Seite 5 von 5 Erste ... 345
  1. #61
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.366
    Liebe UFO- Gemeinde,

    "ich glaubs nicht, ich breche ab: Break- away Zivilisationen"! hört man die schenkelklopfenden Skeptiker schon wieder rufen.
    Ergänzend zu Hans möchte ich dem Ganzen in aller Bescheidenheit meine eigene Theorie hinzufügen. Was die meisten nicht wissen: die Schreiber von Verschwörungstheorien sitzen genau in Bielefeld, und das sind nunmal logische Fakten, und zwar befinden die sich genau in dieser Break-Away Zivilisation und bekommen die Infos von den Außerirdischen. Alles andere sind Fake-News. Fake- News-Schreiber, Wurm - Trojaner oder Viruserschaffende haben übrigens kriminelle oder zumindest destruktive Energien, um andere Menschen zu schädigen, gar keine Frage. Im Kerngeschäft machen sie aber nichts anderes als Märchenschreiber, Dichter und Möchtegerntheoretiker. Letztere schreiben bewusst oder unbewussten Blödsinn und wissen es schlimmstenfalls nicht besser. Da wird dann irgendwas erdichtet, erlogen oder sich aus den Fingern gesaugt, was irgendwie interessant klingen könnte. Und wenn es genügend leichtgläubige Naivlinge gibt (die wird es immer geben), die dem bereitwillig folgen, voilla, umso besser.
    Jemand, der seine klare Position durch Logik und Erkenntnisgewinn gefunden hat, ist natürlich fein raus. Es gibt aber immer noch genügend Menschen, denen solche Lichtblicke verwehrt bleiben, Menschen, welche die Existenz von UFO's sogar vehement leugnen. Wie aber, lieber Hans, soll das Opfer einer Verschwörungstheorie erkennen können, dass es einer plumpen Verschwörungstheorie aufgesessen ist? Das ist noch ein schwarzer Fleck in deiner logischen Beweiskette. Da gehst du von einer Annahme der Selbsterkenntnis aus, die einfach nicht gegeben ist.
    Terrorist hatte das in Antwort #49 bereits angedeutet:
    "Übers Denken nachdenken kann gar keiner gedachten Denkleistung entsprechen da es nicht richtungslos ist und in einer Zeit, die seine eigene Gültigkeit nicht dadurch beweisen kann dass Querverbindungen ins materielle stattfinden,stattfindet. Denn bevor du anfängst über ein Thema zu denken wirst du in dem Thema schon verortet."
    Und wenn, einer den leuchtenden Erkenntnisgewinn hat, dann kann er logischerweise natürlich auch einen Erkenntnisverlust erleiden, ich meine nicht nur Erkenntnisdemenz. (Denke nur mal an die armen Wissenschaftler) Dann wäre bestimmt auch viel Scham mit im Spiel, wenn jemand kleinlaut eingestehen müsste, einer Scharlatanerie oder einer Hochstapelei aufgesessen zu sein, und die falschen Bücher angebetet zu haben.
    L.G.A.

    Liebe lilisarah,

    der Geheimchef Maaßen mußte ja jetzt gehen, ich glaube letztendlich, weil die Merkel unseren thread gelesen hat. Und wenn der Geheimdienst die Geheimsachen in der Geheimforschung endlich rausrückt, wenn Hans und ich das Problem mit der Antimaterie im Griff haben, dann stünde einem Blitzbesuch von Blinki nichts mehr im Wege. Und wenn dann noch zwischen euch die Chemie stimmt, wird sie dich sicherlich gerne in die geheimen Geheimnisse der Weltraumchemie einführen.
    Ich glaube aber, mit dem Clownen, Beamen und der unorthodoxen, geistigen Transportlogik steht uns noch eine ganz heiße Sache bevor. Da wird Hans bestimmt in einem weiteren Aufsatz noch mehr drüber erzählen können, wenn die entsprechenden Bücher rausgekommen sind. Bis dahin, L.G.A.

  2. #62
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.891
    Liebe Anjulaenga,

    wir sollten von allem erst dann etwas für wahr halten, wenn wir anhand von Möglichkeit und Wahrscheinlichkeit die Wahrheit erkannt haben. Wir sollten zweifeln und prüfen ob es logische Hinweise gibt, ob es Widersprüche gibt, ob Widerstände dies verhindern, ob die menschliche Natur und Psyche dies fördert usw.. Dass es etwas in der Richtung Break-away und geheimer Weltraumforschung gibt, wird nicht bestritten. Vielleicht wird es im Internet und in Büchern in übertriebener Form für Leser interessant gemacht. Es muss alles infrage gestellt aber auch geprüft und bedacht werden.

    LG Hans

    Liebe lilisarah,

    Merkel ist da sicher falsch informiert worden, womit sie dann aber auch ihre Interessen verfolgte, was dann jedoch, auch bei Unkenntnis den Vorwurf der Hetze rechtfertigt.
    Über Science Fiction gibt es genügend Literatur darüber brauche ich nichts zu berichten. Allerdings denke ich, dass die Ewigkeit und Unendlichkeit ein Beweis dafür ist, dass sich alles Mögliche erfüllt hat. Die Frage ist, wieviel Zugang wir zu dem Möglichen erreichen können.

    LG Hans
    Geändert von Hans Plonka (19.09.2018 um 17:00 Uhr)
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #63
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    1.366
    Lieber Hans,

    da war ich insgesamt wohl etwas begriffsstutzig. Langsam erst habe ich die Begrifflichkeit deiner ,,Denkoffenheit" verstanden. Mit den einfachen stereotypen Begriffen ,, Möglichkeit, Wahrscheinlichkeit, Wahrheit und Logik" verstehst du es , mir deinen ganzen Gedankenkosmos zu eröffnen, der auf ganz zierlichen, filigranen Gummifüßchen steht. Das universelle Anwendungsgebiet mit inhaltlicher Leere erinnert sofort an die Weiten des Weltraums, der sich immer weiter ausdehnt. Hier ist alles möglich, alles ist wahr, alles ist gleichzeitig. In dieser Weite wird das Denken ergebnisoffen und ist von den Gesetzen und Regeln befreit. Derartige Worthülsen sind ja im anderen Zusammenhang eigentlich nur von den Vollprofis bekannt, die viel in der Öffentlichkeit agieren müssen, die am Tag zu drei Hochzeiten und vier Beerdigungen sprechen müssen.
    Danke für diese wunderbare Erfahrung,
    L.G.A.

  4. #64
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    8.891
    Lieber Anjulaenga,

    die Wahrheits- und Erkenntnissuche mithilfe von offenem Denken ist für den Menschen besonders bedeutungsvoll, wenn es um Geheimnisse und unerkannte Entwicklungen geht, die Einflüsse ausüben, die nicht selten auch eine Bedrohung sein können. Bei Unkenntnis sind Vorbereitungen unmöglich und Reaktionen schwierig. Natürlich sind auch die Erkenntnisse über den Weltraum für den Menschen nicht nur interessant, sondern auch wichtig, weil es von dort auch viele Einflüsse auf die Menschen gibt. Danke für das Bedenken meiner Aussagen.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Seite 5 von 5 Erste ... 345

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Außerirdische
    Von Hans Plonka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.2018, 15:18
  2. Der Außerirdische
    Von ReinART im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 22:54
  3. Warten auf Außerirdische
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 09:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden