1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.104

    Mein Schutzengel

    Sag mir, warum hast du mich verlassen?
    Fürchte derzeit jeden Stolperstein,
    ahne hinter allen Ecken ein
    Unheil, das mich schicksalhaft erwischt.

    Ohne dich will einfach nichts mehr passen,
    fühle ich mich schutzlos wie ein Ei -
    roh natürlich, und ich weiss dabei
    nicht mehr: Gibt es einen sichern Ort?

    Sag mir, denn ich kann es eh nicht fassen:
    Hab ich dir ein Unrecht angetan,
    oder ist da etwa gar nichts dran
    und du hast mir einen aufgetischt,

    mich ins offne Messer laufen lassen,
    dass ich merke, was ich an dir hab?
    Weiss ich doch, ich brauch dich! Komm herab,
    bleib bei mir und geh nie wieder fort!

    Mai 2018, Lorenz/Karin
    Geändert von Gugol (18.05.2018 um 06:47 Uhr) Grund: Interpunktion
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.206
    also wenn der job gut bezahlt ist, findet sich bestimmt jemand dafür. oder der kurzzeitig verhinderte nimmt seine arbeit wieder auf.
    affaire à suivre
    kp

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.104
    Hier ist es wohl weniger eine Frage des Geldes als eine der Aufmerksamkeit; trotzdem, manche denken, auch Schutzengel lassen sich bestechen. LG L G
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  4. #4
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    689
    nee, liebe gugol,

    ich muss einen wahnsinnsfleißigen schutzengel haben, da in ich mir sicher. und die verliert man auch nicht.
    niemals. also immer guter dinge, die ohren anlegen und mittendurch. und da steht er dann schon und wartet.
    mit leuchtenden, freundlichen augen hält er dem LI die hand hin. ganz bestimmt.

    liebe pfingstgrüße
    liara
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.104
    Hey Liara, ja klar, der Kleine da im Gedicht fühlte sich einfach ein wenig vernachlässigt und musste mal ein bisschen auf sich aufmerksam machen, indem er eben nicht jeden Blumentopf aus dem Weg räumt. Aber der ist wenn es dann wirklich drauf ankommt, schon da, ganz bestimmt. LG gugol
    Kennst du "Schutzengerl" von Ludwig Hirsch? Eins meiner Lieblingslieder, traurig aber soo lieb.
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  6. #6
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Suedthailand
    Beiträge
    1.026
    da war scheisse, ego und Ich
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Mitten unter euch.
    Beiträge
    49
    Hi. Gugol,


    einen Schutzengel zu haben … viele glauben ganz fest daran. Und manchmal schimmert er tatsächlich durch böse Alltagsüberraschungen. Ist da, was hätte geschehen müssen, geschieht nicht, ist per Schutzengelautobahn ( Schutzengel ADAC) angereist und alles ist gut gegangen.

    Und dann plötzlich, eine Pechsträhne. Unerklärlich alles und wo bleibt der Schutz?
    Als ob das Leben doch kein Raubtier wäre, wächst die Hoffnung auf eine Wiedervereinigung, zwischen Traum und Wirklichkeit.
    Und tatsächlich, sie geschieht, immer wieder. Ich glaube auch an meinen Schutzengel. Manchmal verspätet er sich, aber eigentlich …. ist er zuverlässig.

    Ja, leichtschwebendes Gedicht über die Glaubensstrategien des Alltags … die manchmal zur sich selbsterfüllenden Prophezeiung werden.


    Es grüßt
    zwischenwelt.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.104
    Hi zwischenwelt, deine Gedanken treffen recht genau, was WIR mit dem Gedicht aussagen wollten. Wenn der Schutzengel mal unzuverlässig zu sein scheint, könnte es auch an uns und unserem Umang mit ihm liegen. Ja, leicht sollte UNSER Text wirken, nicht belehrend, sondern mit einem Augenzwinkern zu lesen. LG L G
    ausgezogen
    um die welt zu sehen - der versuchung zu entgehen - und sich selber zu verstehen
    lebenslinien wie mäander - führten beide zueinander - wurden voneinander
    angezogen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Schutzengel
    Von Dr. Karg im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 11:16
  2. Mein Schutzengel Pauline
    Von Panzerknacker im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 10:32
  3. Saphira mein Schutzengel
    Von spinymel im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 18:52
  4. Schutzengel mein
    Von Behutsalem im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 00:05
  5. Mein Schutzengel auf ewig
    Von Darksister im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 19:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden