV an Schandtall alias Marie Claire Glotze.
    Auf der Mattscheibe hat Schandtall Marie Claire für uns eine beispiellose Flimmerkarriere hingelegt.
    Inzwischen betreibt sie auch auf den Socialmedia - Plattformen eine Internetblogseite für Blockschokolade, Schminke mit eigenem Label und einem blühenden Merchandising. Doch wer ist diese Schandtall?

    Unvergessen geblieben ist dem Fernsehpublikum natürlich ihr hochgewachsener und ebenso hochverschuldeter Großvater.
    Er fiel schon früh im Frühstücksfernsehen bei der Talentshow als ebenso hochgradiger Bauerntölpel auf,
    und trieb vor laufender Kamera eine Sau mitten durchs verschlafene Mediendorf.
    ,,Bauer sucht Sau", ,,Tiere suchen ein zuhause", und die wenigen humorlosen und überkritischen Zuschauer hielten schon damals wie heute vergeblich nach dem Niveau Ausschau.
    ,,Es werden uns die großen Emotionen und ihre Formate in ewiger Erinnerung bleiben" postet ein begeisteter Fan, ,,Schandti, ich liebe dich total, ehrlich!."

    Zur Anwartschaft für das Vormittagsprogramm hatte Schandtalls Mutter Berta dem Beischlaf mit dem Großvater zugestimmt und diesen bei ,Verstehen sie Spaß' vollzogen, aus rein finanziellen Gründen, wie sie später einmal twitterte. So erfährt die ahnungslose fünfjährige Schandtall in ihrer ersten Überraschungssendung unter Tränen, wer ihr Vater gewesen sein könnte. Der Grundstein für eine steile Karriere ist nun ins Rollen gebracht, und kann nicht mehr ausgehalten werden.
    Mit Hilfe der Fernsehrichterin Barara Salesch wird sie vorerst der Mutter zugesprochen. Alle Rechte einschließlich Schandtall werden schlussendlich einer verantwortungsvollen Produktionsfirma übertragen und abgetreten.
    Es folgt der unvergleichliche Frauentausch im Reality Format, wo sich eine gestrenge Supernanny konsequent um Schandtalls mediale Aufzucht sorgt, nach dem Grundsatz: Kinder brauchen feste Strukturen, Formate und kindgerechte Sendeplätze.
    Raus aus den Schulden mit Peter Zwegart, den sie fortan liebevoll Onkel Peter nennen darf,
    ...und rein in den SOS Garten, wo auf Schandtall jeden Samstag pünktlich um elf Uhr dreißig ,,ein Platz für Plüschtiere" wartet. Mittagessen bei Melzer. ,, Wir waren damals eine schrecklich große Fernsehfamilie" witzelt Schandtall heute.

    Noch in der C-Promi-Klasse lernt die noch minderjährige Schandtall ihren Big Brother im Container kennen und sie verliebt sich prompt. Die Nachfrage nach öffentlicher Inzucht im Vormittagsprogramm ist schließlich sehr groß. Doch es soll für sie nicht die letzte Reifeprüfung bleiben.
    Beim Master of slave fällt sie zunächst durch, darf aber unter den Augen einer gestrengen Jury die große Prüfung öfter wiederholen und insgesamt viermal hintereinander mit dem Bachelor schlafen. Die Steigerung erfährt sie im Dschungelcamp. Hier lernt sie ihre ersten Kröten zu schlucken. Diese frühen Gehversuche hat das talentierte Supertalent nach Meinung von vierköpfigen Fachleuten mit Bravour bestanden.
    ,,Wenn man ihrem Skandaleinschaltquoten- Index glauben darf, buzzern sich diese mittlerweile von alleine in schwindelnde Höhen," schwärmt der Programmchef.
    Als sie z.B. bei Bohlen den Affen machen darf, weint dieser zum ersten Male öffentlich. Er spricht noch von einer lästigen Bindehautentzündung, während eine ganze Nation über ,Ware Gefühle' diskutiert. Dieter will sie hart rannehmen und verspricht ihr sogar einen persönlichen Gesangsunterricht. Bohlens feuchte Augen bringen ihr sensationelle zehn Millionen Klicks in nur zehn Minuten und beschert ihr einen Plattenvertrag. Parallel dazu gelingt der erfolgreichen Selbstdarstellerin mit dem Streifen ,,Tal der Schande" bei Yourporn als Quereinsteigerin ein der sensationeller Achtungserfolg.

    Der inzwischen aufgedunsene Superwonneproppen avanciert zum Liebling der Massen und begeistert ein Milieunenpublikum, mit einem wöchentlichen Seelenstriptease. Therapiesitzungen in nur fünf Talkshows retten sie vor dem Allerschlimmsten. Hier sind Medienprofis am Werke.
    In der wunderbaren Diätshow verfeinert sie ihre Verwandlungsvielfalt und qualifiziert sich innerhalb von nur sechs Wochen nach abgeheilter Fettabsaugung zu einem ,Germanys next Top Model' der Superklasse. Sie hat mittlerweile voll gelernt, worauf es im Leben ankommt.
    Kaum wiederzuerkennen stolziert sie schon zwei Wochen später als Marie Claire mit perfekten Klumfüßen über den Laufsteg.
    Ein Seufzer und Raunen geht durch die Wohnzimmer der Nation. Sie bekommt das hochverdiente Photo auf den Titelbildern der Glanzillustrierten mit aufgespritzen Ohren und gepiercten, aber natürlichen und unschuldigen Augenringen. Essstörungen sind plötzlich in aller Munde und der Zuschauer kann sich daran nicht sattsehen. Der endgültige Durchbruch scheint nun nicht mehr aufzuhalten.
    Marie Claire darf in Heidis Werbefilmen auch auf Großvaters Schoß und übernimmt die Hauptrollen für Almjoghourt und Hüttenkäse.
    Braungebrannt, gebleached und perlgeweißt, mit dem eingefrorenen Lächeln eines Siegertypen, steht ihr Geissens Peter dabei zur Seite und sahnt kräftig ab.

    Einem Sprachtrainer gelingt es sogar zwanzig fehlerfreie Sätze auf Marie Claires Vorderlappen zu plazieren.
    Es erfolgt ein Imagewandel, durch Busenvergrößerung und Haarverlängerung zur endgültigen Aufnahme in die B-Promiklasse. Doch wer kümmert sich während des GNTM Aufenthaltes auf den weißen Sandstränden der Malediven und Seychellen um ihre schlampige Bude?
    Auch hier weiß der Produzent dieses Problem erfolgreich zu lösen. Heimlich erfolgt der ,,Einsatz in vier Wänden", wo einer staunenden Öffentlichkeit erstmals Einblicke hinter die Kulissen gewährt werden, und ihrem chaotischen Zuhause ein funkelnagelneuer Feng Shui Neuanstrich verpasst wird. Designer Küche mit schwarzer Lackgarnitur und vergoldetem Hundekörbchen. Ihr perfekter entzückendes Geschrei bei der Rückkehr vor laufender Kamera beschert sofort neue Werbeverträge mit Küchenstudios.
    Als angehende Shoppingqueen- Ikone beginnt nun eine mediale Spezialausbildung: Fortan feiert sie ihre eigenen professinellen Tüll- und Tränenhochzeiten mit livegeschalteten Seitensprüngen und exklusiven Nackfotos für die Boulevardpresse. Auf Anraten ihres Coaches und Personal trainers wird sie beim Seitensprung mit fünfhundert Gramm Weißmehl in kleinen Päckchen erwischt, als sie mit ihrem blondgesträhnten Cocker Spaniel und einem befreundetem Kokser auf dessen jacht Urlaub macht. Einem gelungenen Schnappschuss durch Paparazzis folgt die medienwirksame Verurteilung durch ein Skandalnudelgericht mit einer Woche Haft und Kaution. Das gehört einfach dazu, das gehört sich so, das wollen wir schließlich alle sehen.

    Endgültig in der Riege der A Promis auf den begehrten Talkshowsesseln angekommen, weiß sie in zwanzig Sätzen von ihrer unglaublichen Karriere zu berichten. Der Rest wird automatisch life durch ein Simultan- Übersetzungsprogramm bearbeitet wodurch ihr auch der Eintritt in philosophische Gesprächsrunden gelingt. Die so sehr bescheiden und natürlich gebliebene Marie Claire steht somit auch ab sofort für eine anspruchsvolles Publikum und für eine neue Produktlinie der Parfumpflegeserie zur Verfügung. Die Asipalme wird endgültig gefällt, und gegen blaue Strähnchen ersetzt. In der Mittagspause kann man fortan auch bei Lafer und Witzigmann essen.
    Mit ihrem Modelabel und drei Welthits von Bohlen geht der Weltstar drei Monate auf Welttournee.
    ,,Ein wahres Wunderwerk der Technik" staunt ihr Manager. ,,Was ihr Mund nicht herzugeben vermag, weiß eine genervte künstliche Intelligenz mühelos auszugleichen."
    Die persönlichen Memoiren ,,Ich bin Marie Claire, na und? Ich gehe trotzdem meinen Weg ", werden in den Bücherwühltischen und Wäschekörben der Buchläden ausgeschüttet, und sofort in zwanzig Sprachen übersetzt. Zweitbücher sind plötzlich wieder im Kommen. und das Buch wird Kult.
    Auch die Filmrechte sind im Vorfeld sofort verkauft. Ihrem ungeheueren Aufstieg ist längst nur noch mit einem strikten Stundenplan und eiserner Disziplin unterstützt durch ihren Personal Manager in Personalunion als Lover beizukommen.
    Mittwochs Let's dance, donnerstags Comming Out, und totaler Lifting- Op vor laufender Kamera mit Interview, dazwischen Werbeblocks in allen Privaten, ,,da werden sie schließlich geholfen! ".

    ,,Kröten muss ich zum Glück nicht mehr schlucken. Das war alles schon recht ekelig, wie auch die Nächte mit den Produzenten „ gesteht eine nachdenklich gewordene Marie Claire im Interview. ,,Ich weiß mittlerweile , was ich will. Jetzt will ich alles vor allem anders machen. TV ist längst tot, aber von meinen Schantalltöpfen und -pfannen und meinen Pflegeprodukten werden meine Fans noch lange was haben!" betont sie eindringlich und unaufgefordert. Werbezeiten sind knapp.
    Und das treue Publikum will sich natürlich gerne weiterhin überraschen, verarschen und in die Pfanne hauen lassen. Längst existiert ein virtuelles Programm ,,Schandtall reloaded ", welches mehrfach optimiert wurde und die Aufstiegssehnsüche zu wecken vermag, welches anknüpft an die Tradition der ganzen Jahre, an die wunderbare Unterhaltungskost. Sie ist das liebgewonnene Kind, und die Unterhaltszahlungen erfolgen pünktlich mittels Daten und Quote. Schandtall hat laufen gelernt, und ist in uns angekommen, interaktiv, hyperaktiv, fernseh- und radioaktiv, total.
    Marie Claire, wir sind stolz auf dich! Marie Claire for president! Wir sind Schandtall! Wir wählen Marie Claire!

    Und dann geschieht das Unvollstellbare. Ein verträumter Praktikant dreht und spielt an den Knöpfen des Simultanübersetzers. Er betätigt den Asi- Filter.
    ,,Eye du Arsch!" entfährt es Marie Claire plötzlich und der verdutzte Ballamann Moderator ist baff, ,, „Alta!" fährt sie fort, was bistdu’n für’n Spassti? Gümnasist oda was, he? Denkst wohl, dasch du bessa bist als Isch? Isch geb dir auf Maul, kuckst du? Nur weil du mit mir in der Kiste warst, musste nicht so blöde hier rumquatschen und blöde rumfragen. Isch hab in mein Leben eben nicht mega Schwein gehabt,eye, hörste? " röhrt eine freche, frisch gekührte Preisträgerin mit einer fremden Stimme ins Mikro. ,, War schließlich voll ein hartes Stück Scheißarbeit, auch für mich, weißte eye, also ehrlisch, man eye, könnt isch mich Scheiße drüber aufregen, Scheiße, Scheiße, Scheiße! Fernseh liegt bei unsara Familie einfach im Blut, weißte, und Oma ist sogar vor der Glotze voll gestorben eye und konnte voll nicht mehr aufstehen eye, weißte, eye!“ jemand überreicht ihr nach diesem off road Wortschwall ein Taschentuch, und die Kamera fährt in Großaufnahme über eine verlaufene einsame Träne, in welcher sich ein wenig Wimperntusche aufgelöst hat. Sichtbare Emotionen, herrlich. Aber, ist das nicht die Chantall? die von früher?
    Sie hätte noch so viele große Pläne, will aber bis dahin noch das Internet erobern, verrät der sympathische Medienstar weiterhin in der bekannten Ballamann Show und die Zuhörerschaft ist zunächst völlig entgeistert, gebannt und irritiert zugleich, und dann verzückt. ,, Isch geh Politik!" weiß Marie Claire noch draufzusetzen. Sie wolle vielleicht einige Wochen in die Politik gehen, um ein wenig vom Stress auszuspannen, und diese furchtbare Welt zu verändern, bevor sie sich einer Karriere als YouTube Star vorstellen könne, um sich nur noch eigenen Kochsendungen zu widmen, um mal neue Rezepte auszuprobieren. Sie wolle, dass auf der ganzen Welt Frieden herrsche und überall gut und gesund gekocht werde, wie bei Macces mit Salat, Tomate und Joghourtdressing. Endlich mal jemand mit Klartext.
    Das automatische Simultanübersetzungsprogramm ist für für diesen kurzen Moment sprachlos und ausgefallen, und der Programmverantwortliche lässt die Kamera durchlaufen.
    Dann grölt das Publikum, komisch kann sie also auch, tobender Applaus mit geklopften Schenkeln. Marie Claire Chantall lächelt verlegen, sie ist der Superstar des Abends.
    Der Karriere für eine eigene Comedy- Sendung steht nun nichts mehr im Wege. Marie Claire Schandtall hat endlich den letzten Rest zweifelnder Herzen erobert und zu sich selbst gefunden, sich selbst erfunden. Hauptsache Lachen, auch Lachen ist gesund. Sie ist authentisch, ehrlich, stark und vor allem so natürlich, ja wo gibt es denn noch so etwas in dieser komischen, verrückten Welt?
    Geändert von Anjulaenga (13.04.2018 um 19:42 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden