1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311

    Lauras Pläsier

    Wartend sitzt sie am Klavier,
    hofft auf baldiges Pläsier,
    das sie liebt in der Gestalt,
    die sich nähert ohne Halt,
    nach verborgnen Zonen greifend,
    und sie mit den Händen streifend,
    bis Erregung wachsend steigt
    und ansonsten alles schweigt.
    Dann erst ist sie auch zufrieden,
    wenn sie kein Pläsier vermieden.
    Willst Du auch bei Laura sitzen,
    musst Du zum Klavier hinflitzen,
    Laura wird nicht geizend reizen,
    auch nicht mit den Reizen Geizen,
    drum solltest Du zu Laura streben.
    Mit ihr kannst Du was erleben.
    Geändert von Hans Plonka (11.05.2018 um 17:38 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    55
    Hallo Hans Plonka,

    oh ja, bei einer solchen Pianistin will ich auch gern sitzen - wie gut, dass mein Klavier nur ein paar Schritte entfernt steht!

    Und was für ein hübscher Schüttelreim: Hier hast du mit den Reizen nicht gegeizt.

    Zwei Kleinigkeiten sind mir aufgefallen: Da nähert sich die Gestalt (damit ist wohl jener "er" aus Vers 6 gemeint):

    "nach verborgnen Zonen greifend,
    die er mit den Händen streifend,"

    In diesem zweiten Relativsatz würde ich ein Prädikat erwarten (die er mit den Händen streift), dann reimt es aber nicht mehr.

    Vielleicht kannst du das Partizip retten, indem du eine Aufzählung daraus machst:

    "nach verborgnen Zonen greifend,
    und sie mit den Händen streifend,"

    Bei den beiden letzten Versen höre ich einen rhythmischen Bruch, da das Ohr von Anfang an ohne Ausnahme Trochäen hört, klappert die vorletzte Zeile:

    "drum sólltest Du zur Laura streben."

    und das stört dann wieder die letzte Zeile fort:

    "Mit ihr kannst Du was erleben."

    jedenfalls für mein bescheidenes Ohr.

    Und "zu Laura" statt "zur Laura" ist hochsprachlicher, immerhin handelt es sich ja um höchste Hochgenüsse!

    So und jetzt muss ich mal schnell flitzen und schauen, ob Laura schon an meinem Klavier sitzt...

    Eilige Grüße
    Tynset

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.311
    Hallo Tynset,

    habe mich über Deine Hilfe gefreut und sie gerne angenommen. Hoffentlich hat sich an Deinem Klavier auch eine schöne Pianistin eingefunden. Ein Klavier habe ich nicht, nur ein billiges Keyboard, auf dem ich manchmal Laienhaft herumtippe. Ein gutes Reimwort ist es jedoch.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    55
    Hallo Hans,

    deine Laura hat mir heute Nacht am Klavier ein kleines Lied von ihrem Bruder Friedrich gesungen.
    Es beginnt so: "Wenn dein Finger durch die Saiten meistert..."

    Herzliche Grüße
    Tynset

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Pläsier
    Von Michael Domas im Forum Erotik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2016, 02:23
  2. Lauras Nächte
    Von Dr. Karg im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 10:59
  3. Pläsier.
    Von Guenter Mehlhorn im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 15:00
  4. Lauras Flucht
    Von Hans Werner im Forum Fortsetzungsgeschichten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2002, 12:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden