1. #1
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    9

    Und nach der Arbeit...

    Abends

    Bin nach der Arbeit wieder platt.
    Ich hab das Müde sein echt satt.

    Und nochmal muss ein Kaffee her.
    Mein Kopf ist jetzt so richtig leer.

    Anstrengend ist manchmal das Leben.
    Was würd ich jetzt schon dafür geben,

    wenn Freitag abend doch schon sei,
    dann wär das Arbeiten vorbei.

    Das Wochenende wäre da.
    Ich fänd das einfach wunderbar.

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    127
    hallo alexa

    erst einmal herzlich willkommen hier im forum.
    dein gedicht liest sich leicht und flüssig.
    es giebt aber auch tage, da geht man gerne zur arbeit,
    wenn einem der beruf spass macht

    ich wünsche dir noch viel freude hier im forum.

    liebe grüsse margot.

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    663
    Hallo Alexa 0412,

    dein Gedicht enthält in den unten aufgeführten Versen Inversionen (Satzverdrehungen), die man - so lernte auch ich erst im Forum - immer vermeiden sollte, da man ja auch so nicht im (hier vom LI als anstrengend empfundenen ) Alltag spricht.

    ... Anstrengend ist manchmal das Leben ...
    (Zudem passts von der Betonung nicht zum Rest, wenn ich das hier richtig geixt habe: XxxxXxxXx)

    ... wenn Freitag Abend doch schon sei ...
    (heißt es nicht Wenn Freitag abend wäre?)

    Ich versuche mal, eine kleine Korrektur:

    Mühevoll, so ist mein Leben
    Ich würd Vieles dafür geben
    wenn schon heute Freitag wär
    denn ich fühl mich jetzt schon leer ...


    Soviel zum Text. Wichtig ist mir aber, auch zum Inhalt folgendes dazulassen:

    Ich arbeite mit vielen Kollegen zusammen und höre diese Sprüche die ganze Woche über. Außer Donnerstags nachmittags ("Nur noch morgen und dann endlich Wochenende!") und Freitags natürlich. Und die Arbeit bei uns ist nun wirklich nicht besonders kräftezehrend.

    Es ist doch furchtbar, wenn man fünf Siebtel der Woche als Lebenszeitverschwendung sieht. Zeit zum Nachdenken, ob man nicht was ändern kann/muss (ist natürlich nicht in jedem Job und jeder Lebenssituation möglich, aber wenn, dann sollte man unbedingt. Man hat nur ein Leben).

    Lieben Gruß
    Richmodis
    "Aber es muss gehen, andere machen es doch auch!"
    Loriot

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    182
    Hallo alexa0412,

    erst einmal auch von mir ein herzliches Willkommen!
    Ich finde Richmodis' Verbesserungsvorschläge gut(allerdings noch mit Änderungsbedarf zugunsten der Metrik, s. unten*), glaube aber nicht, dass man das Ganze so tiefsinnig betrachten sollte. Immerhin haben wir hier die Rubrik "Humor, Satiere und Rätselhaftes".
    Allerdings passte es meiner Meinung nach besser in den Bereich "Hoffnung und Fröhliches"

    *Der Arbeitsstress verschlingt mein Leben
    Ich würde Vieles dafür geben...

    Der Schlussreim verträgt noch einen Schuss Humor:
    ...Und endlich wäre Wochenend.
    Das würd an einem Stück verpennt!

    Sind nur mal so Vorschläge.

    Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Gedichteschreiben und in diesem Forum!
    robbi
    Es geht ja so vieles schief,
    doch keiner steht dafür grade!
    (ein echter robbi)

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    9
    Vielen Dank, Richmondis, für die Tipps. Ich habe gar keine Ahnung (bisher) von Gedichten. Mache das nur so aus Spaß. Mal sehen, was ich noch so lernen kann. Und was die Arbeit betrifft...Lustig, eigentlich gehe ich gerne arbeiten. Habe aber auch seit Mai einen neuen Job, der mir viel Spaß macht. Eigentlich habe ich über die Menschen geschrieben, die du auf deiner Arbeit immer hörst.
    Gerne immer wieder weitere Verbesserungsvorschläge...

    Lieben Gruß zurück von Alexa



    Hallo robbi,

    auch dir danke für die Tipps. Bin schon glücklich, dass jemand auf mein Gedicht reagiert. Ich hab auch noch keine Ahnung, wie das hier im Forum alles so geht.

    Grüße von Alexa



    Hallo Margot,

    ich selbst habe einen Job, der mir bisher viel Spaß macht. Habe wohl eher über andere geschrieben, weil es Spaß gemacht hat.

    Auch liebe Grüße von Alexa

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    242
    Hallo Alexa,

    als ich am Freitag, 13.07. Dein Gedicht während meiner Dienstzeit las, dachte ich so bei mir: „Nun hat sie es ja bald geschafft. Ich muss ihr nach Feierabend mal ein schönes Wochenende wünschen.“ Tja und abends zu Hause waren die Gedanken wieder weg. Ist nix, wenn man alt wird.

    Der Montag ist geschafft und das neue Wochenende steht bald schon wieder vor der Tür. Da kann die Arbeit noch so viel Spaß machen und trotzdem freue ich mich immer aufs Wochenende.

    Dann sing ich fröhlich:„Rallala,
    das Wochenend ist wieder da.“

    … und meine kleine Enkeltochter (nächste Woche 5 Jahre alt) lacht sich immer schlapp, wenn ich ihr sonnabends das Ritual vorträllere, welches ich „jodele“, wenn ich freitags von der Arbeit nach Hause komme: „Rallala“ – natürlich in den höchsten Tönen.

    Zum Gedicht:
    Der 5. Vers wechselt von Jambus (auf unbetonte Silbe folgt eine betonte Silbe) zu Trochäus (auf betonte Silbe folgt eine unbetonte Silbe) Eine Lösung zur Veränderung habe ich trotz Versuche an dieser Stelle leider nicht.

    Weil ich aber las, dass Du offen für Hinweise bezüglich Regeln im Gedichte schreiben bist, wagte ich mein
    bisheriges kleines Erlerntes hier einzubringen.

    Liebe Grüße und Herzlich Willkommen
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Weg zur Arbeit
    Von MiauKuh im Forum Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 22:03
  2. ... der Arbeit
    Von Terrorist im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 15:30
  3. Arbeit
    Von Hinterweltler im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 09:58
  4. Arbeit
    Von Bong im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 08:54
  5. arbeit
    Von Karassew im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden