Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530

    Moralisch überlegen

    Ich fordere Frieden auf der Welt!
    Denn zum Kämpfen bin ich zu feige...

    Ich verlange Wohlstand für alle!
    Weil ich harte Arbeit scheue...

    Ich wünsche mir mehr Hilfsbereitschaft!
    Da ich selbst Hilfe nötig habe...

    Ich will, dass alle Menschen gleich sind!
    Damit keiner mehr über mir steht...

    Und hier - unter uns - kann ich es ja zugeben:

    Eigentlich füttere ich mein hungriges Baby nur,
    um ihm damit meine moralische Überlegenheit zu demonstrieren!




    * Nice to know: Der Begriff "Gutmensch" ist eine seit 2014 eingetragene Wortmarke der Band "Die Toten Hosen" (früher Punk, heute Schlager) #keinScheiss

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.779
    Und dafür ist es dir zu Recht undankbar wird Drogen nehmen und nicht zugeben dass es seinen Vater mag, weil der alles so einfach erscheinen lässt als wäre die Sprache kein Irrgarten. aber letztendlich ist das Wind aus den Segeln derer genommen die wirklich was gegen Bequemlichkeit haben, da sie geistig lieber auf deiner Höhe wären.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    Glücklicherweise ist das LI nicht mit dem Autor gleichzusetzen, auch wenn das mit dem Kind vermutlich wirklich so kommen wird...

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.779
    Wie spurlos doch alles an einem vorbei gehen kann ist auch zu sehen, gerade nach der kleinen Kurzsichtigkeit dass du hier eine andere Meinung vertreten würdest als du schreibst. Und Personalpronomen die Bürde des Stilmittels aufhalst.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    Das war aber mit den Personalpronomen abgesprochen. Die mögen so was!

    Wieso denn Kurzsichtigkeit?

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.779
    Das gehört zu mangelndem Respekt dazu.
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    Stimmt. Ich bin ziemlich kurzsichtig, trage aber aus mangelndem Respekt vor mir selbst nie eine Brille.

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    10.994
    Liebe klaatu,

    Du schreibst es trifft nicht auf Dich zu! Schade, es sind doch alles gute Eigenschaften. Nur dem mit dem Baby stimme ich nicht zu.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.759
    Hallo klaatu,

    Du kannst "Gutmensch" ruhig als Titel verwenden; das ist ungefähr so wie bei Sony, die haben ihre Markenrechte an "Walkman" verloren, weil es ein Wort des täglichen Sprachgebrauches wurde. Und es ist erfreulich, dass diese Eigenschaften sogar schon bei den Holzwürmern anerkannt sind, also außer natürlich, dass man sich auf die moralische Überlegenheit gegenüber Schutzbedürftigen beruft.

    Moralisch beeindruckt gelesen

    Lieben Gruß
    albaa

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.029
    Liebe klaatu,

    o.k., "glücklicherweise ist das LI nicht mit dem Autor gleichzusetzen", aber Dein "Gutmensch"-Gedicht finde ich eine einzige Denunziation und frage mich, was Dich, albaa, "moralisch beeindruckt" hat.
    Wenn man's hochhängen will, ist es wie Nietzsches Ablehnung des Christentums als Religion der Schwachen. (Ich bin allerdings weder Christ noch Nietzsche-Verächter.)

    Sind denn die letzten Zeilen als die ironische Distanz zum Rest zu verstehen?

    Michael

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.759
    Lieber Michael,

    Also ich habe es jedenfalls als Sarkasmus/Satire aufgefasst, aber als mehrfachbödig halt.
    Erinnert mich an die Aussagen von AD über die Gutmenschen. Und Plonkas "Relativierung des
    Holocaust" und hier die Überwälzung der Verantwortung für zwei Weltkriege an die jüdischen Deutschen
    :

    Zitat Zitat von Hans Plonka
    Die in Deutschland lebenden Juden (überwiegend Chasaren, ein Turkvolk von der Krim) hatten vor dem 1. Weltkrieg in Deutschland ein gutes Leben. Als Deutschland im 1. Weltkrieg kurz vor dem Sieg stand, machte es ein Friedensangebot. Es bot an alles wieder auf den Ausgangsstatus zurückzuführen. Da sagten die Juden zu den Engländern ihr könnt den Krieg noch gewinnen, wenn wir Amerika auf eure Seite in den Krieg bringen. Dafür gebt uns Palästina. Sie schlossen den Vertrag mit England und der Krieg ging dann mit dem Eintritt von Amerika noch zwei Jahre weiter, mit dem Ergebnis von hunderttausenden von Toten, einer Hungerkatastrophe in Deutschland, der Gründung von Israel und den dort folgenden Konflikten. Eine Folge dessen war dann auch noch der zweite Weltkrieg (Versailler Vertrag).
    ist ja auch irgendwie wie ein hungriges Afd-Baby-füttern (?); gut das ist jetzt eine andere Metapher .

    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (19.06.2018 um 19:30 Uhr)

  12. #12
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.029
    Liebe albaa,

    und wenn Du nicht wüsstest, dass klaatu zu den Guten gehört, hättest Du's dann auch als "mehrfachbödig" aufgefasst? Wie schützt sich das Gedicht davor, vor jede 2. Zeile ein "Nur" zu setzen: Ich fordere Frieden auf der Welt! / Nur weil ich zum Kämpfen zu feige bin. Usw.

    Kurzum, auch mich "erinnert es an die Aussagen von AD [?, weiß zu wenig darüber, was AD sagt ... an die Aussagen von Rechten] über die Gutmenschen".

    Da bin ich ja auf Deinen Kommentar gesapnnt, klaatu

    Michael

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    Hallo albaa, hallo Michael!

    eigentlich hätte ich den Text ohne weitere Erläuterungen spannender gefunden. Gerade die Unschärfe, ob es nun Satire ist oder ernstgemeint, macht für mich einen Teil des Reizes aus. Aber ok. Mich nervt einfach dieser Begriff "Gutmensch". Früher wurde er ja wenigstens noch zynisch auf Leute angewandt, die nach außen hin den (übertrieben) korrekten und guten Mensch spielen, es aber eigentlich nicht sind. Mittlerweile wird man ja schon als Gutmensch beschimpft, wenn man für Dinge wie Frieden, Gleichheit und Hilfsbereitschaft einsteht, die eigentlich mal selbstverständlich waren. Heute ist man dann sofort ein naiver Träumer, der sein eigenes Gewissen aufzubessern versucht, indem er anderen seine moralische Überlegenheit demonstriert (und in vielen Augen selbstverständlich auch direkt ein "Linker"). Das ist eine echt perverse Entwicklung.

    LG
    k

  14. #14
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.377
    so einfach kann man es sich nicht machen, klaatu - wenn man selbst jeden...der eine andere oder konservative haltung einnimmt...als nazi beschimpft...und sich dann über den begriff gutmensch aufregt. wo selbst einem linken wie david precht die gutmenschen auf den sack gehen...er auch bewusst diesen begriff verwendet...dann kann man da als vermeintlicher gutmensch auch schon mal etwas selbstkritischer sein.
    selbst zur zeit der naziherrschaft gab es bei weitem nicht so viele nazis...wie man sie heute als nazis verdächtigt. das spiegelt in gewisser weise auch die dummheit und naivität der heutigen studenten wider. auch deshalb weise ich immer wieder darauf hin...denn diese umstände sind miteinander verknüpft. da bilden linke lehrer schüler zu links denkenden menschen aus...statt sich neutral zu verhalten. und immer kommt die selbe ausrede...wenn man sie damit konfrontiert....man würde ja nur staatstragend handeln...oder vom recht der lehrfreiheit gebrauch machen. diese lehrfreiheit bezieh sich aber nicht auf die politik...sondern auf wissenschaft und kunst. und das ergebnis sind dann eben solche naive gutmenschen...wie wir sie heute in massen vorfinden. seit jahren werden vom staat selbst unsere gesetze gebrochen...die verfassung missachtet. da wird ein als zeiitlich begrenztes kanzlerrecht als dauerzustand etabliert...ohne jede parlamentarische zustimmung. da kommen bis heute tagtäglich menschen ohne ausweis und identität in unser land und keiner weip wo sich aufhalten. da laufen mehrere tausend intensivstraftäter (googel mal was das heißt) frei auf unseren straßen herum. und da soll man eine nazi sein...nur weil man all diese dinge kritisiert? dann war unser altkanzler helmut s. aber der obernazi...denn dessen duktus war ein noch viel schärfer als der der heutigen afd und deren anhänger. die führung der afd besteht zum größten teil aus ehemaligen richtern, staatsanwälten usw...also aus leuten...die täglich mit diesen problemen zu tun haben...die wissen was in unserem land los ist - und vor allem was unter den teppich gekehrt wird. hast du in den nachrichten von der massenvergewaltigung in velbert was gehört? nein...hast du nicht. da wird eine 13-jährige von acht bulgaren über viele stunden brutalst vergewaltigt und es wird ncht darüber berichtet. das gleiche passierte vor einem jahr in indien...da berichteten die massenmedien tagelang davon. und ja...wir haben viel zu viele von diesen hirnverbrannten...weltfremden und tiefnaiven gutmenschen in unserem land...die irgend etwas nachplappern...ohne sich selbst ausgewogen zu informieren. bachblütenteetrinker trifft es m.e. immer noch am besten. weltfremde tagträumer.

    hat sich auch nur ein student jemals gefragt...warum z.b. gerade die studenten aus ländern wie syrien nicht fliehen..kein asyl beantragen...in ihren ländern bleiben? das alleine hat doch schon eine gewaltige aussagekragt. die sind aber gar nicht in der lage reflektiert zu denken. viel lieber drücken sich vor prüfungen...wie z.b. gerade in stuttgart geschehen...wo 37 studenten die prüfung unter dem vorwand ihnen ist schwindelig und übel verließen...34 zum gleichen arzt gingen. das ist die wahrheit...das ist die wirklichkeit. ich war am samstag bei einem befreundeten weingutbesitzer...der in seinem nebenhaus zimmer an studenten vermietet. diese studenten wollten grillen und waren nicht in der lage feuer zu entfachen. wir mussten ihnen helfen. die legen den anzünder auf das grillgut...sozusagen als sahnehäubchen und wundern sich dann...dass da nichts brennt. die sind nett...die sind freundlich...aber nicht lebensfähig. und solche pfeifen meinen dann sie önnten anderen die welt erklären. nichts können sie...gar nichts. die benötigen zehn minuten um in ein auto ein-oder auszusteigen...oder 5 minuten um ihr fahrrad an die wand zu stellen - ja nicht nichtmal feiern können sie. das sind bachblütenstuhlkreise...in deren mitte tofu auf dem grill liegt. weltfremde grüne-wähler...die höchsten dann mal ein schild hochhalten...um die tibetanische hochlandstechmücke gegen die kammerjäger zu verteidigen. im dunstkreis einer solchen brut entsteht dann eine situation...wie wir sie heute haben.
    Geändert von AndereDimension (21.06.2018 um 05:49 Uhr)
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  15. #15
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    1.530
    so einfach kann man es sich nicht machen, klaatu - wenn man selbst jeden...der eine andere oder konservative haltung einnimmt...als nazi beschimpft...und sich dann über den begriff gutmensch aufregt
    Wen habe ich denn als Nazi beschimpft??

    weltfremden und tiefnaiven gutmenschen in unserem land...die irgend etwas nachplappern...ohne sich selbst ausgewogen zu informieren
    Ach komm, es plappern doch fast alle nur Sachen nach, die sie irgendwo gehört/gelesen haben. Das machen die "Aufgeklärten" ja genauso wie die angeblich "Verblendeten", wenn nicht sogar noch schlimmer...

    Es liest sich schon irgendwie seltsam was du da schreibst. Als würdest du aus ein paar persönlichen Erfahrungen ein Weltbild zusammenzimmern, das du dann für allgemein gültig erklärst. OK, im gewissen Sinne machen wir das ja alle so und ganz unrecht hast du mit deinen Tiraden ja auch nicht. Aber es ist eben nur ein Teil der Wahrheit.

    LG
    k

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Frauen sind Männern überlegen!!!
    Von FedEX im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 15:34
  2. Überlegen
    Von Blondchen im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2004, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden