1. #1
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    4.109

    Cosima hat Geburtstag


    Cosima hat Geburtstag

    Sie sitzt oft an der Nähmaschine,
    Verzieht dabei fast keine Miene
    Und näht perfekt und unverdrossen,
    Was sie mit Oma hat beschlossen.

    Heraus kommt nun ein schönes Tier,
    Zuvor entworfen auf Papier.
    Freudig zeigt sie uns dann ihr Werk,
    Nichts scheint für sie ein großer Berg.

    Cosimakind, bleib' gut am Ball
    Und wachse dabei tausendmal,
    Denn Du weißt, was Du wirklich willst
    Und womit Du die Neugier stillst.

    Nun wirst Du heute doch schon Acht!
    Ich weiß ja, wie mit viel Bedacht
    Du sehr früh lerntest Laufen,
    Erinnerlich Dein Taufen.

    So bleibe weiter, wie Du bist,
    Weil Leben doch so spannend ist.
    Wir wünschen Dir zum Wiegenfeste
    Deshalb gerne das Allerbeste.

    ©Hans Hartmut Karg
    2018

    *

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    821
    Hallo Dr. Karg,

    das ist echt ein starkes Ding - so viel Mut bzw. Chuzpe hätte ich dir gar nicht zugetraut. In einem Lyrikerforum, das seit über 15 Jahren existiert und in dem du in acht Jahren über 4000 Beiträge geschrieben und wahrscheinlich noch viel mehr gelesen hast, präsentierst du deinen Lesern:
    Wir wünschen Dir zum Wiegenfeste
    Deshalb gerne das Allerbeste.
    Das sitzt!

    Auf die offiziell dazugehörige Einleitung

    Cosima wird heute schon acht Jahr
    das finden wir ja wunderbar

    hast du dagegen verzichtet? Muffensausen?

    Na, wie auch immer, Cosima wird's dir nachsehen. Wenn sie schon mit Bedacht so früh laufen gelernt hat. Wie macht man das denn, mit Bedacht früh laufen lernen? Dem Reim wird's doch nicht geschuldet sein. Dann wäre ja letztes Jahr:

    Nun wirst Du heute doch schon Sieben!
    Ich weiß ja, wie mit vielen Hieben
    Du sehr früh lerntest Laufen,
    Erinnerlich Dein Taufen.

    Ach nee, kann ich mir nicht vorstellen... Aber apropos "Erinnerlich dein Taufen" - hat sie auch schon so früh getauft? Oder wurde sie getauft? Dann vielleicht besser: deine Taufe. Nee, wie blöd, reimt sich nicht so gut auf Laufen. Na, dann bleibt's halt so. Reime sind wichtig. So wie der hier:

    Cosimakind, bleib' gut am Ball
    Und wachse dabei tausendmal,

    Das ist ... mir fehlen die Worte. Aber ich leih' mir mal welche von Daniel Kehlmann, der einen Handelnden den Moritatensänger Gottfried mit folgenden Gedanken beobachten lässt:
    Zitat Zitat von Daniel Kehlmann in "Tyll", S. 161 f.
    Beim Sprechen klingt seine Stimme ja noch ganz gut, doch wenn er singt, wird sie brüchig und kiekst. Die Stimme allein wäre nicht schlimm, wenn er nur die Töne treffen würde. Und das falsche Singen wäre ebenfalls nicht so schlimm, wenn er wenigstens die Laute spielen könnte – Gottfried vergreift sich immer wieder, und manchmal vergisst er, wie das Lied weitergeht. Aber auch das wäre nicht so unerträglich, wären nur seine Verse besser. Sie erzählen vom gemeinen Müller und dem Dorf, das er unter der Knute gehalten hat, von seinen Hexereien und Schlichen, doch obwohl sie so reich an gräulichen Geschichten und blutigen Details sind, wie die Leute das erwarten, sind sie wirr und kaum zu verstehen, und die Reime sind derart unbeholfen, dass es sogar ein Kind stören muss.
    Die Leute hören trotzdem zu. Es kommen nicht oft Bänkelsänger, und Moritaten über Hexenprozesse will man sogar dann hören, wenn sie miserabel sind. Aber nach vier Strophen kann Nele sehen, dass die Mienen sich verändern, und als er bei der zwölften und letzten angelangt ist, sind schon viele weggegangen. Jetzt braucht es dringend etwas, das besser ankommt. Hoffentlich weiß er das, denkt Nele, hoffentlich hat er ein Gespür dafür!
    Gottfried beginnt das Lied von vorne.
    Und das, lieber Dr. Karg, hätte VC gern über dich geschrieben, wenn er wortgewand wie Kehlmann wäre. Denn immer, wenn ich denke, Dr. Karg hätte verstanden, beginnt er das Lied von vorne.

    Versteh mich nicht falsch: Schenke Cosima dies Gedicht, wenn sie dir kein besseres wert ist; sie wird sich trotzdem darüber freuen - aber hallo! Aber erwarte bitte nicht, das du dafür in einem Lyrikforum Applaus bekommst.

    Alles Gute
    VC
    Das System sagt, ich will das, aber ich will das nicht.
    Peter Arbeitsloser

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    4.109
    Naja, liebe Brigitte,
    das WACHSEN bezieht sich ja auf die innere Entwicklung auch, nicht nur auf das Größerwerden.
    Verbaldcarpaccio,
    man kann das natürlich auch mit KEHLMANN sehen. Mir ging es bei meinem kleinen Gedicht nicht um Applaus, sondern um die Darstellung dessen, was meiner Enkelin Cosima große Freude bereitet hat.
    LG H. H. Karg

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Für Cosima
    Von Dr. Karg im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 11:22
  2. 2. Geburtstag
    Von Farbkreis im Forum Aufsätze, Sachliches, Ernstes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 22:51
  3. 50 Geburtstag
    Von Hardgirl22 im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 21:10
  4. Geburtstag
    Von way2go im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 17:43
  5. Geburtstag
    Von Medusa im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 07:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden