1. #1
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.158

    Willkommen im Kasperletheater

    Ach, was muss man oft von diesen
    üblen Lästermäulern lesen,
    die sich wie missrat‘ne Gören
    gern an fremden Förmchen stören.

    Die, anstatt in allen Ehren,
    sich zum Guten zu bekehren,
    lieber über andre lachen
    und sich offen lustig machen.

    Bei Verriss und Hänselei,
    ja, da sind sie gern dabei.

    Ihr Vergnügen ist zu foppen,
    sie sind dann nicht mehr zu stoppen,
    und der Hippocampus schwillt,
    jeder kennt dies Krankheitsbild.

    Lästernd schwingen sie ihr Schüppchen,
    diese selbstgerechten Püppchen.
    Dichten und dichten lassen

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.701
    Lieber Sidgrani,

    ja, dieses Krankheitsbild, das meist auch mit Egozentrik und übersteigertem Selbstbewusstsein einhergeht, hat ihren Ursprung schon in der frühen Kindheit. Später ist es dann kaum noch heilbar. Die deutliche Darstellung ist gut gelungen.


    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.158
    Lieber Hans,

    oft wird mit dem Schüppchen ganz gezielt nur auf bestimmte Köpfe geschlagen, Sigmund Freund würde diese Verhaltensweise dem "ES" zuordnen.

    L.G. Sidgrani
    Dichten und dichten lassen

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. willkommen
    Von Ralfrutz im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 06:54
  2. Willkommen
    Von Hinterweltler im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 08:33
  3. Willkommen
    Von Wilson im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 22:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden