Thema: Traumata

  1. #1
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    724

    Traumata

    "Ach, endlich kann ich sie retten,"
    rattert ein dieselvoller Brummi
    hinter einer rosa Ente: "Gib Gummi!
    Sie ist eine von den richtig Netten."

    'Wenn sie nur nicht so gaga wäre.
    Das kommt von ihren Jugendjahren,
    da hat sie garantiert Leid erfahren.'
    Er hätt so gern ne heimliche Affäre

    mit der Ente. Nachts um halb eins
    auf der Autobahn ließ er den Motor heulen.
    Er sah nur ihre vielen, kleinen Beulen
    im rosa Blech. Ausdruck eines Seins

    bei ihrem rabiaten Fahrer mit Lenkradveriss,
    Einparkbanause und Kupplungskiller,
    dieser jähzornige Schalthebelverdriller,
    Aggrobrüller beim kleinsten Fliegenschiss.

    Ganz dicht fährt er auf, will nur schaun
    im Scheinwerferlicht. Sieht im rosa Lack
    den Rost. Noch näher, es mach krack,
    er schiebt sie auf den nächsten Baum

    am Autobahnrand. Sein Fahrer gibt Gummi,
    flucht: "Hier gibt's nichts mehr zu retten."
    Weit hinten Blaulicht: "Ohne mich, wetten!"
    Verschwinden im Dunkel, Fahrer wie Brummi.
    Geändert von Liara (10.06.2018 um 21:31 Uhr)
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    1.045
    Hallo Liara,

    da dachte ich sofort an das Lied "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen".

    Eine originelle Idee - und Du hast sie auch ganz gekonnt umgesetzt.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.909
    Liebe Liara,

    da schließe ich mich A.D.s Urteil an.

    Richtig krachen lässt Du's ja in S4:
    bei ihrem rabiaten Fahrer mit Lenkradveriss,
    Einparkbanause und Kupplungskiller,
    dieser jähzornige Schalthebelverdriller,
    Aggrobrüller beim kleinsten Fliegenschiss.

    Die Reime sind ja ausgesucht und flutschen; in dieser Strophe und schön bei „Gummi – Brummi“, aber beim Rhythmus ist es Kraut und Rüben. Willst Du es so oder willst Du noch dran arbeiten? An einigen Stellen würden kleine Eingriffe genügen, z.B. wenn in S2Z3 „garantiert“ durch „sicher“ ersetzt würde, insgesamt aber würde es eine komplette Runderneuerung erfordern.

    Nun gur, lassen wir das Blaulicht weit hinten

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................
    poetry trifft Poesie mit Slammer Christofer mit f wg WM vom 11.7.18 auf Do., 27.9., verschoben. Am Do., 30.8., sind die Slammerin Anke Fuchs und die Lyrikerin Adrienne Bremer zu Gast. Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    615
    Liebe Liara,

    eine originelle Idee, schön bildreich umgesetzt.

    Mir gefällt auch die 4. Strophe am besten. Wobei ich Entenfahrer immer als friedlich erlebt habe. Mit einer Ausnahme: Mich selbst. Ach, was waren das schöne Zeiten. Mit offenen Fensterklappen über Kopfsteinpflaster. Das sah immer aus, als würde die Ente gleich losfliegen. Aber so sicher in der Kurve. Und dann der Ersatzreifen... Die regulären Reifen sahen ja schon aus wie Ersatzreifen. Aber der Ersatzreifen sah dann aus wie ein Ersatz-Ersatzreifen ...

    Ich hatte beim Lesen deines Gedichts nicht nur "im Wagen vor mir" vor mir, sondern - und sicher auch beabsichtigt - Assoziationen zu Hans Albers Hit Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. Nach mehrmaligem Lesen schließe ich mich aber Michaels Empfinden an, was den Rhythmus angeht: etwas chaotisch. Auch das Hin- und Herspringen zwischen Gegenwarts- und Vergangenheitsform finde ich verwirrend und war von dir vllt. auch nicht gewollt?

    LG
    Richy
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  5. #5
    Liara ist offline free flying butterfly
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    Im dritten Nistkasten von Links.
    Beiträge
    724
    Lieber AD,

    lieben Dank für dein positives Feedback. Vielleicht kann man tatsächlich einen Song aus dem Teil machen, dann würden sich auch die rhythmischen Unebenheiten ausgleichen lassen. Aber ein anderer Titel müsste dann auch her.

    Liebe Grüße
    Liara

    Lieber Michael,

    du, in der Spaßabteilung. Das freut mich sehr. Auch dir danke für dein Lob und ja - doch - ich würde es gerne noch in eine rhythmische bessere Form bringen. Ob dafür eine gesamte Runderneuerung notwendig würde? Mal sehen. Ich arbeite daran.

    Liebe Grüße
    Liara

    Liebe Richy,

    zum Humper-Pumper habe ich mich ja schon geäußert. Muss verbessert werden. Ich seh's ein. . Eine Ente hatte ich noch nie, aber einen Fiat mit Faltdach, knallerot, und Musik zum laut Mitgrölen.
    Die Zeitenwechsel sind ein Versehen. Werden mit der Überarbeitung ausgemerzt. Dankeschön.

    Liebe Grüße
    Liara
    Geändert von Liara (13.06.2018 um 16:13 Uhr)
    Für verlorenes Vertrauen gibt es kein Fundbüro!
    - wenn das auge nicht sehen will, hilft auch kein licht -
    ist auch das herz blind, erkennt man die dinge nicht mehr, wie sie wirklich sind

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden