Thema: DU

  1. #1
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    50

    DU

    "Wenn deine Augen mir begegnen und deine Hände mich berühr'n,
    kann ich den Atem deiner Liebe spür'n.
    Was denkst du? Was geht in dir vor?
    Liebst du mich noch so wie zuvor?
    Sind wir im Einklang uns'rer Seelen ?
    Darf ich weiter auf dich zählen?
    Bist du bereit mit mir zu geh'n,
    den Weg des Lebens zu besteh'n?
    Die Fragen stell'n sich stets auf's Neu'.
    - Warum? - Weil ich dich nicht bereu',
    auf jeden Tag mit dir mich freu'!
    Du bist der Anker meines Lebens,
    der Inbegriff all' meines Strebens!"
    Geändert von Alfred Plischka (25.05.2018 um 17:50 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    209
    Hallo Alfred,

    auch hier bei diesem Text wird die Stimmung, die die von dir dargestellten Bilder übertragen sollen, durch den undurchkreuzten Paarreim gestört.
    Warum ist der erste Vers so überlang, vielleicht, weil er sonst aus der Paarreimerei ausbrechen könnte?
    Ich fände es gar nicht schlecht, wenn dieser erste Vers hinter "begegnen" enden und der Rest nach V2 verschoben werden würde; dann leiert das Ganze nicht so büttig. Auch den anderen Versen könnte es nicht schaden, wenn sie nicht immer nur paarreimig auftreten würden.

    Ich bin mal so dreist und schreibe in Klammern zu deinem Text, was mir beim Lesen der einzelnen Verse durch den Kopf ging.

    "Wenn deine Augen mir begegnen und deine Hände mich berühr'n, (Warum diese Elisionen, warum nicht "spüren" und "berühren"?)
    kann ich den Atem deiner Liebe spür'n.
    Was denkst du? Was geht in dir vor? (Die Fragezeichen zerhacken den Text, wenn man ihn stimmhaft liest. Man könnte die meisten durch Kommata ersetzen. Allerdings wiederspricht diese Fragenflut meines Erachtens irgendwie der Aussage, dass der Atem der Liebe, also die Liebe des lyrischen Du im Vorvers verspürt wird. Wenn man sie spüren kann, wozu die ganze Fragerei?)
    Liebst du mich noch so wie zuvor?
    Sind wir im Einklang uns'rer Seelen ? (Würde das LI das nicht fühlen?)
    Darf ich weiter auf dich zählen?
    Bist du bereit mit mir zu geh'n, (Schon wieder diese Elisionen. Was spricht hier gegen "gehen" und "bestehen"...)
    den Weg des Lebens zu besteh'n?
    Die Fragen stell'n sich stets auf's Neu'. (... und "Neue/bereue/freue"?)
    - Warum? - Weil ich dich nicht bereu', (wenn ich mich das alles jeden Tag fragen müsste, würde ich eventuell doch bereuen, mich auf das LD eingelassen zu haben)
    auf jeden Tag mit dir mich freu'!
    Du bist der Anker meines Lebens,
    der Inbegriff all' meines Strebens!" (Sei mir nicht gram, aber das klingt so abgenudelt, das hat Dave Gahan bei "Enjoy the Silence" vor zig Jahren schon mal viel besser hingekriegt: all I ever wanted, all I ever needed, is here in my Arms...)

    Nichts für ungut. Auch Liebesgedichte sind eben Geschmackssache.

    Feiertagsgrüße aus dem sonnigen Osten (Mist, mein Urlaub neigt sich dem Ende!)

    Sabine
    Wir lesen uns!

  3. #3
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    149
    Hallo Alfred Plischka,

    solche "Anbetungsgedichte" (auch wenn du fragst) sind immer ein bisschen substanzlos. Du hättest vielleicht besser auf eine bestimmte Situation der Beziehung abgestellt, also ein Beispiel gebracht, aus dem der Leser sich dann die Fragen stellt. Verständlich ist es ja, wenn einer glaubt, er liebe und sich nicht sicher ist, wie der andere dazu steht, dass er dann Fragen stellt. Aber das Zeigen ist immer besser als das in Frageform Behaupten. Und zum Technischen: Ich würde den Paarreim bei diesem Thema völlig ausschließen. Und warum eigentlich reimen?

    Lb. Gruß, Rumpelstilz

  4. #4
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    50
    Hallo Rumpelstilzchen, bin mit meinen Gedichten gerade erst dabei, nehme deine Vorschläge gerne auf und werde sie bedenken Danke! LG Alfred



    Hallo Sabine,
    habe meine Gedichte alle gleichzeitig eingereicht und bisher nur im Paarreim geschrieben. Habe ja inzwischen von dir gelernt und versuche, deine Vorschläge zu beherzigen.

    LG Alfred

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden