Thema: Lapilli

  1. #1
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    209

    Lapilli

    Als wir uns dann schließlich trafen,
    traf der Blitzschlag dich und mich,
    und ich schmolz in deinen Küssen
    und zerging zu Lavaflüssen,
    und du warst mein Fels und Hafen,
    und die Welt zerfloss in sich,
    und ich hing an deinen Lippen;

    oh, wie liebte ich dein Lachen,
    deine Stimme, jedes Wort,
    dieses Augenbrauenwippen,
    deinen Leib und deine Hände,
    die von dir bemalten Wände,
    unser beider Rückzugsort,
    und ich wusste, was du dachtest

    - dachte ich.
    Dann warst du fort.
    Wir lesen uns!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    209
    Halo L.,

    herzlichen Dank für deine Rückmeldung.

    Finde ich gut, deinen Vorschlag, würde ich aber eher in S2 zwischen (jetzt) V6 und 7 ansiedeln, das sähe dann so aus:


    oh, wie liebte ich dein Lachen,
    deine Stimme, jedes Wort,
    dieses Augenbrauenwippen,
    deinen Leib und deine Hände,
    die von dir bemalten Wände,
    unser beider Rückzugsort,
    und ich lebte, was du brachtest,
    und ich wusste, was du dachtest

    - dachte ich.
    Dann warst du fort.



    Liebe Grüße

    Isaban



    Edit: Noch mal den Schluss drangehängt.
    Geändert von Isaban (28.05.2018 um 13:49 Uhr)
    Wir lesen uns!

  3. #3
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    209
    Die haben doch schon einen, das Augenbrauenwippen in S2, V3.


    Nee, weglassen mag ich diese Lippen aus S1 nicht, dann sind doch S2, V1 und 2 völlig losgelöst.
    Wir lesen uns!

  4. #4
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    209
    Drüber nachgedacht habe ich, mich aber für eine etwas andere Variante entschieden und bin gespannt, was du davon hältst.

    Schlaf gut, Lorenz, bis morgen dann.

    Liebe Grüße

    Isa/Sabine

    Lapilli


    Als wir uns dann schließlich trafen,
    traf der Blitzschlag dich und mich,
    und ich schmolz in deinen Küssen
    und zerging zu Lavaflüssen,
    und du warst mein Fels und Hafen,
    und die Welt zerfloss in sich,
    und ich hing an deinen Lippen;

    oh, wie liebte ich dein Lachen,
    deine Stimme, jedes Wort,
    dieses Augenbrauenwippen,
    deinen Leib und deine Hände,
    jedes neben dir Erwachen,
    die von uns bemalten Wände,
    unser beider Rückzugsort,

    mich berauschte, was du machtest,
    und ich lebte, was du brachtest,
    und ich wusste, was du dachtest

    - dachte ich.
    Dann warst du fort.
    Geändert von Isaban (28.05.2018 um 16:40 Uhr)
    Wir lesen uns!

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.751
    Also für meine Gefühl: Bitte nichts mehr in der zweiten Strophe anstückeln,
    sonst verliert es seinen punktgenauen Sarkasmus!

    Die Ursprungsversion sehr gern gelesen!

    Lieben Gruß
    albaa

  6. #6
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    Kitzingen
    Beiträge
    209
    Hallo albaa,

    ach Mensch, ihr macht es mir nicht leicht.
    Ich lass es noch mal wirken.

    Liebe Grüße

    Sabine
    Wir lesen uns!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden