1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.996

    Der Schrei verpufft

    Ein Schrei, bei dem die Antwort fehlt,
    die jetzt auch nie mehr kommen kann,
    drückt aus das Leid, das sehr tief quält.
    Es nimmt die Seele fest in Bann.

    Die Seelenqual verschafft sich Luft,
    mit Schreien ohne Widerhall.
    Das Leid das in dem All verpufft,
    verschluckt die Zeit mit ihrem Schall.
    Geändert von Hans Plonka (08.05.2018 um 08:43 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Hans,

    mit einem Schrei ohn Widerhall.
    Ein absolutes No-Go!

    ohn gibt es nicht-und ohne lässt sich nicht verkürzen.

    Du willst mit aller Gewalt bei 8 Silben bleiben...´was auch anders möglich ist:

    mit Schreien, ohne Widerhall

    aber selbst wenn Du keine Lösung findest, dann lieber ein Ungleichgewicht im Metrum....als eine Vergewaltigung der Sprache.

    Gute Lyrik hat viel mit Gefühl...aber nur sehr wenig mit Mathematik zu tun.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.028
    Ich stimme A.D zu, das Gedicht ist formal keine Meisterleistung, dennoch vermag es mE das Gefühl des sich verlassen Fühlens auszudrücken. Ich kenne das, 100x "nein" oder "warum" oder den Namen des geliebten Menschen in den Wald hinausschreien, aber nichts kommt zurück, einfach nur Leere, nicht mal ein Echo, der Schrei verliert sich eins ums andere mal, bis nichts mehr kommt - dann bleibt die Zeit stehen...

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
    Ein absolutes No-Go!

    ohn gibt es nicht-und ohne lässt sich nicht verkürzen. Gute Lyrik hat viel mit Gefühl...aber nur sehr wenig mit Mathematik zu tun.
    Hallo A.D.,

    Vielleicht sogar ein absolutes "Noe-Goe"? Die "gute Lyrik" ist nicht ohn', sondern voll der Gegenbeispiele:

    "Die Ros' ist ohn warumb
    sie blühet weil sie blühet
    Sie achtt nicht jhrer selbst
    fragt nicht ob man sie sihet."

    Zugegeben: Angelus Silesius ist schon ein paar Jährchen her, aber es gäbe weitere Beispiele ohn Zahl...

    Und gute Lyrik kann - muss freilich nicht - sehr viel mit Mathematik zu tun haben!

    Herzliche Grüße
    Tynset
    Geändert von Tynset (07.05.2018 um 20:36 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Gugol,
    Hallo Tynset,

    gegen den Inhalt als solchen will ich ja´auch gar nichts sagen, aber solche "Wortschöpfungen" machen es mir unmöglich mich intensiv damit zu befassen. Ich kenne diese Beispiele aus der Literatur - Goethe und Co. schrieben auch solchen Murks wie "Son" (Sonne), aber das macht es ja nicht unbedingt besser. Das waren auch nur Menschen---mit all ihren Fehlern. Schiller +Co. schrieben zu 90% Bockmist - nur vergessen wir das gerne, da wir i.d.R nur das beste vom Besten unter die Augen gerieben bekommen. Wenn ich so manchen Quark von Heine lese...bin ich für jedes unveröffentlichte Gedicht dankbar.

    Den Heine würde man heute in jedem Forum in Stücke reissen. Auch deshalb sollte man sich nicht jeden Käse dieser Herren zum Vorbild nehmen.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. verpufft im Ganjarauch
    Von 0blackangel0 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2014, 01:46
  2. Der Schrei
    Von horstgrosse2 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 07:04
  3. schrei...
    Von Liziaria im Forum Dramatik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 17:21
  4. Schrei, mein Engel, schrei!!!
    Von DerUnschuldigeEngel im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 12:34
  5. Ein Schrei
    Von Loneliness im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2004, 20:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden