Die Schöne am Zaun


Vermag ich je,
Wunderhübsche, du,
was unnachahmlich
dich gebildet, geschmückt,
jenes verborgene Geheimnis
deiner Schönheit ergründen?

Was zieht mich hin zu dir?
Kann`s nicht erklären.
Sind`s die Dolche deiner Dornen,
die zartfühlend die Blütenblätter hüten?
Sind`s die Himmelsfarben, die
Aurora Lächeln wiederspiegeln?
Ist`s dein Wohlgeruch,
der meinen Sinnen schmeichelt?

Alles, was liebreizend sich
mit Lebendem verbindet -
du offenbarst es, wölbst
deinen Blütenschoß anmutig
zur Vollendung himmelwärts
und wiegst dich selbstvergessen
sanft im Sommerwind.
Gebannt vom Zauber deiner Schönheit,
verweile ich am Zaun in dem Verlangen,
dich als Schöpfungswunder zu begreifen.