Thema: hippasos

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    72

    hippasos

    vielleicht dass wir

    wiedergeboren werden

    als zahl?

    schon zwischen null und eins

    irrational viel platz

    für uns alle.

    null komma

    am anfang identisch

    doch dann:

    unverwechselbar

    stürzen wir hinab

    in unseren abgrund

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    2
    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir wiedergeboren werden, ist sehr hoch.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir als Zahl wiedergeboren werden, geht gegen Null.
    Abgesehen davon, ziehe ich auch die andere Richtung vor, hoch hinauf ins Licht.
    Dennoch gefällt mir das Gedicht!

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    439
    Moin Tynset,

    mir gefällt diese Vorstellung, die als Quintessenz in Deinem Gedicht enthalten ist. Ich kann mir viel vorstellen, auch als Zahl neu zu erstehen.

    Mit besten Grüßen vom lautmaler

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Mitten unter euch.
    Beiträge
    64
    Hi Tynset,

    ich war/bin in Mathe nicht so das As;

    aber bestehen wir nicht schon jetzt aus einer unendlichen Menge an Zahlen? Jeder Biologe könnte doch sicher eine sehr interessante Aufstellung von Zahlen jedes einzelnen machen. Und dann gibt es ja die Quintessenz ( wie lautmaler erwähnte natürlich auch aus Deinem Gedicht) , vielleicht auch und aus Dir als Menschen, aus Deiner Biologie.

    Und aus den Grundschwingungen des Menschen.

    Die Schwingungsfrequenz der Erde und die eines Grashalmes wurden ja bereits gemessen und in Tonfrequenzen übersetzt. Gibt es das vom Menschen auch schon?

    Und Du erwähnst den Absturz, warum sollten wir als Zahl ( schon wieder) abstürzen?

    Weil selbst als Zahl die Grundkonsonanzen des Menschen immer noch messbar wären und der Mensch diese nicht abschütteln kann, nur weil er als Zahl wiedergeboren wird?

    Ein interessanter Text, Tynset, hab ihn gern gelesen und würde gerne mehr zum "Absturz" hören

    Freundlichst
    zwischenwelt

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2017
    Ort
    da
    Beiträge
    439
    neuesten Forschungsergebnissen zufolge ist unsere(mEnDschliche) , längst vollständig ergründete DNA
    programmierbar. Ein "HochWohl" auf die neuen Märkte.
    Zwischen Blumenkohl und Liebstöckel & dem ersten "Wurm".

    Mit besten Grüßen vom lautmaler

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    72
    Hallo ihr,

    Danke für eure Kommentare und auch Fragen zu meinem Text!

    Mich selbst kommentieren oder gar deuten möchte ich nicht, vielleicht nur so viel:

    Ich habe eine konkrete Zahlenart vor Augen, auf die im Text verwiesen wird. Kenntnisse in höherer Mathematik braucht man dafür nicht.

    Ich meine die beschriebene Vorstellung konkret, nicht als (esoterisches) Bild für eine andere Vorstellung, von daher ergibt sich für mich zwangsläufig das Bild des Hinabstürzens, das aber aus der endlichen Welt der Anschauung kommt. Außerdem hat das Gedicht einen Titel, der Hinweise geben kann.

    Übrigens endliche Welt: Die Anzahl der Atome im Universum ist endlich, wenn auch unvorstellbar groß.

    Herzliche Grüße
    Tynset

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden