1. #1
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905

    Ergebnisse Wettbewerb Mai/Juni 2018

    Hallo zusammen,

    wie bereits heute morgen angekündigt folgt heute etwas verspätete die Bekanntgabe der Sieger des Wettbewerbs Mai/Juni 2018. Nachdem verhältnismäßig wenige Gedichte eingereicht wurden, haben dennoch erfreulich viele Leser abgestimmt, wodurch wir alle uns mit einem schönen Ergebnis in die Sommerpause verabschieden können.

    Das Thema war bekanntermaßen folgendes Bild:


    Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/F...ft_2017_QF.jpg von Jörg Braukmann

    Ein Dank geht an alle, die am Wettbewerb teilgenommen haben. Egal ob als Dichter oder "Juror".

    Wir gratulieren allen Siegern! Nun wollen wir euch aber nicht länger auf die Folter spannen und euch auch zeigen, wer die Sieger sind und wer welches Gedicht geschrieben hat.


    Mit freundlichen Grüßen
    Eure Wettbewerbsleitung
    Geändert von WBL (16.06.2018 um 21:28 Uhr)
    Die Ergebnisse des aktuellen Wettbewerbs findest du hier, findest du hier.

    Bitte beachtet die Richtlinien der Wettbewerbe.

    Ihr findet einen Kommentar gut? Dann schlagt ihn doch einfach zur Kritik des Monats vor!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905
    Mit stolzen sieben Stimmen hauchzart auf dem Spitzenplatz landete:

    Denn hinter dem Leuchtturm beginnt schon das Meer

    Er zieht durch den Strand und zählt seine Stunden
    anhand einer mächtigen Uhr.
    Er zählt sie in Fluten, er zählt sie in Runden,
    und folgt seiner eigenen Spur.

    Er sieht in den Himmel, die Träume sind leer,
    denn hinter dem Leuchtturm beginnt schon das Meer.


    Dort, weit in der Ferne, ist da nicht ein Licht?
    Das fehlt sonst im Teppich der Sterne.
    Der Leuchtturm entsendet ein „Nähert euch nicht!“ –
    Der Schimmer verschwimmt mit der Ferne.

    Er sieht tief ins Dunkel, es rauscht um ihn her,
    denn hinter dem Leuchtturm beginnt schon das Meer.


    Am Morgen verbindet sich Möwengesang
    sanft mit dem Kreischen der Wellen.
    Ihn wiegen die wässrigen Schellen
    er wiegt sich im rhythmischen Klang.

    Die Träume sind dunkel, ihr Rauschen ist leer,
    denn hinter dem Leuchtturm beginnt schon das Meer.

    Von Malte Dadschun

  3. #3
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905
    Knapp auf Platz zwei mit 6 Stimmen landete:

    Zeitzeuge

    Noch immer umkreisen die Möwen den Turm
    und rasten auf Felsen und Riffen.
    Er trotzt jeder Brandung und wütendem Sturm,
    war Hilfe in Not allen Schiffen.

    Sein Feuer, ein Zeichen bei Nebel und Nacht,
    versiegte vor etlichen Jahren.
    Von Weitem schon grüßend, hält standhaft er Wacht,
    als müsst er das Gestern bewahren.

    Von Sidgrani

  4. #4
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905
    Trotz zwei Titel auf Rang drei schaffte es mit drei Stimmen:

    Die zwei Lichter

    Stürmische See vor der Bucht bei Fornells,
    die Einfahrt ist felsig und schmal.
    Mitternacht – Nebel verbreitet sich schnell,
    die Mondsichel scheint nur fahl.

    Weit in der Ferne die Lichter vom Ort.
    Das Schiff kreuzt auf offenem Meer,
    Wellen und Windböen tragen es fort,
    auf Kurs zu bleiben ist schwer.

    Endlich erscheint dieses blinkende Licht,
    ganz hinten am Ende der Bucht.
    Jenes allein hilft den Seeleuten nicht;
    ein zweites – streng in der Flucht –

    sollte noch auftauchen, deckungsgleich sein,
    damit man die Einfahrt auch trifft.
    Dunkelheit macht ihre Klippen gemein,
    und wehe du bist bekifft!

    Hatten gefeiert und alles schien klar:
    Da waren zwei Lichter, gedeckt!
    Leider ein Trugschluss – zu lang an der Bar…
    und so sind alle verreckt.

    Von Gugol

  5. #5
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905
    Am Podest vorbei schrabbte mit 2 Stimmen:

    Leuchttürme...

    Seht die Idylle auf dem Bild
    Ich kann die Ruhe schmecken
    Nur Frieden, Ruhe, nichts wirkt wild
    Doch drunter wohnt Erschrecken:

    Hoch türmten sich die wilden Wogen,
    Ob wir den Hafen noch erreichen?
    Fast waren Planken schon verbogen,
    Für Unheil mehrten sich die Zeichen.
    Nun ward der Himmel schwarz und düster,
    Und nirgends sah man noch ein Licht,
    Noch einmal wurden Wellen wüster,
    Gefährlich trübte Gischt die Sicht.
    Schwer kämpfte sich das Schiff durchs Meer,
    Suchte schlingernd, schaukelnd seine Spur,
    Taumelte, trudelte immer mehr...
    Ruderte, wo war Hoffnung nur?
    Aber halt, dort hinten, nicht mehr weit
    Huschte ein Lichtstrahl bis zu uns her,
    Leuchtete, brach die Dunkelheit,-
    Es gab nun kein Zaudern mehr:
    Nach Hause rief‘s, Geborgenheit!!!

    Von macin

  6. #6
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905
    Den fünften Platz mit je einer Stimme teilen sich:

    Totzeit

    Was…?
    Ein Bild…?
    Von nem Turm…?

    Woher nun
    ein Wort
    zu diesem Grün
    aus dem ein Gemächt
    sich bewegt
    nach oben
    in Signalfarben
    das Himmelsblau stört…?

    Klar…
    Sicher ist sicher…
    Lichtsignale für Seefahrer…
    Schöne Aussicht usw…

    Keine Ahnung alter…
    Bin gerade so romantisch
    wie ein Bauarbeiter…

    Hatte Langeweile
    und eine lange Weile
    schrieb ich so Sachen
    warum auch nicht
    etwas digitale Tinte
    hier verschwenden…

    Wettbewerbe sind auch
    nichts weiter als eine Art
    die Zeit tot zu schlagen…

    Von facelle





    Erleuchtung

    Wie ein erregtes Glied
    steht er mächtig zum Himmel empor
    als Metapher dafür, dass Seeleute sicher
    zu ihrem Mädchen gefunden haben

    Von L A F Strässler





    Abseits

    Die Leuchtfeuer der Jugend
    sie brannten meistens hell.
    Die Liebe führt die Tugend
    und boshaftes vergaß man schnell.

    Wenn bunte Kaskaden Feuer
    sich gegenseitig übertreffen,
    sind Abenteuer, nie zu teuer.
    Man hört auch keine Hunde kläffen.

    Doch abseits allen bunten Trubels
    da steigen Raketen auf zum Himmel.
    Und Irre brechen aus, im kranken Jubel,
    denn ihr Gehirn versifft, im Schimmel.

    Wenn, alle Feuer dieser Welt verglimmen.
    Die Rufe nach Vernunft verstimmen.
    Dann werden bald verglaste Berge singen

    Von horstgrosse2

  7. #7
    Registriert seit
    May 2008
    Beiträge
    905
    Leider ohne Stimme und damit auf dem sechsten Platz blieb:

    Wir Binnenländer

    Zwischen Andermatt und Disentis
    steht auf zweitausend Metern über Meer
    der Schwanz von Lorenz und blinkt

    Und fährt ein Meisje vorbei dann winkt
    er kurz und sehr aufgeregt weil er
    für Meisjes ja betrieben is(t)

    Und Meisje winkt zurück
    und Meisjes Mann und Kinder auch
    alle freuen sich sehr auf die Riviera

    Die Tochter übt schon: "a domani sera"
    Der Binnenschwanz blinkt hinterher mit einem Hauch
    von Wehmut im Geissenpeterblick

    Von kaspar praetorius

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    8.486
    Acht Teilnehmer! Da wird der Letzte doch immerhin Achter! Ich fühl mich gut!
    Und verneige mich vor den Sieben, welche noch besser waren.
    KP
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.162
    Gratulation an Platz 1 zur spannenden und gelungenen Aufholjagd und an Platz 3 zum originellen Beitrag.

    Sidgrani
    Dichten und dichten lassen

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Gratulation Malte, ich finde dein Gedicht schön, besonders mit den sich wiederholenden Doppelzeilen als eine Art Refrain. Auch dir Sidgrani ein Bravo zum 2. Platz - das war ja mal spannend diesmal. LG gugol

  11. #11
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    4.831
    @All

    Grüße.


    @Gogul

    Da war dein Beitrag noch Jungfrau, und Platz Eins und Zwei waren bereits enteilt, als ich mich für „die zwei Lichter entschied. Vom technischen her, wars sehr ansprechend. Der Inhalt war ironisches Seemannsgarn. (grins)

    @All


    Platz eins und zwei geht in Ordnung, auch die restlichen Beiträge. Kaspers Beitrag, nun ja, „Meisje“, (Mädchen?), hätte auch ein Pünktchen verdient.
    (weil, der Penis hat ja auch abgesahnt)

    Ok, das wars.

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2017
    Ort
    ...
    Beiträge
    968
    Danke Horstgrosse für die Blumen und deine Stimme. Dann gelang uns die Seemannsgarnspinnerei also nicht so übel. S1 bis S4 beschreiben übrigens die tatsächliche Situation im Hafen von Fornells (Menorca) - selber erprobt, aber weder bekifft noch zu lang an der Bar und deshalb noch am Leben. LG gugol

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    .
    Beiträge
    59
    Der Siegertitel ist gut, erinnerte mich aber gerade durch die Wiederholungen zu sehr an slam.

    Sidgrani hätte mE den Sieg verdient - aber Silber ist ja auch nicht wirklich schlecht

    LG

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    79
    In der Tat endete das dieses Mal als eine bessere Form von Unentschieden. Aber Sidgrani konnte ja nicht schon wieder gewinnen.

    Vor allem aber sind 21 Wähler der höchste Wert seit September/Oktober letzten Jahres. Danke für die Stimmen (meine ging übrigens tatsächlich an Sidgranis Gedicht) und die Glückwünsche.

    Malte Dadschun

  15. #15
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Retschow
    Beiträge
    487
    Gratuliere, Malte, ich stimmte auch für dich

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Abstimmung Wettbewerb Mai/Juni 2018
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.06.2018, 07:40
  2. Wettbewerb Mai/Juni 2018
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2018, 00:07
  3. Ergebnisse Wettbewerb März/April 2018
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2018, 17:50
  4. Ergebnisse Wettbewerb Januar/Februar 2018
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.02.2018, 12:31
  5. Ergebnisse Wettbewerb Juni/Juli
    Von WBL im Forum Gedichte-Arena
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 14:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden