Thema: Im Saal

  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    493

    Im Saal

    Wir stehen im Saal,
    der Boden aus Holz.
    Du zwinkerst mir zu,
    ich fühle mich stolz.

    Musik erklingt,
    der erste Schritt.
    Du hältst mich fest,
    bei jedem Tritt.

    Der Takt durchströmt das ganze Publikum,
    die Zuschauer, sie klatschen mit.
    Wir schweben wie ein Schwan im Flügelschwung
    und tanzen unsern allerbesten Schritt.

    Musik vorbei,
    der Ton geht aus.
    Wir beugen uns,
    du führst mich raus.

    Die Jury tagt, berät Entscheidungen,
    wir warten mit gespanntem Blick.
    Die Zeit steht still und will nicht weitergehn,
    da ruft man uns aufs Tanzparkett zurück.

    Die Mienen ganz ernst.
    Wars gut oder schlecht?
    Gefiel es den Herrn?
    War etwas nicht Recht?

    Da grinsen die Drei,
    der Spuk ist vorbei.

    Du hältst mich fest und führst mich durch den Tanz,
    ich folge dir auf Schritt und Tritt
    und wenn du gar zur Olympiade willst,
    dann komm ich liebend gerne mit dir mit.
    Geändert von MiauKuh (30.04.2018 um 20:39 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.206
    Hallo Miaukuh,

    Du hast wohl zu viel Lets Dance geschaut?!?

    Wir stehen im Saal,
    der Boden aus Holz.
    Du zwinkerst mir zu,
    ich fühle mich stolz
    .
    Ich fühle mit Stolz

    Musik erklingt,
    der erste Schritt.
    Du hältst mich fest,
    bei jedem Tritt.
    Der Tanz ist rein wissenschaftlich gesehen ein Paarungsritual. Mit Tritten wird es dir nicht gelingen dich zu reproduzieren.

    Der Takt durchströmt das ganze Publikum,
    die Zuschauer, sie klatschen mit.
    Wir schweben wie ein Schwan im Flügelschwung
    und tanzen unsern allerbesten Schritt.
    Naja, bei dieser burschikosen Strophe hattest Du vermutlich die Musik einer bayrischen Blaskapelle in den Ohren

    Musik vorbei,
    der Ton geht aus.
    Wir beugen uns,
    du führst mich raus.
    na wenigstens kommt ihr schnell zur Sache (meintest Du wirklich beugen und nicht bücken?)


    Die Jury tagt, berät Entscheidungen,
    wir warten mit gespanntem Blick.
    Die Zeit steht still und will nicht weitergehn,
    da ruft man uns aufs Tanzparkett zurück.
    Vermutliche hatte das Publikum "zugraben" gerufen und ihr "Zugabe" verstanden?!?

    Die Mienen ganz ernst.
    Wars gut oder schlecht?
    Gefiel es den Herrn?
    War etwas nicht Recht?
    Den Damen und Herren heißt es in der heutigen Zeit - ansonsten rufst Du die Femen aufs Parkett


    Da
    grinsen
    die Drei,
    der Spuk ist vorbei.
    Na wenigstens den Humor hatten sie sich bewahrt


    Du hältst mich fest und führst mich durch den Tanz,
    ich folge dir auf Schritt und Tritt
    und wenn du gar zur Olympiade willst,
    dann komm ich liebend gerne mit dir mit.
    Lieber MiauKuh,

    die Damen wollen geführt werden...nicht führen müssen. Und Du bist ja auch kein Dieb, den man festhalten müsste.

    Sorry, aber das reicht nur für die Paralympics

    Gruß, A.D.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    493
    Hi AndereDimension,

    danke für deine ausführliche Auseinandersetzung mit meinem kleinen Lied.
    Ich gehe der Reihe nach auf die Punkte ein, die du angesprochen hast.

    "Ich fühle "mit" Stolz "? Das habe ich noch nie gehört oder gelesen, dagegen "Ich fühle mich stolz" schon häufig. Vermutlich gibt es beides. Dein Vorschlag ist mir aber gänzlich ungeläufig.

    Bei den Tritten dachte ich an "Schritt und Tritt".
    Warum du hier auf ein Paarungsritual hinausmöchtest, weiß ich nicht. Der Text ist ja nicht "wissenschaftlich" und es geht hier um das Vortanzen vor einer Jury.

    Was die "burschikose Strophe" angeht: Tatsächlich habe ich eine Melodie zu dem Text. Jap!

    Ich meinte "beugen" und nicht "bücken". Im Duden steht zum Thema "bücken":
    "den Oberkörper beugen, sich nach unten beugen". Es heißt: "Wir verbeugen uns", ich habe jetzt "beugen" daraus gemacht. Bei "beugen" steht: "sich [über etwas hinweg] nach vorne, unten neigen". Ich finde beides geht durch. Bücken mag ich allerdings nicht.

    Zitat AndereDimension: "Vermutliche hatte das Publikum "zugraben" gerufen und ihr "Zugabe" verstanden?!?"
    -Das verstehe ich nicht

    Zitat AndereDimension:
    "Den Damen und Herren heißt es in der heutigen Zeit - ansonsten rufst Du die Femen aufs Parkett"
    -In der Jury gab es nur 3 Männer, ich sehe da kein Problem.


    Zitat AndereDimension:
    "die Damen wollen geführt werden...nicht führen müssen. Und Du bist ja auch kein Dieb, den man festhalten müsste."
    Wer sagt denn, dass das lyrische ich ein Mann ist?
    Es ist aus Sicht einer Frau geschrieben. Nur weil ich männlich bin, muss ich doch nicht automatisch aus Sicht eines Mannes schreiben.

    Zitat AndereDimension:
    "Sorry, aber das reicht nur für die Paralympics"
    Das lass ich jetzt mal so stehen.

    Danke und liebe Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.206
    Hallo MiauKuh

    Ich gehe der Reihe nach auf die Punkte ein, die du angesprochen hast.
    danke!

    "Ich fühle "mit" Stolz "? Das habe ich noch nie gehört oder gelesen, dagegen "Ich fühle mich stolz" schon häufig. Vermutlich gibt es beides. Dein Vorschlag ist mir aber gänzlich ungeläufig.
    Nicht schlimm-da kann die Umgangssprache schon mal für Verwirrungen sorgen. Es gibt nur mit Stolz. Warum, das erkläre ich dir gerne:

    Stolz ist ein Gefühl, Du kannst es also durch andere Gefühle...wie z.B. Liebe, Hass, Neid, ....ersetzen.

    Nehmen wir mal den Hass. Du schreinst also: "Ich fühle mich hass" - würdest Du doch niemals sagen, oder? Mit dem Stolz verhält sich das nicht anders.

    Bei den Tritten dachte ich an "Schritt und Tritt".
    Warum du hier auf ein Paarungsritual hinausmöchtest, weiß ich nicht. Der Text ist ja nicht "wissenschaftlich" und es geht hier um das Vortanzen vor einer Jury.
    Wenn es ein Paso Doble war...dann kann man das gelten lassen. Ich habs aber mal so ganz allgmein in den Raum geworfen - den meisten ist doch gar nicht bewusst was sie da machen...wenn sie tanzen...

    Was die "burschikose Strophe" angeht: Tatsächlich habe ich eine Melodie zu dem Text. Jap!
    Welche? Los, raus mit der Sprache!

    Ich meinte "beugen" und nicht "bücken". Im Duden steht zum Thema "bücken":
    "den Oberkörper beugen, sich nach unten beugen". Es heißt: "Wir verbeugen uns", ich habe jetzt "beugen" daraus gemacht. Bei "beugen" steht: "sich [über etwas hinweg] nach vorne, unten neigen". Ich finde beides geht durch. Bücken mag ich allerdings nicht.
    Na Du bist ja putzig. Ich lass das mal so stehen, hier lesen auch Jugendliche und Kinder mit.

    Das verstehe ich nicht
    Ist auch besser so

    -In der Jury gab es nur 3 Männer, ich sehe da kein Problem.
    Aber gerade damit haben die Femen doch ein Problem. Wenn schon keine Damen in Jury waren...dann solltest Du wenigstens so tun als ob. In der Redaktion von Emma sitzen ja auch nur Frauen..keine Männer - das ist der Alice Schwarzer schliesslich auch egal. Du darfst Feministinnen nich mit rationalen Maßstäben messen.

    Es ist aus Sicht einer Frau geschrieben. Nur weil ich männlich bin, muss ich doch nicht automatisch aus Sicht eines Mannes schreiben.
    Möchtes Du darüber reden?:-D

    Das lass ich jetzt mal so stehen.
    gut so

    ps*** Ich bin vermutlich auch der falsche Ansprechpartner. Mein letzter Tanz war eine Salsa mit der Verlobten des Clubs-Besitzers, ein albanischer Boxer aus dem damaligen Olympiakader. Mit den Schritten kam ich nicht so klar, aber das Anfassen hatte prima funktioniert. Ihr hat es, ihren Seufzern nach, gut gefallen. Als ich drei Tage später erwachte, hatte ich mir geschworen nie wieder eine Tanzfläche zu betreten.

    Gruß, A.D.
    Geändert von AndereDimension (06.05.2018 um 19:06 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Im Saal
    Von Lady Oscar im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 19:48
  2. So bitte ich euch in den Saal
    Von le_provocateur im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 11:26
  3. Rein in den Saal
    Von Flaming im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 04:56
  4. Im Saal der Schatten
    Von Gretchen im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 19:47
  5. Mein Saal
    Von Marychess im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2004, 23:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden