Thema: Erden

  1. #1
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    210

    Erden

    Den Blick nahmst du aus meinem Winkel,
    die Hände, Arme, Leib und Mund
    (zuletzt tat meiner Krudes kund,
    rieb deine meine Augen wund,
    bis endsam unsre Zeit verstrich),

    so nahm ich dann mein letztes Ich,
    vergrub es tief, um frei zu sein,
    und pflanzte eine neue Sicht
    und zwei, drei Tütchen Sämereien
    in die nun leere Hülle ein.

    Was mir jetzt blüht? Ich weiß es nicht.
    Es bricht erst nach und nach ans Licht.
    Wir lesen uns!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    48
    Liebe Sabine,
    ich interpretiere dein Gedicht so: Ein Fremder fixiert dich mit seinem Blick, du sprichst auf seinen Blick an. Doch diese Begegnung erfüllt in dir keine positive Erwartungshaltung
    (reibst dir deine und seine Augen wund), rritiert dich vielmehr (Krudes). Du bringst dich vom hohen Ross einer qualitativ anspruchsvollen
    Erwartungshaltung wieder runter (erdest dich), willst dein Selbstbewusstsein nicht zerstören und reserviert dein "letztes Ich" wieder für mögliche neue Begegnungen (Sämereien) , die sich in Zukunft ereignen ("blühen") können.
    Du hast diese Problematik kurz, präzise und mit wunderbaren Bildern in Worte gefasst.

    LG. Alfred
    Geändert von Alfred Plischka (13.06.2018 um 03:43 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    im Schwabenländle
    Beiträge
    616
    Liebe Isaban

    Ich vermute nicht einen Fremden sondern eine sehr innige Beziehung.
    Das LI löst sich von der Zweisamkeit weil es letztlich nicht mehr auf gleicher Augenhöhe mit dem LD stand, sich selbst verloren hat weil es zu fixiert im Aussen nach Liebe suchte.
    Und diese Sehnsucht konnte und kann nicht von jemand aufgefangen werden.
    Nur der Prozess des loslassens macht einen neuen Anfang möglich und hier lässt du offen wie es weiter geht. Das LI nimmt die Gegenwärtigkeit ohne Erwartungen an. Ein guter Schritt zur inneren Heilung und zur Bewusstwerdung der Liebe zu sich selbst.

    Diese Gedanken in Bilder der Natur zu packen ist eine sehr schöne Metapher.
    Dieses Mal hast du mich voll erwischt.
    Genau das ist in diesen Zeiten mein Thema.
    Mag sein dass ich mit meiner Interpretation daneben liege. Wie auch immer - mir ist deine Poesie zu Herzen gegangen.

    Liebe Grüße

    Wüstenblume
    So bin ich nur als Kind erwacht,
    so sicher im Vertraun
    nach jeder Angst und jeder Nacht
    dich wieder anzuschaun.
    Ich weiß, sooft mein Denken misst,
    wie tief, wie lang, wie weit - :
    du aber bist und bist und bist,
    umzittert von der Zeit.

  4. #4
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    210
    Hallo zusammen!

    @ Alfred:

    Eine spannende Interpretation, lieber Alfred! Vielen Dank, dass du uns an deinen Gedanken teilhaben lässt und natürlich für dein freundliches Lob.

    Liebe Grüße

    Sabine

    @ Wüstenblume:

    Auch das ist eine sehr schöne und am Text belegbare Interpretation, liebe Wüstenblume!
    Ich freue mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen und dass der Text dich zu berühren vermochte.
    Vielen Dank für deine Rückmeldung.

    Liebe Grüße

    Sabine
    Wir lesen uns!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Auf Erden
    Von Mondentochter im Forum Werkeverzeichnisse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 10:28
  2. Frieden auf Erden
    Von ostermark im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 22:10
  3. Auf Erden gefangen
    Von Writing-Head im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 14:12
  4. Ein Engel kam auf Erden
    Von Sindo111 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 13:36
  5. Du, das Glück auf Erden
    Von ulbjaqueline im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 17:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden