1. #1
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.349

    Aus dem Leben einer Kokosnuss

    Es dachte sich die Kokosnuss:
    "Ich kann auf allerhöchsten Rängen
    vermutlich so nicht ewig hängen,
    weil ja auch ich mal fallen muss."

    Nicht erst seit gestern: Seit dem Tage
    an dem die Kokosnuss auf Erden
    an einer Palme war im Werden
    da frug sie sich die bange Frage:

    "Kann ich den Zeitpunkt, wann ich stürze,
    denn selbst bestimmen oder nicht?
    Bei Nacht? Bei Dämmrung? Tageslicht?
    In einem Monat? Schon in Kürze?

    Und bin ich unten angekommen,
    wohl eher tot als noch lebendig,
    hat mich dann jemand beiderhändig
    sanft aufgehoben, mitgenommen

    um mich vor Tritten zu bewahren?
    Vielleicht die holde junge Maid
    dort in dem duftig weißen Kleid
    mit ihren samtig-braunen Haaren?

    Oder ein Jüngling, stark und schön?
    Er kann mein Inneres verputzen
    und meine raue Schale nutzen
    als Matte, um darauf zu stehn."

    So schwelgte sie am weißen Strand.
    "Nun denn, ich habe keine Eile."
    und träumte weiter eine Weile,
    hoch schwebend über heißem Sand.

    "... von einem wilden Tier gefressen..."
    schwärmte sie noch, dann fiel sie nieder.
    Und fand sich bei Bewusstsein wieder
    in einem REWE-Markt in Essen.
    Geändert von Richmodis (25.06.2018 um 19:26 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Jemand sah das, schniefte ... Schneuz!
    Schickt' sich ohne langes Zagen
    an, die Nuss im Netz zu tragen:
    Wenn schon so, dann doch in Deutz!

    Alle Nüsse dieser Welt werden fortan lieber traumlos am Baum hängen. So viel Wirkung erzielt ein Gedicht selten. Aber eine lustige Pointe ist nie falsch.
    KP
    Kinder, jetzt gilt's ernst!
    Sie quatschen im Cybertalk
    über Cybersex.

    (StadtHaiku)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.349
    So endet nun ihr Lebenswerk:
    Statt verspeist von Usain Bolt
    warten, bis sie jemand holt
    im REWE-Markt in Höhenberg.


  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    gut
    nun wissen wir also bescheid
    über das wildlife
    im flachland

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    223
    Hallo Richmodis,

    gute Geschichte, wohlfeil formuliert, ansprechendes Versmaß. Trotz seiner Länge nie langweilig, weil das Lesen dieser kleinen Fabel (stimmt das überhaupt? Fabeln sind doch Gleichnisse mit Tieren oder?) einfach Spaß macht. Und dann die Pointe im allerletzten Vers. Super. Nix zu meckern.

    Besonders schön finde ich dein starkes Verb „frug“ S2V4
    Mich wundert nur, dass der Herr Praetorius dir das hat durchgehen lassen. Bei mir hat er gemeckert. Aber da war es wohl auch ein wenig komplizierter. Ich früge ihn an deiner Stelle lieber nicht zu diesem Thema.

    VG, Eddigeh

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.349
    Hi, Eddie,

    ich fürchtete schon, es wäre zu langatmig und fing an zu überlegen, was ich streichen kann. Zwar braucht so eine Pointe ihre Vorbereitung, aber man darf auch nicht zu weit ausholen. Offenbar habe ich mir diese Sorge aber umsonst gemacht.
    Bedenken hatte/habe ich noch bei war am Werden in S2. Klingt bissle hölzern. Und S4: beiderhändig. Man sagt glaube ich beidhändig. Und der Jüngling in S6 könnte von manch einem Leser für einen Maler und Anstreicher gehalten werden. Nun denn ... Merci fürs Lesen und kommentieren

    Grüßle
    Richy

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Hallo eddigeh
    Ich früge gerne an, wo es um ein frug ging? Möglicherweise gibt es eine einfache Erklärung für die Unklarheit.
    HerrP

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    223
    Lieber Kapar Praetorius,

    Gott sei Dank fragst du mich nicht. Wenn du mich allerdings fragen würdest oder gefragt hättest, so würde ich dir antworten oder hätte ich dir geantwortet, dass das Schnee von gestern sei und dass ich mich bei Richmodis entschuldigen würde, diesen schönen Faden mit dem Gewäsch verunreinigt zu haben. Ach Quatsch! Das mache ich mal lieber sofort. Entschuldigung, liebe Richmodis.

    VG, Eddigeh

    Ach so: "Beiderhändig" Ich finde es nicht so auffällig. Wäre nicht drauf gekommen, dass es eine Füllsilbe gibt. Es wäre durch "eigenhändig" leicht zu ersetzen, macht aber wenig Sinn. Sollte jemand etwa seinen Pagen zum Aufheben beauftragt haben oder gar eine "Kokosnuss-Auflesemaschine" einsetzen??? Nee, beid(er)händig steht hier ja auch als Synonym für "vorsichtig" und unterstützt das "sanft" noch.
    Geändert von eddigeh (24.06.2018 um 18:26 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.349
    Zitat Zitat von eddigeh Beitrag anzeigen
    Entschuldigung, liebe Richmodis.
    achwas, nicht dafür.

    Kokosnussauflesemaschine
    (Spülmaschinen-Ausräummaschine)

    Genau aus den von Dir aufgeführten Gründen des zarten vorsichtigen Aufhebens, lieber Eddie, habe ich "eigenhändig" auch nicht reingenommen.

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    Lieber eddigeh
    Ich habe in deinem Faden "Sex mit Susette" nachgeschaut und gefunden, dass ich da nichts geschrieben habe, was dem, was ich hier schrieb, widerspräche. Also produzierst du leere Luft um nichts.
    KP

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    223
    so wahr es und so isses!

  12. #12
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Kölle am Ring
    Beiträge
    237
    Hallo Richy,
    Ein lustiges Gedicht, mit schönem Überraschungsende. Und, mmn nicht zu lang. Für mich eine schwierige Reimform, an die ich mich noch nicht rangetraut habe.
    Jetzt habe ich aber auch mal was zu kacken. Ich hoffe aber, es hilft

    S2
    Nicht erst seit gestern: Seit dem Tage
    an dem die Kokosnuss auf Erden -Das "die" fehlt
    an einer Palme war am Werden -alternativ: ...war im Werden (das Andere ist mmn zu umgangssprachlich).
    da frug sie sich die bange Frage: -kann man dulden, obwohl veraltete Form lt."korrekturen.de". Vielleicht besser: "Da fragte (stellte) sie die bange Frage"
    S6
    Oder ein Jüngling, stark und schön? - alternativ: vielleicht ein Jüngling, stark und schön (wg. der Hebung auf der 2.Silbe)
    Er kann mein Innerstes verputzen
    und meine rauhe Schale nutzen
    als Kokosmatte zum drauf stehn." - alternativ: als Matte um auf mir zu stehn (weg. des Holperns u. der zusätzlichen Doppeldeutigkeit).
    S7
    So schwelgte sie am weißen Strand.
    "Nun denn, ich habe keine Eile."
    und träumte weiter eine Weile,
    hoch schwebend über heißem Sand. -hier müsste die Hebung auch auf der zweiten Silbe liegen, wie in Z1, ich weiß aber leider keine Lösung. Vielleicht:" weit oben über weißem Sand."
    S8
    "... von einem wilden Tier gefressen..."
    schwärmte sie noch, dann fiel sie nieder, -"noch" kann wegen der Metrik gestrichen werden.
    und
    fand sich bei Bewusstsein wieder-"und" kann weg, dann stimmt die Hebung mit Z2 überein .
    in einem REWE-Markt in Essen. -sehr schöne Pointe!

    Ach könnte man doch manchmal in der Phantasie leben!
    LLG robbi
    Es geht ja so vieles schief,
    keiner steht dafür gerade!


  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.349
    Lieber Robbi,

    das "die" ist beim Hin- und Her-Ändern unterwegs verloren gegangen. Hab es wieder eingefügt.
    "Im" Werden hatte ich schon geändert, seh ich genauso
    Auf das "frug" mag ich nicht verzichten, ich mag das leicht überspitzt veraltete ganz gern
    "Vielleicht" ein Jüngling gefällt mir besser, habs aber bei der Maid schon benutzt, mag nicht zweimal das selbe. Daher muss es drinbleiben.
    "Als Matte" hab ich auch übernommen, obwohl ich das "Kokos" gern drinbehalten hätte, aber es muss der besseren Sprache wegen weichen
    "hoch schwebend" empfinde ich nicht als störend bezüglich der Hebung, bleibt drin.
    "und" dito. Gefällt.
    "noch": dito. Es ist mir wichtig, dass dies ihre letzte Amtshandlung ist, bevor sie bewusstlos wird.


    Ich danke dir für deine guten, sinnvollen und konstruktiven Veränderungsvorschläge.

    Ja, ne? Die Pointe ist wirklich gut.

    (Arme Nuss. Von der warmen Karibik ins trostlose Neonlicht eines REWE-Marktes. Eigentlich zum Heulen)

    LG Richy
    Geändert von Richmodis (27.06.2018 um 07:15 Uhr)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Hippo und die Kokosnuss
    Von robbi im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 08:04
  2. Weiße Kokosnuss
    Von der Teutone im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 22:12
  3. Vom Leben einer Sternschnuppe
    Von Midgard im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 12:58
  4. Aus dem Leben einer Stangenbohne
    Von bruno bansen im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 16:38
  5. Das Leben (und der Tod) einer Schlampe
    Von Kanadian_Ruby im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 19:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden