Seite 2 von 112 Erste 12341252102 ... Letzte
  1. #16
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    An der Elbe
    Beiträge
    11.794
    Moore ist gut, aber nicht der Hammer. Zu sehr lässt er seine subjektiven Meinungen einfliessen und die sind auch nicht gerade immer das Beste...
    Das hier ist meine Signatur und ich bin stolz darauf.

  2. #17
    Shadow ist offline koffeinhaltiger Techniker
    Registriert seit
    Aug 2002
    Beiträge
    512
    dafür belegt er seine behauptungen in der regel durch quellen, was ihn in meinen augen durchaus sympatisch erscheinen lässt...
    "if you don't learn from history, then you are an idiot by definition."
    -- vasim yasinovski

  3. #18
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    353
    Zuletzt: Santoka von Robert Wittkamp
    Zurzeit parallel: Dichtung und Poetik des alten Japan von Ooka Makoto und Memoiren eines Surrealisten von Maxime Alexandre
    Danach: Die große Befreiung von Daisetz T. Suzuki

  4. #19
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    satchmo,
    Moore ist ein wichtiges Stimmungsbarometer. Er bildet Bush´s Konterpart ab und seine Kritiken sind zumindest die lautesten zwischen den spärlichen.

    Übrigens:
    Die Menschheitsdämmerung könnte Dich interessieren.


    shadow,
    Vorsicht mit Moores Quellen.
    Denn auch Moore stützt sich wie Bush gerne mal auf unseriöse Fakten oder bloße Behauptungen. Seine argumentative Glaubwürdigkeit ist längst nicht astrein und seine Experten stehen oftmals selber in der Kritik. Er hat im wesentlichen eher Unterhaltungswert und den Bonus, daß überhaupt jemand lautstark Bush und Amerikas soziale Mißstände angeht.

  5. #20
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    353
    Zur Bush - Thematik: James H. Hatfield: "Das Bush-Imperium"
    Nach einem Gerichtsbeschluß mußte das Buch in Amerika aus dem Verkauf genommen und sämtlich Exemplare eingestampft werden.
    2001 kam Hatfield unter mysteriösen Umständen ums Leben.



    Und wenn wir schon dabei sind: Andreas von Retyi: "Skull & Bones"

  6. #21
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    557
    H. Hesse - Klingsors letzter Sommer

  7. #22
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    177

    Talking

    Was ? James Hetfield kam ums Leben ? die armen Metal-Fans

    @Danse: Dude where is my country ist meiner Meinung nicht so gut wie seine Vorgänger. Sicherlich sind wieder ein paar neue Fakten dabei, aber diese sind längst nicht so einschlägig. Trotzdem ist sein neuestes Buch natürlich lesenswert, da sehr unterhaltsam.
    Das Lust- und Luftschloss der Eliten
    steht im Grunde nur auf(s) Streben.
    Ohne hunderttausend Nieten
    werdet ihr euch dran verheben...

  8. #23
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    1.756
    Die Lyrik von Rose Ausländer, Hilde Domin und Paul Celan nehmen z.Zt. meine Lesefreizeit voll in Anspruch. Dazwischen zum Entspannen Helga Hegewisch's "Totenwäscherin", die Beschreibung eines ungewöhnlichen Berufes.
    Dem Anschein nach bin ich zugleich in meiner Seele und außerhalb meiner Seele, weit ab von der Glasscheibe und dicht davor, gestorbener Steinbrech. Meine Begierde ist unendlich. Ich bin nur vom Leben besessen.

    Rene Char

  9. #24
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Welchen Zeitraum deckt er ab?

    Pinthus´ sammelte nur Stücke aus 1910-1919.

  10. #25
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    18
    Wusste ja gar net, dass es hier auch einen "nicht themenbezogenen" raum gibt
    Jedenfalls: knut hamsun "hunger"
    und für die schul ( man darfs ja scho fast nix mehr aussprech ) den klassiker: faust ( kann ich auch nix für *g*)
    ich bin unschuldig
    gegenteilige feststellungen sind reine fehlinterpretation!

  11. #26
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    557
    faust - eines der besten bücher, das ich je gelesen habe!
    warum darf mans nicht aussprechen? ist allgemeinbildung, oder nicht?

    sonst weiß man nichtmal was die gretchenfrage ist, man kann ihn nicht zitieren, den meister G. und wer kennt sie nicht:

    zwei seelen wohnen ach in meiner brust

    welch schauspiel, aber ach, ein schauspiel nur

    ach neige, du schmerzenreiche, dein antlitz gnädig meiner not...

    nun sag, wie hast du's mit der religion?

    so tauml ich von begierde zu genuß, und im genuß verschmacht ich nach begierde.

    bin wedr fräulein, weder schöm, kann ungeleitet nach hause gehn.
    ... hab ihn schon zweimal gelesen und wenn nix neues mehr da ist kommt er ein drittes mal dran *g* ist schon total zerfleddert das kleine gelbe rec. heft.

    [Geändert durch mrsmerian am 21-09-2004 um 10:14]

  12. #27
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    18
    über die klasse von faust brauchen wir uns nich streiten, die is unanfechtbar und mit den meisten büchern ist er schon gar nicht mehr zu vergleichen.
    mich stört nur, dass er mittlerweile zu einem exempel seiner selbst pervertiert wurde und ( wie ich ihn im moment "konsumiere" ) als standard-lk-lektüre wird er sicherlich eher missbraucht als dass aus ihm geschöpft wird.
    ich bin unschuldig
    gegenteilige feststellungen sind reine fehlinterpretation!

  13. #28
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    557
    es ist aber doch individuell, egal wieviele es lesen, kommt ja immer drauf an wie viel man für sich selbst rausholt... und ich finds net verkehrt, wenn ihn jeder kennt. hatte auch meine abiprüfung darüber. geniekult bei goethe und bei süßkind in "das parfum" im vergleich und ne kritik von m. reich-ranicki.

    und ich bin übrigens eh überzeugt, dass ich die reinkarnation des faustus sein muß *g*
    nur der teufel hat sich noch net gemeldet... früher war doch alles noch besser. *lol*

  14. #29
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Gerade fertig geworden:
    Günter Ederer/Jürgen Franzen - Der Sieg des himmlischen Kapitalismus. Wie der Aufstieg Chinas unsere Zukunft verändert.

    Recht faktenreich gewesen, könnte dich interessieren, kurushio.


    Als nächstes vielleicht:
    der neuste Harry Potter. Lacht nicht
    Alle erzählen mir, Rowlings Stil wird langsam immer erwachsener.
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  15. #30
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    557
    ich hab den neuen potter auch gelesen. ich finde ihn gut. der dritte ist jedoch in meinen augen immernoch der schönste.

    zum stil der rowling kann ich aber wohl nichts sagen *g*
    ich hab mich schon so genug abkämpfen müssen, hab ihn mir nämlich auf englisch genehmigt. vielleicht war der anfang des buches deshalb so rätselhaft?

    kinderbücher sind mir unverzichtbar, die brauche ich zum abschalten, besonders in zeiten wo das hirn woanders schon genug zu leisten hat. ich lache also nicht(!) aber ich hab auch nen knall, ich steh auch auf kinderhörspielkassetten *lol* also kannste darauf auch nix geben.

Seite 2 von 112 Erste 12341252102 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Reading "The Mists of Avalon
    Von Tali im Forum Fremdsprachiges und Dialekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2015, 21:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden