1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233

    Bio-Deutsche bio-swiss

    Als Bio-Schweizer hab ich keine Sorgen:
    Der Sarazenensturm ist längst vorüber
    und Preussenkönigs Herrschaft kehrt nicht wieder.
    Drum blicke ich voll Zuversicht auf morgen.

    Da werden Özils keinen Mesut haben!
    Die werden ihren Sprössling Peter nennen!
    Der Peterli wird für die Nati rennen,
    ganz ohne was zu Erdogan zu sagen.

    So colourful this splendid Land! Selbst Weidel
    ist uns als Bio-Deutsche hoch willkommen.
    Ihr Steuergeld wird gerne angenommen,
    hier reicht ihr Lohn für mehr als ein paar Seidel!

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    2.004
    Die Schweizer waren schon immer gegen alles gewappnet. Hoch die Hellebarde.
    Gelungene (Selbst-)Kritik. LG gugol

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    479
    Liebe Diskutanten, es wird nie einen Horst Özil geben. Höchstens mal kurz, wenn er sich zum Horst gemacht hat. Aber er kommt schnell wieder "auf Spur" und bleibt stets Mesut. Das darf er auch! Genauso wie meine Kinder Thomas und Michael heißen. Sofern ich mal Enkel habe, Mesut wird davon keiner heißen. Und ich fürchte, auch meine ur-ur-ur-Enkel nicht. Die Vornamen sind die Erkennugsmerkmale unterschiedlicher Wertegemeinschaften. Und die Nachnamen sind oft nur die Erkennungsmerkmale für den Erwerb bestimmter Rechte. Mehr nicht! Und nochwas: Wer Mesut heißt, der hat im Schnitt 60 Cousins und Cousinen. Ein Thorsten oder eine Petra ist nicht dabei. Wer hingegen Michael heißt, kommt da nur auf 5 bis 8. Und auch hier: Mesutfreie Zone. Soviel zu "unterschiedliche Werte". Beste Grüße, Henrik

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.336
    In ewiger Angst,

    ...und dann die ständige Angst von Michl vor seinem kleinen eignen Peter,
    der hat schließlich seinen Namen geerbt und seine Werte ( welche auch immer) ,
    aber hat der nicht auch die Augen von Mesut?

    Und dann die ewig ängstliche Schweiz mit ihrer selbstkritischen Hirnbiomasse.
    Denn man kann nie wissen, wer gerade durch die hohle Gasse der eigenen Gehirnwindungen kommen wird.
    Aber man ist für alles gewappnet. Und die hohen Berge schützen vor jeglicher Weitsicht.
    Die Neutralität verpflichtet zudem zu unverfänglichen Stellungnahmen.
    Schließlich soll nur das Geld eingebürgert und integriert werden.

    Welch eine Erfrischung durch ein paar selbstkritische Tropfen im ohnehin viel zu heißen Sommer!
    Ich glaube manchmal, es droht eine geistige Bio- Dürre.

    Vielleicht sollten die Parteien mit Weigel und & Co geopolitisch angesiedelt werden.
    Da die grünen Insulaner mit ihren begrenzten Möglichkeiten, an der frischen Waterkant.
    und auf der anderen Seite der flache Flachländer mit seinem flachen Gemüt.
    oder die inzüchtigen Dörfler in der Provinz, plätschernd im eigenen schwarzen Suhl.
    Dort unten in den Alpen aber der geistige Horizont, geschützt in tiefen Tälern,
    der sich mit seinen Seideln zufrieden die frische Kannte gibt.

    Aber was soll man auch schreiben bei der Hitze hier?!

    L.G.A.

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    802
    Ja, so leicht geht Integration ...oder auch umgekehrt, Autochthone nennen ihr Kind Selma, und sowieso: Nomen est omen.

    Belustigt gelesen!



    Ach, fällt mir doch glatt noch: https://www.gedichte.com/gedichte/Jo...s_Negers_Klage zu Peters helvetischer Zukunft ein.
    Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.
    Henry van Dyke

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.370
    Neineinein. Da sei Gott davor, dass wir hier Horst Özils kriegen. Es reicht! Wir haben schon genug Schackeline Meiers und Pasqualle Schmidts. Oder Borisse Beckers...

    Dann ist da noch der Mahmud, dieser Schlingel.
    Lebt hier schon lang, doch bleibt nicht lange Single.
    Mit seinen Enkelkindern macht der Mahmud Mut.
    Die tun dem deutschen Michel seiner Rente gut.
    Geändert von Richmodis (30.07.2018 um 13:36 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    479
    Liebe Anjulaegna,

    die Weidels sind ganz leicht zu verunsichern. "Wer soll der Nachwuchs für unsere Gesellschaft sein?" Es ist einzig diese schlichte Frage, die sie mundtod macht. Dann kommt doch noch ein wenig "wir hätten.." und "wäre nicht..." aber es hilft nicht weiter und das merken sie selbst. Sie haben ja Recht, wenn sie sagen dass damals niemand bremste, als die Karre Jahrzehntelang mit Vollgas auf die Wand zu raste. Aber es nützt jetzt nichts, diese Erkenntnis zu haben. Viele derjenigen, die die Karre damals gesteuert haben sind gar nicht mehr am Leben oder sitzen, immernoch langhaarig, mittlerweile in Portugal rum, ihre deutscher-öffentlicher-Dienst-Rente da genießend, wo es die ganzen Jahre über noch Familien und relativ wenige Feinde dieser gab.

    Ich bin zuversichtlich. "Wir schaffen das" (weil wir müssen).

    Beste Grüße, Henrik

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    schweiz/bw
    Beiträge
    9.233
    o albaa, vielleicht reicht irritation doch nicht aus? vielleicht bräuchte man eine richtig scharfe schere, um henriks kopf von den langen haaren in Portugal zu befreien?

    o ihr irritierten, danke dafür aus autochthon schweizerischer biohirnmasse!

    Es gibt nur eine Alice Weidel, die sich deutlich von anderen Weidels unterscheidet. Ob wir die je wieder aus dem Seeland wegkriegen, so wie damals den Preussenkönig? Naja, ihr Geldbeutel ist bestimmt praller als jener des Monarchen, also lasst sie bleiben und ihre kleine Familie wenn möglich Schweizer werden, damit meine Rente gesichert ist.


    KP (bioschweizer seit der hugenottenzeit)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Deutsche Arbeiterfrau
    Von Elektra im Forum Gesellschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 10:03
  2. Der deutsche Spießer
    Von Freidenker1 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 06:52
  3. Der Deutsche
    Von Manolino im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 16:52
  4. Deutsche Bahn
    Von Featherheart im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 22:15
  5. Der Deutsche
    Von Quenny im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 21:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden