Aufgestemmt
die Ellbogen – Katzenmutter Lene
steht in der Tür. Der Garten
in Blüte: Rosenbeete,
Schmetterlingsflieder.

Ein Roter schmiegt
sich an Lenes Bein. Die Getigerte
wälzt sich im Staub. Aus dem Busch
huscht der Schwarzweiße.
Namen hatte sie ihnen gegeben,
sie hat sie vergessen. Ruft, wie es kommt,
zärtlich, sie verstehen.

Regen gibt es, sagt sie.
Lockt sie ins Haus: den Roten,
die Getigerte, den Schwarzweißen.
Zwei Treppen hoch, zu Kissen und Körbchen.

Da, schon Tropfen im Sand,
schwarz geronnen wie altes Blut.