Südsehnsucht

©Hans Hartmut Karg
2018

Der Süden hat es wirklich schön,
Wenn Sehnsüchte dort baden geh'n,
Wo Kreuzfahrtmenschenmassen
Spazieren durch die engen Gassen,
Weil Alte gern das Alte seh'n.

Im Süden sind immer nur Sonnen,
Das Leben voller wahrer Wonnen
Mit viel Kultur und Musenküssen,
Mit Düften und Lukullgenüssen –
Olivenöl aus Dünnblechtonnen.

Die Schnaken kommen erst am Abend,
Wenn Fledermäuse, dort sich labend,
Wo Hitze nachlässt an dem Strand
Und Sonnenbrand kühlt Sonncremhand,
Wo Pferdhufe dann noch trabend.

Doch: Eine Woche reicht uns schon!
Das war ein schöner Lebenslohn,
Mit dem man sich das hat verdient,
Was Arbeit lohnt und hier gesühnt:
Zurück, eilig, mit Pflicht im Ton!

Man freut sich ehrlicher sodann,
Dass wieder man nach Hause kann,
Packt Koffer aus, ein die Schulranzen,
Lässt nordwärts wieder Puppen tanzen,
Dort, wo Südsehnsucht stets begann.

*