1. #1
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136

    Das Wort zum Sonntag



    Du inspirierst mich Nähe zu erahnen
    Ausgeliefert sein in deinen Armen
    Scham zerfließt in deiner Hand

    Wenn die Glut das Feuer schürt
    Ohne Zweifel Nähe spürt
    Reg‘ ich mich im Reiz der Lust
    Treu gewandt an deiner Brust

    Zwischen Kommen und Vergehen
    Unbekümmertes Geschehen
    Mal ganz leise, mal ganz laut

    Streift mein Antlitz deine Haut
    Oberflächlich sind wir nicht
    Nacktes Gieren, niemals Pflicht
    Nebst Begehren und Unendlichkeit
    Treibt der Tanz der Sinnlichkeit
    Atemlos und ohne Rahmen
    Gleiten wir ins große - Amen.
    Geändert von Behutsalem (21.08.2018 um 21:03 Uhr)
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.751
    Zwischen Kommen und dem Gehen
    Unbekümmertes Geschehen


    Ein schnelles Liebesabteuer im Hotelzimmer?

    Da ist auch leicht treu sein:

    Treu gewandt an deine Brust



    Auch ein köstliches Schmankerln:

    Oberflächlich sind wir nicht
    Nacktes Gieren, keine Pflicht


    und vor allem:

    Amen.



    Einfach Köstlich! Gehörte aber wohl eher in die Humor-Rubrik?

    Lieben Gruß
    albaa
    Geändert von albaa (08.08.2018 um 22:01 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    hallo albaa..

    upps.. das Gehen kam nicht so an wie ich mir das erdachte..
    zwischen Kommen und dem Gehen.. mit Kommen hätte der Orgasmus und mit dem Gehen.. das gehen lassen, fallen lassen bebildert werden sollen... ich glaube da muss ich noch mal Hand ran legen*ggg* hab auch schon eine Idee...

    Humoristisch? Nö, da passt es m. E. nicht hin .
    Im übrigen steckt da auch noch mehr dahinter..

    danke fürs Lesen und Aufzeigen..
    mfg. Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    1.751
    Oh! Nicht humoristisch? Tu mir das nicht an! Ich fand das lustig.
    Für Ernsthaftes wirst du mehr ändern müssen, als die eine Zeile, und nicht zuletzt den Titel.

    Lieben Gruß
    albaa

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo albaa..

    nö nicht humoristisch..ernsthaft nicht..
    Und den Titel kann ich schon gar nicht ändern.. der ist ja der Leitfaden oder wie immer man das nennt..

    mfg. Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  6. #6
    IngoRaup ist offline und immer schön in Bewegung bleiben >>>
    Registriert seit
    Apr 2008
    Ort
    Heidenheim/ BW
    Beiträge
    1.194
    Fein, ist künstlerisch hochwertig geschrieben!

    Feinzügig zelebriert mit der Unbedingtheit des "Amen" als Abschluss.

    Liebe Grüße nach so vielen Jahren sendet Dir Ingo
    Mein Buch: "Anna & Teresa und die Augen der Katze"
    ist bei Amazon erschienen.

  7. #7
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Behutsalem,

    sehe ich wie IngoRaup - handwerklich sehr gut gemacht...im Flow und wortgewandt. "Treu gewandt"...da musste auch ich nochmal drüberlesen und es in den Kontext bringen. Kann man unterschiedlich auslegen...ich sehe darin eine Art Hörigkeit. Zu meiner Schande muss ich gestehen: Den Begriff "Scharm" kenne ich nicht - vielleicht eine regionale Besonderheit?

    Auch wenn mich "treu gewandt" etwas irritiert...lässt dein schöner Schreibstil mich das auch schon gleich wieder vergessen.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo Ingo Raup;
    Wie schön dich zu lesen; danke für dein Feedback, hab mich sehr darüber gefreut.

    glg. Behutsalem

    Hallo AndereDimension;
    Welch ein Missgeschick.. natürlich sollte es ...Scham von Schämen abgeleiten heißen.. ...sorry, da ist mir wohl unser Kärntnerischer Dialekt unter die Finger gekommen.
    Ich wollte jedoch nicht das Genital der Frau damit umschreiben..
    gewandt.. hingewandt.. sollte ich treugewandt schreiben? hier geht es um die Treue, nicht um Hörigkeit..

    Vielen Dank für deine Fehleraufzeiger..
    Da es wohl niemanden aufgefallen ist.. hier handelt es sich um ein Akrostichon .

    Danke für deine Feedback, hab mich sehr darüber gefreut,
    lg. Behutsalem
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Behutsalem,

    kein Grund zur Panik - solche Flüchtigkeitsfehler unterlaufen auch mir in aller Regelmäßigkeit. Zudem hätte es ja durchaus sein können, dass es diesen Begriff in Kärnten gibt. In Österreich ist vieles anders

    Das Missverständnis bei "treu gewandt" hat folgende Ursache:

    Reg‘ ich mich vor Gier und Lust
    Treu gewandt an
    deine
    Brust
    Bei "treu" im Sinne von treu sein, bleiben...würde man in Verbindungen mit "reg" (regen) an deiner Brust schreiben. Treu zur Brust (hin) be-wegen jedoch drückt Hörigkeit (treu der Pflicht) aus. Sich regen oder nicht regen macht man immer an der Stelle...an der man ist - deshalb müsste es im obigen Fall "deiner" heißen.

    Viele Grüße, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Im Herzen des Vogtlandes
    Beiträge
    5.466
    Zitat Zitat von Behutsalem Beitrag anzeigen



    Scham zerfließt in deiner Hand ?



    @Behutsalem


    Sehr gut geschrieben, Anmerkung oben.

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Im Rosental in Kärnten, Österreich
    Beiträge
    5.136
    Hallo AndereDimension;

    Das leuchtet jetzt ein.. danke, hab's mal so geändert;
    Je mehr ich daran rumdoktore desto mehr fällt mir ins Auge , wie zB. das ich Gieren und Gier doppelt gemoppelt habe;
    Das ist aber auch gut so.. denn nur so schaut man tiefer in seine Zeilen.
    Reg‘ ich mich vor Gier und Lust
    Ich bin am Überlegen anstatt Gier, Reiz und Lust zu schreiben?

    Reg' ich mich vor Reiz und Lust
    Treu gewandt an deiner Brust
    oder noch besser..
    Reg' ich mich im Reiz der Lust
    Treu gewandt an deiner Brust
    ?

    Danke für deine Hilfestellung,
    mlg. Behutsalem

    @Horstgrosse2

    auch dir danke; hab deine Vorschlag gerne übernommen.

    schön dich immer wieder unter meinen Zeilen zu lesen.
    mlg. Behutsalem
    Geändert von Behutsalem (21.08.2018 um 20:38 Uhr)
    Mein NeuestesVom Himmel
    Wortgebundenes
    Behutsalems Gedankenkartonage - Behutsames Gedankengut jetzt neu Behutsalem Neu
    ©auf alle meine Werke
    NEU: meine Homepage (Link im Profil)

  12. #12
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Nähe von Berlin
    Beiträge
    625
    Hallo Behutsalem,

    hättest Du nicht erwähnt, dass es ein Akrostichon ist, wäre es mir auch nicht ins Auge gefallen, weil man ohne Hinweis nicht darauf achtet. Das wäre sehr schade gewesen, denn durch das Akrostichon hat Dein Gedicht für mich wegen der Schwierigkeit noch ein extra Sahnehäubchen verdient, vor allem, weil es ein gereimtes Akrostichon ist. Kompliment.

    Ich hatte mich über die unterschiedlichen Strophenlängen anfangs ein bisschen gewundert, aber nun verstehe ich, dass sie dem Titel „Das Wort zum Sonntag“ geschuldet sind.

    Der Titel lässt zwar nicht auf Anhieb erahnen, dass es um erotische Liebesspiele geht, aber sicher weiß das LI mehr und hüllt sich in Schweigen …

    Gleiten wir ins große – Amen
    Vielleicht eine Aussage, immer „Ja und Amen“ zu sagen, wenn der Geliebte samstags wieder mal verspricht, sich von seiner Frau zu trennen, um sich zu seiner Geliebten zu bekennen, sie aber weiß, dass sie nur hingehalten wird.

    Sehr gerne gelesen und mir Gedanken gemacht.

    Liebe Grüße
    Dabschi
    Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
    (Dietrich Bonhoeffer)

  13. #13
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    2.378
    Hallo Behutsalem,

    warum der Reflex gleich etwas ändern zu wollen? Gaaaanz ruhig bleiben. Textarbeit heißt ja nicht zwangsläufig auch an einem Text zu basteln - in erster Linie geht es um einen ersten Eindruck. Was aus Sicht des einen Lesers unstimmig scheint...ist für einen anderen Leser auf den Punkt. Bei meiner Anmerkung zur Regung geht es nicht um einen Rechtschreibfehler...der sofort korrigiert werden muss...da geht es mehr um die Semantik und die Logik. wenn Du dich mit deiner Formulierung gut fühlst...sie dir passt...dann solltest Du an dieser Stelle auch nichts ändern. Viel wichtiger ist es solche Gedanken mit in den nächsten Text zu nehmen..als eine Art Haltepunkt...an dem man sich selbst nochmal hinterfragt...bevor es dann später andere tun.

    Gruß, A.D.
    Der Abschied entziffert die Handschrift einer Begegnung

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Dein Wort und mein Wort
    Von Artname im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2018, 12:12
  2. Das Wort beim Wort genommen I
    Von Klaus-H im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 07:06
  3. Das Wort beim Wort genommen II
    Von Klaus-H im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 10:59
  4. Am Anfang war das Wort oder Wort und Wirklichkeit
    Von Michael K. im Forum Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 07:54
  5. Das Wort zum Sonntag
    Von horstgrosse2 im Forum Minimallyrik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden