Thema: Flohmarkt

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233

    Flohmarkt

    Verheerung und Verwüstung sind die Folgen,
    wenn selbstverliebt die Eitelkeiten wuchern,
    und ungehemmt bricht Schaden aus den Wolken,
    wenn Gier und Eigensucht im Trüben stochern.

    Sie waren unbeugsam in jungen Jahren
    und liessen nichts als ihre Freundschaft gelten,
    sie haben Strassen, Meere, Luft befahren
    und suchten nach der besten aller Welten.

    Dann kehrten sie zurück, mit leeren Händen,
    doch neues Leuchten lag auf den Gesichtern,
    verbissen wühlten sie in Restbeständen,

    in dem, was ihre Väter hinterliessen,
    und wurden von Fantasten zu Vernichtern.
    Nach uns die Sintflut! Leben heisst geniessen!

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Dorf im Nordschwarzwald
    Beiträge
    1.310
    Hallo Kaspar,

    "Flohmarkt" ist für mich ein treffender Abgesang, eine bittere Abrechnung für eine "Generation" von Zeitgenossen, die "selbstverliebt", mit "Eitelkeiten", mit Gier und Eigensucht" dabei ist die Welt ihrer Väter zu zerschlagen. Ursprünglich, mit Gleichgesinntern auf der Suche nach "der besten aller Welten", suchen sie, zurückgekehrt mit leeren Händen, in der geistigen Hinterlassenschaft ihrer Altvorderen nach Greif- und Haltbarem. Da sie aber nichts finden (bzw. nichts finden können!), verhökern sie die Überreste als Flohmarktplunder und versuchen ihre innere Leere mit hemmungslosem Hedonismus zu überdecken. "Neues Leuchten auf den Gesichtern" deute ich als Energie und Willen zur Zerstörung. Aus "Fantasten" (Idealisten?) sind "Vernichter geworden.
    Gedanken an Menschen wie D. Trump, angewissenlose Unternehmenslenker, an reiche Müßiggänger (die z.B. Autorennen in Innenstädten und andernorts fahren) drängen sich auf.
    "Flohmarkt" ist eine herbe Darstellung der moralischen Krise moderner Industriegesellschaften.

    Beunruhigt und nachdenklich gelesen. Danke, ein wichtiges zeitkritisches Sonett!
    Carolus

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    ehm..., wenn ich was finde, was meine väter hinterlassen haben, und es auf dem Flohmarkt anbiete, bin ich dann vernichter oder erhalter?

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von kaspar praetorius Beitrag anzeigen
    ehm..., wenn ich was finde, was meine väter hinterlassen haben, und es auf dem Flohmarkt anbiete, bin ich dann vernichter oder erhalter?
    Wenn du es anbietest, dann kann es beides sein, weil du selber es loswerden willst, aber doch nicht gleich in die Tonne wirfst.
    Wenn du aber als Käufer auf dem Flohmarkt nach was Brauchbarem suchst, bist du sicher kein Vernichter, sondern ein Erhalter. Deine LI's sind - zumindest wie ich das lese - Käufer/Kunden auf dem Flohmarkt. LG gugol
    Geändert von Gugol (13.05.2018 um 11:05 Uhr) Grund: gramm. Korrektur: "Käufer des Flohmarkts" hahahaha wer kauft schon einen ganzen Flohmarkt!?

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.759
    Lieber kaspar,

    Du solltest nicht so viel moralisierende Dichter lesen oder wieder einmal deine Satirenklinge nachschärfen.

    Lieben Gruß
    albaa

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    danke für die guten schläge.
    k.p.

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.504
    Kindern spielen mit Vätern, Väter mit Großvätern, Scheidende mit Abschied. (Dichter spielen mit Dichtern. Der Bessere gewinnt!) - Kaspar, ich finde das Gedicht super!


    lg
    Genau so, oder eben ganz anders!

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.791
    Ja wieder mal Metaphern bemüht die sonst da verschimmelt wären wo das Internet nicht ist. Da wird ja das zusammengekehrt was nicht mal auf Flohmärkten Abnehmer findet. Aber großteils ist Perspektivwechsel zwischen den Zeiten durchgedrungen. Dass Altes jung sein kann und junges alt. Und natürlich die ganze Debatte über sich selbst nicht immer Selbstläufer ist.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    hallo artname
    lorenz
    Terrorist

    soll man guten kitsch kopieren? hatte ich mich eben gefragt. und kann das nach euren Kommentaren nicht eindeutig beantworten.
    als dummkopf in den fussstapfen von Dummköpfen liest man eben doch gerne ein paar Blumen von der strasse auf, bevor man sich aus dem staub macht.

    zwischen Schlägen und Blumen hastig
    kp

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    "reich und neu"
    das ist echt edel
    ein paar kilometer rennen helfen
    kp

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.504
    Dass Traume sterben, ist sicher unbestritten. Das Ergebnis ist meist Verbissenheit. Das verzweifelte Wühlen in den Requisiten der Vergangenheit kenn ich. Es läßt nichts Gutes über die Bewertung der Gegenwart erahnen. Gute Ratschläge für Kaspar hab ich keine. außer vielleicht: Hör nicht auf Dummköpfe. Aber das muss ich ihm nicht sagen.

    Gugol, es ist schwer, etwas Neues zu sagen. Aber wenn DAS gekonnt formuliert ist, reicht mir das im Heer der schmachtenden Rufer nach etwas Neuem.
    Geändert von Artname (31.05.2018 um 07:44 Uhr)
    Genau so, oder eben ganz anders!

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Lieber Artname
    Wäre die Welt ein Ponyhof, wären Gute Ratschläge billig. Du könntest mir wenigstens eine Hose leihen.
    Aber: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Das gilt auch für Leute wie mich, welche auf hiesiger Bühne ihre Lieder vortragen. Wenigstens können wir Hobbydichter versuchen, in Schönheit zu sterben.
    Schnaub! Fauch! (=Schwanengesang)
    KP
    Geändert von kaspar praetorius (31.05.2018 um 09:21 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. JÜNGSTES GERICHT : FLOHMARKT
    Von Jenno Casali im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2018, 02:27
  2. Der Flohmarkt
    Von Dr. Karg im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2014, 09:27
  3. flohmarkt
    Von Pilé im Forum Erotik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 12:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden