1. #1
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    482

    Mein Spielzeug und die Zollbeamtin

    Die Lieferung ist endlich da.
    Die Post gab mir ein Kärtchen.
    Filiale? Nein ... nanu? Aha!
    Ich muss zum Zoll!
    Wie wundervoll ...
    Was wollen die von mir?

    Ne Frau mit strengem Alphazopf
    dreht ihren schmollmund-fiesen Kopf
    zu mir und haucht dezent:
    "Soso, der Herr,
    Paketchen hier,
    was haben wir darin?"

    Es tropft der Schweiß von meiner Stirn.
    In meinem Schmalspurkleingehirn
    machts ratte-ratta-tu.
    Du fiese Kuh, was mach ich nu?
    Ich wills dir nicht verraten ...
    Was solls, ich hau es raus:

    "Da ist son runder Gummi drin,
    son wabblig, schlaffes Schlabbrigding
    aus Latex, kann pulsieren ...
    Man drückt es fest und spielt mit rum,
    dann läuft es aus und macht laut BUMM!"

    Die Frau weicht rasch zur Seite.

    "Verstehe. So. Aha. Na dann.
    Das Ding wird konfisziert."

    Ich warte bis zum Abend,
    da geht sie aus dem Haus.
    Sie setzt sich in ihr Auto
    und packt den Gummi aus.

    Ich seh ihr zu, wie sie ihn drückt,
    ihr Spiel damit macht mich verrückt.
    Sie sieht mich, öffnet ihre Haare:
    "Jetzt glotz' nich so!" herrscht sie mich an,
    "steig ein, dann bist du auch gleich dran",
    wonach ich voller Spielesucht
    zu ihr nach Hause fahre.
    Geändert von MiauKuh (27.06.2018 um 10:16 Uhr) Grund: Michaels Vorschläge

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.932
    Lieber Werner,

    täusch ich mich oder hast Du selbst den Eindruck, dass Du inzwischen einiges in Sachen Metrik gelernt hast? Hier flutscht sie so, wie es sich für eine solch ergötzliche Geschichte gehört. Auch, dass die Verse verschiedene Länge haben und die Reime ein wenig willkürlich gestreut sind, stört da nicht.
    Nur' zwei Kleinigkeiten: Das „Nunja“ in S2Z4 find ich nicht ganz passend. Weil „aha“ schon vorkommt, schlage ich „Soso“ vor.
    Und ein Druckfehler in S4Z2 mit dem dollen Binnenreim „wabblig Schlabbrigding“.

    Klasse auch:
    'Ne Frau mit strengem Alphazopf
    dreht ihren schmollmund-fiesen Kopf

    (Das Apostroph aber braucht es nicht)

    Doch, doch

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Do., 27.9, ist bei "poetry trifft Poesie" der Slammer Christofer mit f mein Gast.
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    482
    Hi Michael!

    es freut mich, dass ich bei dir den Eindruck erweckt habe, ein bisschen besser in Metrik geworden zu sein dann trägt meine Mühe Früchte. Ich hatte im letzten Jahr über Metrik gelesen und die verschiedenen Rhythmen durchprobiert, offenbar gelingt es! Mittlerweile fühle ich mich ziemlich sicher darin, auch in Betonungsfragen und das Rhythmusgefühl funktioniert manchmal besser, als andere Tage. Für diese Geschichte liegt eine wahre Tatsache zu Grunde, die ich ein kleinbisschen weiterspann. Ich hatte höchstselbst tatsächlich das Vergnügen mit einer Zollbeamtin. Sie war zwar in echt nicht so, wie hier beschrieben, aber es handelte sich um ein gummiartiges, längliches Ding, was man zusammendrücken konnte ... nun, mit der ganzen Sache ging ich damals zu Kollegin und wir amüsierten uns prächtig und eine der Geschichten, die daraus entstand, war ... ein etwas fremdartiger Nutzen :P und genau das griff ich hier auf und entwickelte es weiter.

    Mir gefiel die Vorstellung! Ich habe der Sache auch einen humoristischen Touch gegeben, grade die freundlichen Aussprüche, wie
    "nunja" (was ich zu "soso" ändern werde (danke, guter Vorschlag) manchen die Sache erlebbarer und echter. Es ist von mir auch absichtlich umgangssprachlich geschrieben und nicht so lyrisiert-geschwollen hochtrabend formuliert.

    Die Korrekturen die du vorschlägst werde ich einbauen, sie gefallen mir, ich sage danke!

    Im Moment möchte ich, wenn ich nicht mal wieder den Faden mit mir selbst verliere, was leider häufig vorkommt, ... Geschichten erzählen. Damit kommt auch was beim Leser an
    Manchmal sind es ja Gelegenheitsgedichte, das sind aber keine Geschichten ...
    Mancher Text ist mehr, mancher weniger .. ach, ich kanns mir nicht aussuchen. Es kommt wie es kommt und manchmal,
    wie z.B. bei "Der verwunschene Teich in Friesland" ... da ist einfach mehr drin. Warum auch immer.

    Oder wie der Text hier es braucht die Inspiration, den Moment, eine freie halbe Stunde oder Minuten und dann war es das. Der Rest ist Handwerk und ich fühle mich darin mittlerweile viel sicherer, als noch letztes Jahr. Das stimmt.
    Und es ist schön für mich, dass du diesen Eindruck gewonnen hast.

    Ganz liebe Grüße,
    Werner.

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.932
    Lieber Werner,

    dann hab ich ja richtig gehört.

    Du schreibst: „ ach, ich kanns mir nicht aussuchen. Es kommt wie es kommt“ – das ist bei mir nicht anders, ich such mir nicht ein Thema, sondern das Thema findet mich. (Hat irgendjemand anderer gesagt.) „Auftragsgedichte“, z.B. zu einem Geburtstag. sind für mich die Hölle.
    Übrigens erinnert die Geschichte um „ein gummiartiges, längliches Ding“ an den rosa Delfinvibrator in Marc-Uwe Klings “Qualityland“.

    Lesen!

    Michael
    .................................................................................................... ...............................................................
    Am Do., 27.9, ist bei "poetry trifft Poesie" der Slammer Christofer mit f mein Gast.
    Köln, Zum Goldenen Bock, 19.30 Uhr.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Spielzeug
    Von Dampfi im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 00:15
  2. Du, mein Spielzeug
    Von tinispace im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 20:20
  3. Spielzeug
    Von honeydevil im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 20:22
  4. Spielzeug
    Von Metapher im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.04.2004, 11:06
  5. spielzeug
    Von schreiendeStille im Forum Archiv
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.11.2001, 17:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden