Thema: Unhappy Hippo

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    522

    Unhappy Hippo

    »Gut drei Tonnen voll geballter
    Sanftmut bis ins hohe Alter«
    kann man vielfach übers Wesen
    eines Flusspferdbullen lesen.

    Grund genug für Gottlieb Lange,
    mit Gepäck und Selfiestange
    aufzubrechen in Reviere
    dieser Riesenschmusetiere.

    Im Kollegenforscherkreise
    führt die rückkehrlose Reise
    zu Getuschel und Geraune:
    »Hippo hatte schlechte Laune.«
    Geändert von plotzn (19.06.2018 um 10:07 Uhr)
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.019
    Der Titel war hier ganz klar der Magnet! Das Gedicht selbst hält dann auch, was er verspricht. Sehr lustig, die Spannung baut sich super auf und handwerklich, so weit ich beurteilen kann, ein 1A Gedicht. LG gugol

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.378
    Lieber Stefan,

    ich habe gelesen, dass das Nilpferd auf der Liste der gefährlichsten "Menschenkiller" in der Natur direkt nach der Kokosnuss kommt. Gefährlicher als Krokodile. Also gar nicht weit hergeholt, dass übelgelaunte Hippo. Das Gerücht der "Sanftmut" stammt wohl aus Bildern aus Zoos, wo man Nilpferden - zumindest war das so, als ich noch ein Kind war - ins Maul greifen und an den Zähnen wackeln durfte. Undenkbar heute.
    Ansonsten: Toll geschrieben, sehr geschickt gewählter Name (Gottfried) witzige Reime (Lange/Selfiestange oder geballter/Alter *grins*).
    Und rückkehrlose Reise erst ... (*doppelgrins*) Ein echter Plotzn eben. Von Dir kann ich noch viel lernen, was humoristische Lyrik angeht.

    Lieben Gruß
    Richy
    Geändert von Richmodis (17.06.2018 um 07:12 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    522
    Servus Gugol,
    schön, dass Dir Hippo einen happy Moment beschwert hat.
    Der Titel war hier ganz klar der Magnet!
    Das muss an der Anziehungskraft von Masse liegen

    Liebe Richy,
    bei deiner Liste gefährlicher Menschenkiller hatte ich gleich das Bild einer hämisch grinsenden Kokosnuss vor Augen, die hoch auf der Palme auf der Lauer liegt, um sich im richtigen Augenblick zeckenartig in die Tiefe zu stürzen. Wäre das nicht ein Gedicht wert?
    Die angebliche Sanftmut der Dickhäuter ist mit der eines Plotzn in freier Wildbahn vergleichbar...

    Danke Euch beiden und noch einen schönen Restsonntag!
    Stefan
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.378
    Zitat Zitat von plotzn Beitrag anzeigen
    Wäre das nicht ein Gedicht wert?
    Daran habe ich auch schon gedacht

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    216
    Zitat Zitat von Pandabärchen
    Die angebliche Sanftmut der Dickhäuter ist mit der eines Plotzn in freier Wildbahn vergleichbar...
    Da möchte ich dich ja lieber nicht in feier Wildbahn erleben. Nur gut, dass dotcom Hochsicherheitszäune hat.

    Hallo Plotzn,

    da kann ich mich nur gugol anschließen:

    Der Titel war hier ganz klar der Magnet!
    Da muss man erstmal drauf kommen. Wenn man ihn liest, fragt man sich allerdings, warum eigentlich nicht? Ist doch so einfach. Nein, man muss wohl tatsächlich den Riecher für das Komische im Blut haben. Und wenn dann noch solch pechschwarzer Humor so sorglos und unschuldig harmlos vorgetragen wird, dann kann man nur neidisch werden. Dann gibs nur Getuschel und Geraune: Stefan hatte gute Laune. Klasse gemacht.

    Ähäm, räusper, mir würde das allerdings nicht passieren:


    Ganz im Gegensatz zu Gottlieb
    habe ich ja den Boykott lieb.
    Kommt ein Hippo mir so worry,
    sage ich ganz freundlich: “Sorry,

    ich werd nicht mehr hier verweilen,
    um mit dir ein Bild zu teilen.
    Denn, für dich und deine Leute
    bin ich ja nur leichte Beute!"

    Wenn man nur ein Leben hat,
    das ein Hippo sich dann klaut,
    hat man Hippo-Selfies satt.
    Vertrauen wird so abgebaut


    VG, Eddigeh

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    522
    Servus Eddigeh,

    das ist die eindeutig langlebigere Strategie: Den Schwanz einkneifen (sei er auch noch so klein) und sich dann verpieseln...
    Hippos zu reizen ist nämlich nicht hip sondern hop(s).

    Versuch's vielleicht mal mit Robert Redfords Masche:

    Um verlorenes Vetrauen
    langsam wieder aufzubauen,
    kraule sanft des Hippos Nüstern,
    um dem Flusspferd dann zu flüstern:
    »Meine süße, kleine Dicke,
    wenn ich dich im Fluss erblicke,
    nur die Nase, Augen, Ohren
    ist mein Herz sofort verloren!
    Doch dein Bild an Land von hinten...«
    und dann fange an zu sprinten!

    Viel Gluck!
    Stefan
    Geändert von plotzn (18.06.2018 um 22:05 Uhr)
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Kölle am Ring
    Beiträge
    237
    Hallo plotzn,
    ein schönes lustiges Gedicht! Ganz in meinem Sinne und da kann ich mich ansonsten den anderen Beiträgen nur anschließen.
    Den letzten Satz würde ich als wörtliche Rede in Anführungszeichen setzen.

    Durch Deine Anregung an richy, habe ich mich inspiriert gefühlt und ein Gedicht mit dem Titel "Hippo und die Kokosnuss"
    in dieser Rubrik eingestellt. Da ich momentan einen kreativen Hänger habe, kam mir Eure Inspiration gerade recht. Danke!
    Hoffentlich kommen noch mehr Ideen!
    LiebeLyrikGrüße
    robbi
    Es geht ja so vieles schief,
    keiner steht dafür gerade!


  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    216
    Zitat Zitat von Hippoflüsterer
    Doch dein bild an Land von hinten...«
    und dann fange an zu sprinten!
    Und dabei hast du doch noch gar nicht zu Ende geflirtet. Was kam denn noch? Vielleicht: "...Ist ein großes Ziel für Flinten"? OK, da hätte ich mich dann auch aus dem Fluss gemacht. Wenn aber zum Beispiel "...lässt vor Lust mich fast erblinden!" geflüstert worden wäre; es hätte ein schönes Gekuschel geben können.
    Wie auch immer; Sicher ist sicher:

    Jener setzt sich schnell in Marsch,
    der verunglimpft Hippos.



    Deine Zugaben sind oft noch besser als der Vortrag.

    Danke für einen versöhnlichen Tagesabschluss.

    VG, Eddigeh

    P.S. Und dann noch:

    Viel Gluck!
    Ich ertrinke vor Lachen
    Geändert von eddigeh (18.06.2018 um 20:28 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2017
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    522
    Servus robbi,
    schön, dass Richy und ich Deinen kreativen Hänger... na, wie soll ich sagen... stabilisieren(?) konnten.
    Deinen Vorschlag zur wörtlichen Rede habe ich gerne übernommen.


    Servus Eddigeh,
    ein Flirt ist ja etwas sehr Persönliches, das man (gut, Du bist eine Ausnahme) nicht gleich in die Sozialen Medien hinausposaunt.
    Meine Masche klänge etwa so:

    ...mit den Wasserhyazinthen,
    schön geflochten zu 'nem Kränzchen
    um dein borstbehaartes Schwänzchen
    ähnelt sehr dem Billy Clinton...«
    und dann fange an zu sprinten!


    Danke und liebe Grüße an Euch beide!
    Stefan
    Komische Lyrik ist der Hofnarr der Poesie

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Hippo und die Kokosnuss
    Von robbi im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 08:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden